Schlagwort: Ukulele

Ukulele

Mehr als 1000 Ukulelen spielen Beethoven

Ein Artikel in der New York Times über das Ukulele Orchestra of Great Britain – das ist schon überraschend. Hier kann man es lesen:

New York Times: No Tiptoeing Through the Tulips

Und was war der Anlass für diesen Artikel? Das Ukulele Orchestra of Great Britain spielte bei den renommierten Proms, den Promenadenkonzerten des BBC in der Royal Albert Hall. Und offensichtlich hatte man sich für dieses Konzert etwas besonderes einfallen lassen – wer wollte, konnte seine eigene Ukulele mitbringen, um dann beim Konzert zusammen mit dem Ukulele Orchestra Beethovens Freude schöner Götterfunken mitzuspielen – insgesamt waren wohl über 1000 Ukulelespieler mit dabei – ob das ein Weltrekord war?

So hat sich das angehört:

1000 Ukes Play

More than a 1000 Ukuleles play Ode to Joy with the Ukulele Orchestra of Great Britain at the 2009 BBC Proms. This could only happen in the UK because we are all slightly crackers.

Backstage 1:

George Hinchliffe of the Ukulele Orchestra of Great Britain backstage at the Albert Hall

Zuerst klimpert er kreuz und quer vor sich hin, als er dann mitbekommen hat, dass er aufgenommen wird legt er richtig toll los.

Backstage 2:

Meredith Higgins plays Dream a Little Dream of Me on ukulele whilst in line for the Ukulele Orchestra of Great Britain’s BBC Proms Concert, 18th August 2009 Read more „Mehr als 1000 Ukulelen spielen Beethoven“

youtube

Beirut – Zach Condon – Postcards from Italy

Vor einiger Zeit habe ich ein Cover eines Songs – Postcards from Italy – von Beirut entdeckt, das mit Mandoline und Blockflöte gespielt wurde.

Hier zunächst eine Live Aufnahme dieses Songs:

Beirut – Postcard from Italy (Live)

Zu diesem Song gibt es auch ein Video von Alma Harel:

 

Dass dieser Song auch anderen gefällt sieht man daran, dass es ausser der Version für Flöte und Mandoline auch mehrere andere Cover Versionen bei youtube gibt.

Beirut ist ein Projekt des Gitarristen Zach Condon, bei dem zeitweise bis zu 11 Musiker mitgewirkt haben. Zach Condon wurde auf Reisen durch Europa vor allem durch die Musik des Balkans und der Sinti und Roma beeinflusst. Das hört man vor allem an den Bläsersätzen der Band. Aber auch das Akkordeon in der Band ist typisch für den Balkan Sound.

Charakteristisch sind aber auch die Ukulelen und gelegentlich die Mandoline für die Begleitung.Gerade diese Kombination von Ukulelenbegleitung, Akkordeon und Bläsersätzen finde ich sehr interessant.

Zach Condon hat 2008 das Projekt beendet, da es ihm offensichtlich zu groß geworden ist. 2009 wurden aber zwei neue CDs von ihm veröffentlicht.

Beirut – Nantes

Beirut – Elephant Gun

Diese und weitere Videos in meiner Playlist:

Mehr über Beirut in der Wikipedia: Beirut

The Rip Tide (Limited Edition) (Amazon Partnerlink)

No No No

Ukulele

James Hill – Der Virtuose der Ukulele – One…

James Hill ist einer der besten Ukulele Spieler. Beim Ukefest 2009 hat er mit der bekannten One Note Samba demonstriert, wie man auf der Ukulele gleichzeitig Melodie, Akkorde, und ein „dreiteiliges Drumset“ spielen kann.

Das Ganze hat er sehr schön in seinem Auftritt präsentiert, zuerst wir das Drumset zusammengebastelt, danach kommen Akkorde dazu, und zum krönenden Abschluss wird auch noch die Melodie ergänzt.

James Hill hat seine letzte CD True love don’t weep zusammen mit der Cellistin Anne Davison produziert, mit dabei waren aber auch Kathy Fink und Marcy Marxer, von denen ich in diesem Blog auch schon geschrieben habe, und weitere Musiker mit verschiedenen Instrumenten. Auf der Homepage kann man sich einige Auszüge von dieser CD anhören.

Über die CD heisst es auf der Hompage:

True Love Don’t Weep is an eclectic offering of tunes new and old, original and re-discovered. Poignant songs are punctuated by quicksilver instrumentals and raucous sing-a-longs; ukulele, banjo, cello, voice, guitar, brass and winds entwine through 12 tracks that resonate unabashedly with bluegrass, old-time, dixieland, gospel, and blues influences.

Das folgende Video zeigt James Hill und Anne Davis bei einem Interview in Singapur, im zweiten Teil des Videos (etwa ab 3:30) spielen sie dann zusammen einen Song:

James Hill & Anne Davison CNA PrimeTime Morning Interview

Ein Track aus der CD – Ode to a frozen boot (Ode an einen gefrorenen Stiefel) – ist in einer Solofassung von 2007 bei youtube zu finden:

Weitere Informationen


The Old Silo – Amazon Partnerlink

True Love Don’T Weep – Amazon Partnerlink

Rock und Pop

Katzenjammer – Frauenband aus Norwegen

Neue Videos von Katzenjammer gibt es im aktuellen Beitrag: http://www.gezupftes.de/?p=6025

Hier der Beitrag vom August 2009:

Gestern habe ich die Videos der norwegischen Frauenband Katzenjammer entdeckt. Katzenjammer, das sind vier junge Frauen aus Norwegen, die mit vielen Instrumenten spritzige und witzige Popmusik spielen und singen.

Hier ein Video mit dem Daemon Kitty Rag:

Die Band ist gerade in Deutschland unterwegs und hat unterwegs auch einige Radiostationen und Festivals besucht – wenn man mit Google sucht kann man einige Spuren dieser Tour durch Deutschland finden.

Das auffallendste Instrument von Katzenjammer ist der handbemalte Balalaika-Bass mit einem Katzengesicht. Weitere Instrumente sind Banjo, Mandoline, Domra, Gitarre, Trompete, Akkordeon, Klavier, Kazzoo und wohl auch eine Sammlung von Keksdosen, die als Schlaginstrumente verwendet werden. Insgesamt werden so um die 20 verschiedene Instrumente bei den Auftritten verwendet.

Das folgende Video stellt die Band etwas vor, so erfährt man, dass der Name sich von eine Comic – den Katzenjammer Kids ableitet – und dass sich die vier Musikerinnen auch mit Figuren aus diesen Comics identifizieren. Die Band lässt sich durch visuelle und musikalische Anregungen zu ihren Stücken anregen, und spielt und singt eine bunte Mischung von Bluegrass, Folk, Balkan-Pop, …

Das erste Album der Band mit dem Titel Le Pop ist letztes Jahr in Norwegen erschienen und soll in Kürze auch in Deutschland erschienen.

Viele Videos von Life-Auftritten habe ich in der Playlist Katzenjammer zusammengestellt – es gibt aber noch viel mehr: Read more „Katzenjammer — Frauenband aus Norwegen“