Blog

Blog

Rock und Pop

YouTube – Lily Allen – Not Fair – Bluegrass…

Schon mehr als 6 Millionen Aufrufe hat dieses Video der jungen Sängerin Lily Allen aus London bei youtube bekommen – ich bin froh, wenn meine Videos mehr 1000 Aufrufe haben.

Das Video beginnt mit einer typischen Country-Ansage durch einen im grellbunten Anzug gekleideten Cowboy
Die Szene spielt in einer Country Scheune, und die Band ist die Parodie einer typischen Country Band, ebenfalls mit Cowboy-Klamotten und die Spieler machen einen etwas dümmlichen Eindruck und tanzen gegen Ende des Videos ziemlich doof durch die Gegend.
Untypisch für einen Pop-Song ist auch das Banjo, das gegen Ende des Videos auch ein kurzes Bluegrass-Solo übernimmt.

Der Song selbst gefällt mir aber gut, deshalb gefallen mir die Life-Videos von Its not Fair eigentlich besser als das offizielle Video.

Hier zunächst das offizielle Video:

Lily Allen – Not Fair

Dann ein Life Video von einer TV-Show:

Lily Allen singing Not Fair live on Ant & Dec’s Saturday Night Takeaway

Und als drittes ein Amateur Video von einem Konzert bei dem besonders gut zu sehen und zu hören ist, dass dieser Song eine Menge Potential hat und sehr gut bei den Zuhörern ankommt:


Lily Allen CDs bei Amazon kaufen (Partnerlink):

Blues

Hornby Blues Odyssey – mit Doug Cox und Dave…

Hornby Blues Odyssey – mit Doug Cox und Dave Harris

Hornbey Blues Odyssey

Wieder einmal habe ich ein tolles Konzert auf der Seite des CBC – also des Kanadischen Rundfunks – gefunden. Als Abschluss des Hornby Island Blues Workshops fand ein Konzert mit dem Titel Hornby Blues Odyssee statt.

Mit dabei waren auch zwei Mandolinenspieler, Doug Cox und Dave Harris.

Doug Cox

Doug Cox

Doug Cox

Doug Cox spielt Gitarren, Dobro und auch ab und zu Mandoline. Er ist ein sehr vielseitiger Musiker und er unterrichtet auch regelmäßig bei Seminaren wie eben dem Hornby Island Blues Workshop.

Playliste Doug Cox


Dave Harris

Dave Harris

Dave Harris spielte als Strassenmusiker, aber auch in verschiedenen Bands, bevor er sich auch seine One Man Band spezialisierte. Er hat sich viel von den Blues Musikern des frühen 20ten Jahrhunderts abgeschaut und macht eine tolle One Man Show. Auf seiner Myspace Seite http://www.myspace.com/daveharrisonemanband hat er eine Reihe von Videos, wo er über seine Vorbilder erzählt und einige Beispiele seiner Auftritte gefilmt hat. Besonders toll finde ich seinen Pedal betriebenen Bass (fotdella -> Wikipedia), die man in seinem Video One Man Band -Documentary sehen kann. Aber auch die Verwendung eines Koffers als Basstrommel (suitcase kick drum) mit Fussmaschine ist interessant. Dave wechselt teilweise in einem Stück die Instrumente und spielt Gitarre, Fiddle, Mandoline, und wieder Gitarre, sing, spielt Mundharmonika und trommelt dazu auf seiner suitcase kick drum oder spielt den Bass auf der fotdella – wirklich genial!

My busking led me to the one man band style (no split on the take) and I’ve developed it from a simple guitar, rack harp and foot operated drums to the current show, which includes 2 steel body guitars, 12 string guitar, fotdella (foot operated bass), mandolin, banjo, 2 fiddles, harps, suitcase kick drum, high-hat and various noisemakers.

Playliste Dave Harris


Doug Cox – Without Words (Amazon Partnerlink)

 

Merken

Merken

Merken

Volksmusik

Maria, ihm schmeckt’s nicht – Filmmusik mit Andreas Wäldele,…

Andreas Wäldele, Mandolinist und Geiger, hat bei der Musik für den Film Maria, ihm schmeckt’s nicht mit Mandoline und Geige mitgewirkt. Die Mandoline sorgt für den richtigen italienische Flair in diesem Film. Der Film kommt Anfang August 2009 in die Kinos.

Die Badische Zeitung berichtete darüber in folgendem Artikel:

Bei „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ gibt Andreas Wäldele den Ton an (veröffentlicht am 07. Juli 2009 auf badische-zeitung.de)

Hier ein Video mit Andy Wäldele und dem Armin Heitz Trio:


DVD bei Amazon kaufen (Partnerlink):

Maria ihm schmeckt’s nicht

Allgemein

CAPTAIN CORELLI’S CAMBRIDGE CANCER CLUB

Alison Stephens, die bekannte englische Mandolinistin hat zusammen mit Mike Maran den Captain Corelli’s Cambridge Cancer Club (CCCCC) ins Leben gerufen und möchte 100’000 £ zur Unterstützung für die Bekämpfung des von Krebs sammeln.

CAPTAIN CORELLI’S CAMBRIDGE CANCER CLUB

Beide sind im letzten Jahr etwa zur gleichen Zeit an Krebs erkrankt und befinden sich in Therapie.

Hier ein Video mit Alison: La Tristezza D’Inverno by Alison Stephens

Wer das Projekt unterstützen möchte findet auf der CCCCC Homepage die notwendigen Informationen.

Die Filmmusik im Film Corellis Mandoline nach dem Roman von Louis de Bernieres wurde von Alison Stephens gespielt. Im letzten Jahr erschien bei Naxos eine CD mit Musik von Raffaele Calace.

Alison Stephens hat im Frühjahr eine neue CD mit dem Titel SOUVENIRS aufgenommen die im Herbst erscheinen wird.

Lesen sie auch:

Souvenirs bei Amazon kaufen (Partnerlink):