Kategorie: Andere Zupfinstrumente

Andere Zupfinstrumente

Victor Solomin – Domra – Elektrische Domra – Jazz

Anfang des Jahres habe ich mir verschiedene Videos mit dem Domra-Spieler Victor Solomin und seiner Band angeschaut. Victor spielt auf seiner Domra traditionelle Musik, klassische Musik, aber hauptsächlich Jazz mit seiner Solominband.

Heute habe ich zwei neue Videos in seinem youtube Kanal entdeckt. Das erste ist eine Aufnahme des Libertango von Astor Piazzolla, gespielt auf der Domra mit Klavierbegleitung. Die Aufnahme entstand beim ersten Internationalen Festival für die Musik von Astor Piazzolla in der Ukraine  www.astorfest.org
First International Festival Astor Piazzolla’s Music, Ukrainian National Philarmonic Hall 13 Oktober 2009

Victor Solomin Fantazia to Libertango by Astor Piazzolla

Victor Solomin, domra – Alexey Bogolubov, piano

First International festival Astor Piazzolla’s music, Ukrainian National Philarmonic Hall 13 Oktober 2009

Was mir von Victor Solomin vor einem Jahr zuerst aufgefallen war ist das folgende Video mit einer Aufnahme von Fragile von Sting:

Fragile (Sting) – Played by Victor Solomin and his Band – Domra

Interessant bei den Jazz Videos finde ich auch noch die Aufnahmen von  Spain von Chick Korea, es gibt aber viele weitere gute Videos. Aus dem Bereich Klassik gibt es verschiedene Stücke von J. S. Bach und Alfred Schnittke.

Etwas total anderes ist das zweite neue Video, eher ein Pop-Song, allerdings im 5/4 Takt, gesungen von Nadin Branitskaya und begleitet von der Solomin Band:

Весна Spring

SOLOMINBAND Music by Victor Solomin, words by Dar’ya Gorbatcheva, vocal – Nadin Branitskaya

Weitere Informationen:

youtube Kanal Solomin Band: http://www.youtube.com/user/SOLOMINBAND

Homepage Solomin Band (English): http://www.solomin.org.ua/eng/


Buchtipp für Mandolinenspieler (Amazon Partnerlink)

Ultimate Mandolin Songbook (Book & CD)

Andere Zupfinstrumente

Das Tamburitza Orchester KUD Dobrec aus Slowenien – Abba…

Kürzlich habe ich über Fernc Sebö und sein Ensemble geschrieben. In diesem Ensemble wurde auch ein Instrument verwendet, das ich als Tambura bezeichnet habe. Eigentlich gehört zur Tambura die auch Tamburitza oder Tamburica genannt wird eine ganze Familie von Zupfinstrumenten, die in Slowenien, Kroatien und benachbarten Ländern gespielt werden.

Informationen über diese Instrumente kann man im Atlas of Plucked Instruments finden: Instruments of Kroatia

Viele Informationen findet man auch in der Wikipedia: Tamburica und Bisernica

Ausserdem findet man viele Informationen in deutscher Sprache auf der Homepage des Tamburitza-Orchesters Trausdorf: http://www.tamburica-trausdorf.at/

Bei der weiteren Beschäftigung mit diesen Instrumenten habe ich die Videos des Tamburitza Orchesters Dobrec entdeckt, ein Orchester, das ähnlich wie ein Mandolinenorchester aufgebaut ist, aber statt Mandolinen die Tamburitza-Instrumente verwendet.

Auf der Homepage des Orchesters kann man folgende Informationen finden:

It all began in 1993, when a tamburitza beginner’s course was first founded, located at an elementary school Osnovna sola Dragatus,. ….With hard work and creativity of our leader Anton Grahek, and that of other members of the orchestra, we are dedicated to spreading the sound of tamburitza and that of Bela krajina across our homeland as well as abroad. Our aim is to familiarize people with our rich musical heritage and our traditional folk instrument tamburitza. Every year we participate at different festivals for tamburitza and mandoline orchestras of Slovenia, where, to this day, an expert jury already awarded us with three awards. Our most important achievement dates back in 2003 as we released our first CD.

Next to authentic folk songs of Bela krajina and that of Slovenia, we also perform songs from other nations, musical arrangements and adaptations of evergreens, latin american and classical musik. However, our ochestra is especially renowned for its unique sound and melody as well as brilliant performing technique.

Übersetzung:

Es begann im Jahr 1993, als ein Anfängerkurs für Tamburitza in der Grundschule Osnovna sola Dragatus angeboten wurde…..Durch die harte Arbeit und die Kreativität unseres Leiters Anton Grahek, und anderer Mitglieder des Orchesters haben wir uns der Verbreitung des Klangs der Tanburitza und von Bela krajina in unserem Heimatland und in anderen Ländern gewidmet. Unser Ziel ist es unser reiches musikalisches Erbe und unser traditionelles Volksinstrument Tamburitza bekannt zu machen. Jedes Jahr nehmen wir an verschiedenen Festivals für Tamburitza Orchester und Mandolineorchester in Slowenien teil und haben dabei bisher drei Auszeichnungen bekommen. Unser größter Erfolg war die Aufnahme einer eigenen CD 2003.

Ausser der authentischen Volksmusik von Bela krajina spielen wir auch Lieder anderer Länder, Bearbeitungen von Evergreens, Lateinamerikanischen Stücken und klassischer Musik. Unser Orchester ist besonders für seinen einzigartigen Klang und die brilliante Spieltechnik bekannt.

Im ersten Video spielt das Orchester die Bohemian Rhapsody:

KUD Dobreč – Bohemian Rhapsody

KUD Dobreč – Seviljski brijac

KUD Dobreč – Abba Medley

 

Andere Stücke im Repertoir des Orchesters sind zum Beispiel Over the Rainbow, Lambada, Walzer No. 2 von Schostakovich, Besame Mucho oder Perfidia.

Playlist mit weiteren Videos; die Playlist beginnt mit einem Video das aus der Zusammenarbeit des Orchesters mit dem bekannten Sänger Janez Doltar entstand – playlist aktualisiert Juli 2016:

Playlist Tamburitza Orchester KUD Dobrec

Weitere Informationen

youtube Kanal KUD Dobrec


CD Tipp (Amazon Parterlink)

Tamburitza! Hot String Band Music 1910-1950 Box-Set, Doppel-CD

Andere Zupfinstrumente

Ricardo Sandoval und Alexis Cardenas / Recoveco

Ricardo Sandoval stammt aus Venezuela und lebt seit einigen Jahren in Frankreich. Mit seiner Gruppe Recoveco ist er vor zwei Jahren bei France Musique aufgetreten. Dieses Video mit der Eigenkomposition mit dem Titel Ibagué me quieras habe ich heute entdeckt:

RECOVECO sur France Musique

„Ibagué me quieras“ de Ricardo Sandoval / Recoveco en el programa de Arièle Butaux „Sur tous les tons“ / France Musique – Radio France

Bei Recoveco spielt auch der fantastische Geiger Alexis Cardenas mit. Alexis Cardenas ist gleichermassen als Interpret klassischer Musik wie auch in der Gruppe Recoveco mit Venezulanischer Folklore zu Hause.

In diesem Video geht es um eine Version des Pajarillo, der aber ausgiebig mit Bachscher Musik dekoriert wird. Nach der Geigen-Einleitung folgt dann ein Solo mit den Maracas, wieder ein Stück von Bach, bevor die Zupfer mit dem eigentlichen Pajarillo einsteigen, unter anderem mit Ricardo Sandoval der dieses Mal das Cuatro spielt.

Das Video ist wirklich fantastisch, ich habe es mir nun schon einige male angehört.

YouTube – Alexis Cardenas y RECOVECO

Lesen sie auch:


CD Tipp (Amazon Partnerlink)

Los Pajaros Perdidos – Christina Pluhar und das Ensemble l’Arpeggiata

Andere Zupfinstrumente

Xu Fengxia / Experimentelle Musik mit Guzheng und Sanxia

Eine Konzertankündigung in der heutigen Badischen Zeitung hat mein Interesse für Xu Fengxia geweckt:

Ohne Noten, aber mit Vertrauen (veröffentlicht am 01. Oktober 2009 auf badische-zeitung.de)

Xu Fengxia ist eine chinesische Instrumentalistin und Sängerin, die in China die traditionellen chinesischen Instrumente gelernt hat und seit 1991 in Deutschland lebt. Sie spielt sehr moderne und experimentelle Musik auf traditionellen chinesischen Instrumenten, der Zither Guzheng und dem  dreisaitigen bundlosen Zupfinstrument Sanxia. Dabei ist sie sehr experimentierfreundlich, streicht die Guzheng auch einmal mit einem Boden oder nutzt ihre Instrumente als Percussionsinstrumente.

Informationen zu diesen Instrumenten findet man auf der Homepage von Xu Fengxia.

Zur Zeit spielt sie zusammen mit dem Schlagzeuger Lucas Niggli.

Zwei Videos zeigen diese Besetzung, einmal mit Sanxia und einmal mit Guzheng.

Niggli-Xu at Haiti

For the first time Lucas Niggli and Xu Fengxia played in Haiti. Watch a part of their concert in Jacmel, at the Alliance Francaise. Xu played the Sanxian, a three stringed fretless instrument from China

Second part of live concert in Uster featuring Lucas Niggli on drums and Xu Fengxia on guzheng and singing.

Qianxingzhe trio with Guenter Baby Sommer-drums, Gunda Gottschalk-violin and Xu Fengxia-sanxian, vocal at the Shanghai Conservatory, oct.20, 2008. Duet Sommer/ Xu

In folgenden Video spielt sie sehr temperamentvoll ein Solo auf dem Sanxian, eine Komposition eines Slovenischen Musikers:

Xu Fengxia plays a composition by Slovenian reed player Vasko Atanasovski called Faranga. Solo at Pinacoteca Bologna 17.07.2008

Wikipedia über Xu Fengxia

Zum Abschluss noch ein Video mit der Guzheng

Xu Fengxia solo at Willisau Jazz Festival 2007

Playlist Xu Fengxia

Weitere Informationen

Homepage von Xu Fengxia (englisch und deutsch): http://www.xu-music.de/

Homepage Lucas Niggli: www.lucasniggli.ch

youtube Channel von Xu Fenxia mit vielen weiteren Videos in verschiedenen Besetzungen:


CD So Stark (Amazon Partnerlink)

CD Black Lotus (Amazon Partnerlink)