Schlagwort: Lieblingsstücke

Choro

Edu Miranda Trio – Tico Tico no Fubá –…

In den letzten Tagen habe ich Tico Tico no Fubá geübt und endlich mal richtig auswendig gelernt. Bei der Suche nach passenden youtube Videos habe ich die folgende sensationelle Version dieses brasilianischen Super-Hits gefunden:

TICO TICO NO FUBÁ – Edu Miranda Trio DVD

Edu Miranda , Tuniko Goulart e Giovani Goulart ao vivo

Edu Miranda stammt aus Brasilien und lebt seit 1989 in Portugal. Dort vermischte er seine brasilianischen Wurzeln mit der Musik Portugal. Bei myspace kann man lesen:

When it arrived at Portugal in 1989, Edu Miranda’s musical identification with the Portuguese culture was immediate. His mandolin, genuinely Brazilian, was enchanted with the music that he found at Portugal, doing that the „choro“ and the samba that formed him in Brazil, acquired a new accent.

Er spielt zusammen mit Giovanni Goulart am Schlagzeug und Tuniko Goulart an der Synth-Gitarre. Edu Miranda beherrscht die Bandolim perfekt, Tuniko entlockt seiner Synth-Gitarre manchmal überraschende Klänge und Giovani Goulart ist am Schlagzeug ebenfalls virtuos mit dabei. Alle drei zeigen vor allem auch viel Freude an der Musik  und Humor.

Die Besetzung als Trio erinnert eher an eine Jazz-Bestzung, die Musik ist aber stark geprägt vom Choro.

Ganz toll ist, dass es das komplette Konzert als youtube Videos zu sehen gibt.

Playliste Edu Miranda Trio

Weitere Playlisten zu Tico Tico no Fubá:

Read more „Edu Miranda Trio — Tico Tico no Fubá — Tolle Choro Musik aus Portugal“

Allgemein

Cattle in the Cane – Tolles Mandolinenstück!

Heute Morgen habe ich ein neues Stück geübt – Cattle in the Cane. Ich habe mir kürzlich die Noten dazu von  http://www.fiddletunes.nl/ – heruntergeladen, eine Homepage mit vielen Noten für Bluegrass, Fiddletunes  und ähnliche Musik.

Cattle in the Cane hat einen ersten Teil in A-Dur, und einen zweiten Teil in A-Moll. Das macht die Melodie interessant und abwechslungsreich. Cattle in the Cane sollte eher gemütlich gespielt werden, nur die richtigen Bluegrasser spielen das schneller.

Ich kenne Cattle in the Cane auch von der CD Bluegrass Mandolin Extravaganza. Auf dieser CD spielt Sam Bush eine tolle und sehr abwechslungsreiche Version von diesem Stück. Noten seiner Version und verschiedene andere Versionen für Mandoline, Gitarre und Banjo im tabledit Format gibt es auf  http://www.alltabs.com/bluegrass_tabs.php?id=C

Weitere Noten für dieses Stücke findet man auf der ABC Homepage: http://abcnotation.com/searchTunes?q=cattle+in+the+cane&f=c&o=a

Interessant ist auch die folgende Seite: http://www.candlewater.com/ra3/cattlein.html

Eine weitere Version im Texas Fiddle Style findet man auf der Homepage von Pete Martin http://www.petimarpress.com/

Pete bietet verschiedene komplette Bücher zum Download an – quasi als Shareware – wenn man die Noten verwenden möchte bittet er um die  Bezahlung der Noten. Cattle in the Cane ist im Heft Texas Fiddle Style Transcriptions Part 1 enthalten.

Ich habe eine Reihe von Cattle in the Cane videos bei youtube gefunden und in der Playlist unten gesammelt. Wer das Stück kennen lernen oder selbst spielen möchte sollte sich diese Videos anschauen! Viel Spass mit Cattle in the Cane!

David Mold – Cattle in the Cane

An improvisation based on the tune Cattle In The Cane

Playlist – Cattle in the Cane

Versionen für Mandoline, Fiddle und Banjo, Bluegrass Band, Fiddle + Mandoline + Cello, Gitarre – viel Spass mit Cattle in the Cane!

Amazon Tipp für Mandolinenspiele (Partnerlink)

Ultimate Mandolin Songbook (Book & CD) (Englisch) von Janet Davis

Allgemein

Pajarillo – Paradestück für das Cuatro Venezolano – Venezuela

Mein Lieblingsstück aus Venezuela heisst Pajarillo. Pajarillos werden typischerweise auf einem Cuatro gespielt. Das Cuatro ist eine kleine vierseitige Gitarre die sehr viel Ähnlichkeit mit einer Tenor Ukulele hat. Aber Pajarillo ist ein Tanz der auch oft in anderen Besetzungen gespielt wird. So spielt der bekannte Geiger Alexis Cardenas den Pajarillo auf seiner Geige. Auch auf der Querflöte wird der Pajarillo häufig gespielt. Fast immer ist aber doch noch ein Cuatro dabei, dass dann auch zu dem typischen Pajarillo-Sound beiträgt.

Hier zunächst eine Version mit Alexis Cardenas und dem Jugendsinfonieorchester aus Venezuela unter der Leitung von Gustavo Dudamel:

„Fuga con Pajarillo“II Parte Gustavo Dudamel „Teresa Carreño“ Youth Symphony Orchestra

Jedesmal wenn ich Pajarillos anhöre juckt es mich in den Fingern und ich habe Lust mitzuspielen. Die Struktur des Pajarillo ist sehr einfach, immer wieder wiederholen sich die selben drei Akkorde. Die Kunst dabei ist es so toll zu improvisieren, dass es doch immer interessant bleibt, auch wenn so ein Pajarillo manchmal fast 10 Minuten lang dauert. Auch wenn ein Cuatro nur vier Saiten hat – es bietet ganz tolle Möglichkeiten diese drei Akkorde auf hunderterlei Arten zu spielen. Duch die Anschlagstechnik die der Flamenco Technik auf der Gitarre sehr ähnlich ist werden fantastische Klänge erzeugt.

Das folgende Video zeigt eine Version gespielt von Bandola Llanera, Cuatro, Gitarre, Bassgitarre und Maracas – die Maracas dürfen bei Venezolanischer Musik auch nie fehlen. In diesem Video kann man gut die Spieltechniken der Bandola Llanera und des Cuatro sehen – wer spanische Flamencomusik kennt wird die Ähnlichkeit gut erkennen.

09 05 08 „Pajarillo“ por Ensamble Venezuela

09 05 08 „Pajarillo“ por Ensamble Venezuela
Hochgeladen von CCSBolivar. – Sieh mehr Musikvideos, in HD!

Die nächste Version wird von einem Venezolanischen Mandolinenorchester gespielt – die Estudiantina UNEXPO de Puerto Oradz. Als Soloinstrument ist wieder ein virtuos gespieltes Cuatro zu hören.

Pajarillo y Chipola. Estudiantina UNEXPO de Puerto Ordaz

Playlist Pajarillo

In der Playlist habe ich noch einige andere tolle Pajarillo Versionen aufgenommen. Es beginnt mit einer Jazz Version mit Huascar Barradas (Querflöte) und Jorge Polanco (Cuatro). Dann gibt es noch eine Version mit der Gruppe Recoveco wieder mit Alexis Cardenas an der Violine und Ricardo Sandoval (Cuatro). Auch am Berkeley College of Music wurde schon Pajarillo gespielt, eine Version mit Violine, eine andere mit Querflöte, beides mal geleitet und bearbeitet von Sandro Morales Santoro.

Dann gibt es noch ein ganz tolles Video vom Abschluss eines Konzertes des Simon Bolivar Jugendorchsters bei den Proms – den Promenadenkonzerten des BBC. Was da abläuft ist einfach fantastisch, das muss man gesehen haben.

Zum Schluss habe ich gerade noch ein Video mit dem Fandango für Cembalo von Antonio Soler aufgenommen – solche Musik war die Grundlage für die Entwicklung des Pajarillo in Venezuela.

Weitere Informationen

Cuatro Venezolano and Bandola llanera im Atlas of Plucked Instruments: http://www.atlasofpluckedinstruments.com/south_america.htm

Wikipedia über Joropo: http://en.wikipedia.org/wiki/Joropo und http://de.wikipedia.org/wiki/Joropo

Informationen über die Musik Venezuelas

Merken

Lieblingsstücke

Hallelujah – Leonard Cohen / Allison Crowe / K.…

Hallelujah ist eines der bekanntesten Liedern von Leonard Cohen und wird sehr oft auch von anderen Sängern und Sängerininnen gesungen. Unter anderem wurde das Lied auch im Film Shrek verwendet. Ich habe mir einige Versionen angehört und möchte diese vorstellen.

Leonard Cohen ist in der Nacht zum 11.11.2016 gestorben.

Leonard Cohen

Eine schöne Cover-Version ist die von Allison Crowe die sich mit dem Piano begleitet – vermutlich die Version mit den meisten views bei youtube:

Hallelujah (Leonard Cohen) – Allison Crowe live performance

Read more „Hallelujah — Leonard Cohen / Allison Crowe / K. D. Lang / Jeff Buckley“