Schlagwort: Walzer

Allgemein

Joseph Rico – Der berühmte Komponist aus Neapel in…

Joseph Rico (1876-1957) war ein Komponist der zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Paris sehr erfolgreich war. Berühmt ist er für seine langsamen Walzer, aber er hat auch mehrere Hefte speziell für Mandoline veröffentlicht – kein Wunder, denn Joseph Rico stammt aus Neapel und spielte selbst die Mandoline.

Ich habe 5 Hefte mit Stücken von Joseph Rico und habe gerade ein Stück für youtube aufgenommen. Es handelt sich dabei um einen Schottisch – ein Modetanz der auch als ein Vorläufer des Ragtime betrachtet wird. Beim Durchspielen eines der Hefte ist hat mir dieses Stück am besten gefallen.

Ich spiele es als Mandolinensolo, im Prinzip gab es aber wohl eine komplette Fassung für Mandolinenorchester oder Estudiantina wie diese Ensembles in Paris damals genannt wurden. Im Laufe des Videos habe ich auch Titelblätter der Mandolinenhefte von Joseph Rico eingebaut.

La Mandoline en France – Joseph Rico – Schottisch Indiscrète

Eternel Souvenir – Joseph Rico – Romance Sans Paroles

Eine der bekanntesten Kompositionen von Josep Rico ist der gesungene Walzer J’ai tant pleuré, der 1907 sehr erfolgreich war und von dem es mehrere youtube Videos gibt. J’ai tant pleur’e ist übrigens auch in einem der Mandolinenhefte enthalten, zudem besitze ich eine Einzelausgabe dieses Walzers.

Bérard – J’ai tant pleuré – 1907 (Belle Epoque)

J’ai tant pleuré (J. Rico)
(Valse Chantée)
(avec accompagnement d’Orchestre)
Mr. Bérard
de l’Eldorado, Paris

Disque Odéon, chanson n° 60518
ca. 1907

Encore une chanson d’Adolphe Bérard, mais j’aime beaucoup ce chanteur. D’abord parce qu’il a une voix qu’on reconnait tout de suite, et aussi pour les chansons qu’il chante. Ici, c’est une chanson mélodramatique, une valse typique de la Belle Epoque, et un énorme succès en 1907 (à un tel point que 50 plus tard, „J’ai tant pleuré“ était encore enregistré par Réda Caire et André Dassary!). Cette valse a été enregistré par Dickson, mais la version enregistré la plus connue est sans doute celle de Bérard, qui date de 1907/1908. Un des succès de Bérard dans son registre „chanteur de charme“. L’autre face du disque est aussi un succès, c’est „Gaby“, encore plus mélodramatique!

Marjal „J’ai tant pleuré“

Valse Belle époque crée par Dickson en 1907. L’interprétation de Marjal est plus récente (!!!) bien entendu. Des infos sur Marjal??? Dur dur…. sinon qu’il a beaucoup enregistré les tubes des autres.

Hier noch eine neue Aufnahme von einem Sänger der sich bei youtube  Wanderratten nennt, für meinen Geschmack etwas zu schnell gesungen:

J’ai tant pleuré pour toi

Ein Nachkomme von Joseph Rico hat 2003 eine CD mit Walzern und Serenaden produziert – eine CD die ich immer wieder gerne höre. Auf der Homepage http://www.josephricomusic.com/ kann man Ausschnitte anhören und weitere Informationen über Joseph Rico finden. Interessant ist auch die Beziehung zur Firma Rico die heute zu den wichtigsten Herstellern von Spielblätter für Klarinetten und Saxofon ist.

Links zu Joseph Rico

Homepage: http://www.josephricomusic.com/

Informationen über Joseph Rico: http://www.delabelleepoqueauxanneesfolles.com/Rico.htm