Kategorie: Festival

Bluegrass

Merlefest Mando Mania – Bluegrass Jam mit fünf Mandolinen

In den letzten Tagen habe ich viele Videos von den Mando Mania Konzerten beim jährlichen Merlefest in Wilkesboro angehört. Organisiert werden diese Mando Mania Konzerte jeweils von Tony Williamson der selbst ein hervorragender Mandolinenspieler ist und jedes Jahr die Top Spieler für diesen Event zusammenbringt. Meistens stellt ein Spieler ein Stücke vor, danach bekommt jeder der anderen Spieler seine Durchgänge währen die anderen ihre Chops dazu spielen. Ab und zu gibt es auch mehrstimmige Durchgänge. Ich finde es interessant die einzelnen Spieler und die verschiedenen Mandolinen vergleichen zu können.

Ich habe Playlisten mit allen Videos eines Jahres angelegt, manchmal sind es nur wenige Videos, manchmal kann man das komplette Konzert finden. Hier sind meine Mando Mania Playlisten:

Mando Mania 2018

Mando Mania 2017

Ausnahmsweise mit Geige!

Read more „Merlefest Mando Mania — Bluegrass Jam mit fünf Mandolinen“

Festival

Eurofestival Zupfmusik Bruchsal 2018

Das Eurofestival Zupfmusik 2018 in Bruchsal steht bevor.

Vom 10. -13. Mai treffen sich Zupforchester, Ensembles und Solisten aus der ganzen Welt in Bruchsal.

Ich werde hier die wichtigsten Informationen zum Eurofestival Zupfmusik 2018 in Bruchsal sammeln.

Offizielle Website des Eurofestival:

Eurofestival Zupfmusik | 10.5.-13.5.2018

Das Festivalmagazin ist absofort als Download verfügbar:

http://www.eurofestival-zupfmusik.de/Magazin

Links zu den Websites der Teilnehmer, zu Videos und anderen interessanten Beiträgen sammle ich auf einer eigenen Seite:

Alle Teilnehmer des Eurofestival Zupfmusik 2018

Ich werde mit dem Badischen Zupforchester am Festival teilnehmen, darum schon einmal eine Playliste mit diesem Orchester.

Playliste Badisches Zupforchester

Videos vom Eurofestival Zupfmusik findet ihr in meinem Beitrag

Videos vom Eurofestival Zupfmusik Bruchsal 2018 #bdzef2018

Bluegrass

Merlefest 2012 – Mando Mania – Tolles Konzert mit…

Ende April hat in Wilkesboro wieder das jährliche Merlefest  stattgefunden. Im Jahr 1994 hat Tony Williamson spontan eine Session mit mehreren Mandoline spielern organisiert die wohl hervorragend bei den Zuhörern angekommen ist. Seither ist Mando Mania ein fester Bestandteil beim Merlefest.

Diese Konzert mit ausgewählten Mandolinenspielern zeigt, dass man auch mit Mandolinen alleine ein tolles Programm spielen kann.

Dieses Jahr waren mit dabei:

Sam Bush, Chris Thile, Sierra Hull, Joe Walsh, Tony Williamson

Hier der schöne Lonesome Fiddle Blues von Bill Monroe:

Weitere Stücke im Programm:

  • Earl Scruggs Tribute – Foggy Mountain Breakdown
  • Brilliancy – Sam Bush und Chris Thile asl Duo
  • Ookpik Waltz – Solo von Chris Thile
  • Celtic Medley – Sierra Hull Solo
  • Chick that went hunting

und noch weitere interessante Stücke

Ich finde es sehr interessant die verschiedenen Spielweisen zu beobachten, die verschieden Mandolinen – jeder hat seinen eigenen Stil, und zusammen klingt alles fantastisch.

Playliste Mando Mania – Merlefest 2012

Read more „Merlefest 2012 — Mando Mania — Tolles Konzert mit Fünf Mandolinen und einem Banjo“

Festival

Die 2. European Mandolin and Guitar Academy – 7.…

Die zweite European Mandolin and Guitar Academy fand vom 7. 11. bis 11. 11. 2011  in Trossingen statt.

Da ich am Montag und Dienstag noch arbeiten musste habe ich die ersten beiden Tage leider verpasst. Als ich am Mittwoch Morgen in der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen ankam hatte Don Stiernberg mit seinem Vortrag gerade angefangen. Er berichtete wie er zufällig eine Aufnahme von Jethro Burns hörte, der Jazz auf der Mandoline spielte und so entdeckte, dass man auch Jazz auf der Mandoline spielen kann. Er erzählte von seinem Unterricht bei Jethro Burns und von seinen und Jethros Vorbildern wie Django Reinhardt und Stephane Grapelli.

Als nächstes musste ich mich entscheiden zwischen einem Workshop mit Mike Marshall über brasilianische Choro Musik und einem Workshop mit  Don Stiernberg über Akkorde und Melodien. Ich entschied mich für Mikes Workshop und wir lernten die Akkorde und Melodien von zwei Choros.

Nach der Mittagspause war jeden Tag Zeit für Einzelunterricht bei den drei Lehrern für Mandoline. Ich hatte die seltene Gelegenheit eine Unterrichtseinheit mit Caterina Lichtenberg als Lehrerin und Alon Sariel als Schüler zu verfolgen. Sie arbeiteten an einem romantischen Solostück von Raffaele Calace.

Mirko Schrader bot während dieser Zeiteinen Workshop an in dem eigene Arrangements von Pop- bzw. Rock-Songs erarbeitet wurden, mit Mandolinen und Gitarren, aber auch mit verschiedenen Perkussionsinstrumenten und Gesang.

Mirko leitete am Nachmittag auch das Mandolinenorchester. Mirko hatte eine Bearbeitung des Beatles Songs Eleanor Rigby mitgebracht bei dem die Orchesterspieler auch singen mussten. Mike Marshall hatte Santa Morena von Jacob do Bandolim für Zupforchester und zwei Solomandolinen bearbeitet, er übernahm auch mit Caterina Lichtenberg den Solopart in diesem Stück. Schliesslich wurde auch noch eine Bearbeitung des bekannten America aus der West Side Story von Leonard Bernstein geprobt. Alle drei Stücke wurden dann auch beim Abschlusskonzert am Donnerstag erfolgreich aufgeführt.

Parallel zum Mandolinenorchester gab es eine Gruppe für „non readers“, in der einige Stücke unter Anleitung von Don Stiernberg ohne Noten erarbeitet wurden. Diese Gruppe erarbeitet zum Beispiel das Stück Topsy, ein Gypsy Jazz Standard der 1947 von Django Reinhardt aufgenommen worden war. Dabei konnte dann jeder auch Mal das Improvisieren üben.

Nach dem Abendessen präsentierten Mike und Caterina verschiedene neuere Kompositionen für und mit Mandoline aus Amerika.

Dann war Zeit zum Reden und Austausch von Erfahrungen, Geschichten, Noten und Instrumenten, und bald war auch die abendliche Jam Session voll im Gange. Zusammen mit Don Stiernberg spielten Mandolinenspieler aus verschiedenen Europäischen Ländern Jazz Standards, Bluegrass Stücke, skandinavische Melodien oder sogar deutsche Polkas (!). Nicht nur die flachen F- oder A-Style Mandolinen spielten mit, auch einige deutsche oder italienische Mandolinen mischten sich in die Jam Session.

Stundenplan (klicken für gössere Darstellung):

Die European Mandolin and Guitar Academy wurde zum zweiten Mal in Trossingen in Deutschland durchgeführt. Die Bundesakademie für Musikalische Jugendbildung ist ein Zentrum für die Musikalische Fortbildung seit den 1970er Jahren. Die Akademie wird gerade renoviert und erweitert, im nächsten Jahr soll ein neuer großer Konzertsaal fertiggestellt werden. Ich habe dort in den 1970er Jahren an einen Lehrgang für die Leitung von Zupforchestern und Gitarrenchören teilgenommen. Damals hatte ich einige Unterrichtsstunden bei Takashi Ochi, und ich lernte Rüdiger Grambow bei dieser Gelegenheit kennen.

Jeder Morgen begann mit einer Präsentation der vier Dozenten bei der es um die musikalischen Biographie, um Vorbilder und Einflüsse ging.  Jeder der vier Dozenten gab mit Bildern, Tonbeispielen und Videos interesante Einblicke in das, was ihn begeistert hat und seine musikalische Laufbahn bestimmt hat.

Die Lehrer gaben am Montag Abend ein Lehrer Konzert, am Dinestag Abned präsentierte die egma Junge Talente, anschliessend gab es einen Beitrag der beiden Teilnehmer aus Finland Jouni Koskimäki und Jarmo Romppanen unter dem Motto „Finlandia“.

Das Haus der Musik Trekel hatte seine Ausstellung mit Noten von Dienstag bis Donnerstag aufgebaut, Alfred Woll gab am Montag einen Vortrag über die Konstruktion von Mandolinen.

Am Donnerstag Abend fand das große Abschlusskonzert statt. Im ersten Teil spielten das Mandolinenorchester, Don’s Band und Mirkos Arrangement Workshop. Im zweiten Teil spielten Mike und Caterina, Caterina und Mirko und Mike und Don verschiedene Duos aus Klassik, Choro und Jazz mit zwei Mandolinen oder Mandoline und Gitarre. Leider fanden nur sehr wenige Besucher zu diesem Konzert in die Bundesakademie.

Der letzte Abend war wieder gefüllt mit reden und jammen, oder einfach nur zuhören was die anderen spielten bis es schließlich Zeit war ins Bett zu gehen. Mir hat es besonders Spass gemacht noch spät in der Nacht ein paar Stücke mit Alon Sariel zu spielen.

Die Teilnehmer der 2. European Mandolin Academy  kamen aus:

Deutschland, Finnland, Griechenland, Grossbritannien, Israel, Italien, Kolumbien, Kroatien, Österreich, Russland, Schottland, Schweden, Schweiz, Tschechische Republik,

Diese 2. European Mandolin and Guitar Academy war sehr anregend und hat mir viele Eindrücke und neue Ideen gegeben. Ich habe interessante Mandolinenspieler getroffen und neue Freunde kennen gelernt.

Die 3. European Mandolin and Guitar Academy soll bereits nächstes Jahr Anfang Oktober stattfinden.

Ort

Bundesakademie Trossingen

Organisation

Die European Mandolin and Guitar Academy wurde von der european guitar and mandolin association egma organisiert

http://www.egma-online.org/

Rüdiger and Simone Grambow und das Team der Bundesakademie Trossingen haben alles perfekt organisiert. Auch das Essen war hervorragend.

http://www.egma-online.org/index.php?option=com_content&task=view&id=73&Itemid=90

Dozenten / Ausstellung

Caterina Lichtenberg

http://www.caterinalichtenberg.de/

Mike Marshall:

http://mikemarshall.net/

Don Stiernberg:

http://www.donstiernberg.com/

Mirko Schrader:

http://www.mirkoschrader.de/

Haus der Musik Trekel: http://www.trekel.de/

A. Woll: http://www.woll-mandolinen.de/

Zeitungsberichte:

Mandolinen zeigen erstaunliche Bandbreite

Musikerin-reist-mit-Baby-an.html