Schlagwort: Deutschland

Panflöte

Ulrich Herkenhoff – Meister der Panflöte

Ulrich Herkenhoff gilt als einer der wichtigsten Panflötenvirtuosen in Deutschland. Auf seiner Homepage http://www.art-of-pan.de/ kann man über seine wichtigsten Erfolge lesen:

Als Interpret „klassischer“ Werke veranlaßte Ulrich Herkenhoff bereits mehrere zeitgenössische Komponisten zu Originalkompositionen für die Panflöte, darunter Harald Genzmer und Enjott Schneider. Sein Motto THE ART OF PAN steht für das langfristige Projekt, die Panflöte als seriöses Konzertinstrument zu etablieren. 1992 wurde er mit dem Münchner „Förderpreis des Gasteig Kulturkreises“ (Vorsitz : Hans-Werner Henze) ausgezeichnet . 1996 erhielt er den „Bayerischen Staatsförderpreis für junge Künstler“, und im Jahr 2000 verlieh ihm die Deutsche Phonoakademie für seine CD „Symphonic Cinema“ den begehrten „Echo Klassik-Preis“ als Instrumentalist des Jahres.

Leider gibt es bisher keine Videos von Ulrich Herkenhoff im Zusammenspiel mit Zupfinstrumenten. Er hat aber auch schon zusammen mit Gitarre konzertiert, und für Ende 2010 ist ein Konzert mit dem Gitarristen Prof. Wolfgang Jungwirth geplant. Zwei interessanten Videos zeigen Herkenhoff mit Improvisationen über Rumänische Musik, begleitet von Laurentiu Ciocanel am Tambal (ein Instrument ähnlich dem ungarischen Cambal oder dem Hackbrett aus der Volksmusik) – das klingt wenigstens ähnlich wie die Zupfinstrumente:

Ulrich Herkenhoff and Laurentiu Ciocanel

Ulrich Herkenhoff, panflute and Laurentiu Ciocanel, tambal, play rumanian folkmusic at the panflute-workshop in Garsten,Austria.:

Ein Beispiel für moderne Musik ist die Interpretation des oft gespielten Syrinx,  im Original für Querflöte von Claude Debussy:

Ulrich Herkenhoff plays „Syrinx“

Ulrich Herkenhoff, panflutevirtuoso, plays „Syrinx“ from Claude Debussy on his ebony-wood-panflute, made by himself.

Auch Barockmusik lässt sich sehr gut auf der Panflöte spielen, hier ein Satz von Johann Sebastian Bach:

Ulrich Herkenhoff and Capella Istropolitana 2

Als letztes Video hier nun das Video von der Echo Verleihung. Am Anfang des Videos erfährt man ein paar Informationen über Ulrich Herkenhoff.

Ulrich Herkenhoff, Echopreis 2000

Filmmusik aus Jenseits von Afrika von John Barry

Weitere Informationen

Homepages von Ulrich Herkenhoff:

Die offizielle Homepage : www.art-of-pan.de

Der Verlag – Originalkompositionen, Bearbeitungen, CDs, DVDs: www.muscal-verlag.com

Der Panflötenshop – Panflöten aus Bambus und Edelhölzern: www.panfloetenshop.com

Das Panflötenstudium: www.panfloetenstudium.eu

Informationen über das Instrument Tambal: http://www.eliznik.org.uk/RomaniaMusic/tambal.htm


CD Tipp: Recital – Ulrich Herkenhoff (Amazon Partnerlink)

Allgemein

Heinrich Albert und das erste Gitarrenquartett

Heinrich Albert war ein deutscher Gitarrist und Komponist. Auf der Homepage zum 2007 durchgeführten Heinrich Albert Gitarrenwettbewerb findet man die folgende Kurzbiografie:

Heinrich Albert, geboren 1870 in Würzburg, lebte lange Zeit in Gauting, wo er 1950 starb. In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts fanden sich seine Kompositionen in den Konzertprogrammen aller namhafter Gitarristen und in über zweihundert Konzerten wurde er zu einem bedeutenden Wegbereiter des künstlerischen Gitarrespiels. Er hinterließ eine umfassende Sammlung von Eigenkompositionen und eine Gitarrenschule, nach der Generationen von Gitarristen ihr Instrument lernten.

Heinrich Albert hat ab 1909 das erste Gitarrenquartett aufgebaut und mit diesem Quartet bis 1920 gespielt. Für dieses Ensemble hat Heinrich Albert auch zwei Gitarren-Quartette komponiert.

Heinrich Albert hat mehrere Schulwerke für die Gitarre und Mandoline herausgegeben. Ich besitze ein Exemplar der Mandolinenschule und habe verschiedene Schulwerke für die Gitarre verwendet.

Wer sich für die Geschichte und Musik Heinrich Albert interessiert sollte zunächst die Homepage von Andreas Stevens besuchen – er hat Informationen aus erster Hand und kennt sich vermutlich am besten mit Biografie und Werk Heinrich Alberts aus. Andreas Stevens hat auch eine CD mit Stücken von Heinrich Albert veröffentlicht.

Interessant sind auch die beiden Fachartikel von Gregg Miner und Allan Morris über das erste Gitarrenquartett.

Bei youtube habe ich nicht sehr viele Videos mit der Musik von Heinrich Albert gefunden. Von Zoran Anic gibt es zwei Videos mit der Sonate Nr. 1 für Gitarre.

Zoran Anic – H. Albert – Sonata No.1

The Tenth International Guitar Festival Belgrade, Serbia February 7 – 14, 2009

Weiter gibt es ein Duett, offensichtlich von einen Duo aus Russland gespielt.

Heinrich Albert (1870 -1950) ~Duet~

Das Dritte Video enthält als drittes Stück (ab ca. 3:32) einen Foxtrott von Heinrich Albert für Gitarre, ein Stück das ich früher auch gespielt habe.

Six classical guitar pieces

Playliste Heinrich Albert

Links zu Heinrich Albert:

Andreas Stevens, Gitarre: http://www.stevens-gitarre.de/albert-info.htm

Gregg Miner: Heinrich Albert and the World’s First Harp Guitar Quartet: http://www.harpguitars.net/players/month-player,7-04.htm

Allan Morris: Heinrich Albert and the First Guitar Quartet: http://www.guitarandluteissues.com/morris/heinrich.htm

Heinrich Albert Gitarrenwettbewerb: http://www.digtone.com/gauting/albert/leben.html

Early Romantic Guitar Composers, mit Biographie von Heinrich Albert: http://www.earlyromanticguitar.com/erg/composers.htm

Gelas Gitarren / Doppelresonanzgitarre von Richard Jacok: http://www.studia-instrumentorum.de/MUSEUM/weissg_doppeldecke.htm

CD Tipp (Amazon Partnerlink)

Soloduotrioquartett – Deutsche Gitarrenmusik

Allgemein

Covered Grass – Bluegrass

Heute möchte ich die deutsche Bluegrass Band Covered Grass mit einigen Videos vorstellen. Auf ihrer Homepage http://www.covered-grass.de/ schreibt die Band:

Auch wenn der Begriff „Bluegrass“ in Deutschland kaum einem etwas sagt: Werden Menschen per Zufall mit dieser Musik konfrontiert, reagieren sie fast immer positiv. Und genau das will Covered Grass – die Leute an der eigenen Begeisterung für diese rein akustische Musik teilhaben lassen. Gegründet im Mai 2006, bietet die Band inzwischen ein Repertoire, das von Bluegrass-Klassikern bis zu aktuellen Stücken von Künstlern wie den „Dixie Chicks“ oder „Alison Krauss & Union Station“ reicht, von flotten Spaßnummern bis zu rührenden Balladen.

Mitglieder der Band sind

  • Julia Martini – Gesang
  • Volker Fisher – Banjo, Gesang
  • Ralph Bonfanti – Gitarre
  • Joon Laukamp – Mandoline, Fiddle
  • Carsten Manz – Kontrabass

Die Band orientiert sich wohl eher an dem neueren Bluegrass Repertoir, beispielsweise mit Songs von Lynn Morris oder Gilian Welch, zumindest habe ich diesen Eindruck von den verfügbaren Videos bekommen. Die Band spielt sehr gut zusammen, besonders der mehrstimmige Gesang klingt überzeugend.

Die folgenden Videos vermitteln einen Eindruck von der Band und ihrem Repertoir.

COVERED GRASS – Listen To The Music – Official Video

Covered Grass – Caney Fork River

Covered Grass – One More Night – CD Release Nov. 2011

Covered Grass – „FISH“

Covered Grass – Meine Playliste