Schlagwort: Kanada

Singer/Songwriter

Dan Mangan – Robots: „Robots need love too, they…

Ein tolles Lied habe ich heute im Canada Live Podcast entdeckt. Der Sänger heisst Dan Mangan und wurde gerade zum Artist of the Year der XM Satellite’s Verge Music Awards gewählt. Besonders schön ist der Schluss des Songs, bei dem das Publikum zum Mitsingen animiert wird, was es auch immer gerne macht:

Robots need love too, they want to be loved by you.

Interessant ist auch die Verwendung einer Weissenborn Gitarre, eine Slide Gitarre, im Arrangement des Songs.

Auf der Homepage des Sängers danmanganmusic.com heisst es:

After two sold out CD Release shows at the Vancouver East Cultural Centre, Mangan looks forward to bringing his four-piece and new material across Canada in October and throughout Europe in November / December ‘09. To boot, Mangan recently took home “Artist Of The Year” from XM Satellite’s Verge Music Awards, beating out acts like Joel Plaskett and Alexisonfire for the top spot – a high profile award with a $25,000 cash-prize.

Dan Mangan kommt im November auch nach Deutschland, ich bin sicher, dass er dann auch hier bekannt werden wird.

Die CD-Version von Robots mit Bildern und Zeichnungen von Robotern:

Dan Mangan – Robots

Und noch eine Live-Version:

Dan Mangan – Robots – Vancouver Folk Fest ’09


CD Dan Mangan – Oh Fortune (Amazon Partnerlink)

CD Dan Mangan – Nice, Nice, Very Nice (Amazon Partnerlink)

Ukulele

James Hill – Der Virtuose der Ukulele – One…

James Hill ist einer der besten Ukulele Spieler. Beim Ukefest 2009 hat er mit der bekannten One Note Samba demonstriert, wie man auf der Ukulele gleichzeitig Melodie, Akkorde, und ein „dreiteiliges Drumset“ spielen kann.

Das Ganze hat er sehr schön in seinem Auftritt präsentiert, zuerst wir das Drumset zusammengebastelt, danach kommen Akkorde dazu, und zum krönenden Abschluss wird auch noch die Melodie ergänzt.

James Hill hat seine letzte CD True love don’t weep zusammen mit der Cellistin Anne Davison produziert, mit dabei waren aber auch Kathy Fink und Marcy Marxer, von denen ich in diesem Blog auch schon geschrieben habe, und weitere Musiker mit verschiedenen Instrumenten. Auf der Homepage kann man sich einige Auszüge von dieser CD anhören.

Über die CD heisst es auf der Hompage:

True Love Don’t Weep is an eclectic offering of tunes new and old, original and re-discovered. Poignant songs are punctuated by quicksilver instrumentals and raucous sing-a-longs; ukulele, banjo, cello, voice, guitar, brass and winds entwine through 12 tracks that resonate unabashedly with bluegrass, old-time, dixieland, gospel, and blues influences.

Das folgende Video zeigt James Hill und Anne Davis bei einem Interview in Singapur, im zweiten Teil des Videos (etwa ab 3:30) spielen sie dann zusammen einen Song:

James Hill & Anne Davison CNA PrimeTime Morning Interview

Ein Track aus der CD – Ode to a frozen boot (Ode an einen gefrorenen Stiefel) – ist in einer Solofassung von 2007 bei youtube zu finden:

Weitere Informationen


The Old Silo – Amazon Partnerlink

True Love Don’T Weep – Amazon Partnerlink

youtube

The Good Lovelies – Harmoniegesang und Bluegrass aus Kanada

The Good Lovelies – das sind drei sympathische Sängerinnen aus Kanada, die sich mit Gitarre, Banjo, Klavier und ab und zu auch mit der Mandoline oder der Ukulele begleiten. Zum Beispiel in dem folgenden Video:

The Good Lovelies ‚Lie Down‘ music video

 

 

Mir gefällt vor allem der tolle dreistimmige Harmoniegesang der Good Lovelies,  Caroline Brooks, Kerri Ough und Sue Passmore. Das Trio ist in Toronto beheimatet. Ihre erste CD ist im Januar 2009 erschienen. Der Stil der Good Lovelies erinnert an die Andrews Sisters, aber enthält auch Elemente aus Folk und Bluegrass.

Ende 2009 erschien eine spezielle Weichnachts-CD „Under the Misteltoe“

Playlist mit weiteren Videos der Good Lovelies

 

 

Homepage mit Informationen und auch einem Player mit den Stücken der Good Lovelies: goodlovlies.com

Myspace: http://www.myspace.com/goodlovelies

CDS von The Good Lovelies – Amazon Partenrlink

Klavier

Michael Kaeshammer – Boogie-Woogie Piano und Gesang

Heute Morgen habe ich den letzten Canada Live Podcast mit Michael Kaeshammer angehört.

(Podcast nicht mehr verfügbar)

Michael Kaeshammer ist Pianist und Sänger, er spielt Booggie und Stride Piano und zupft auch mal direkt an den Saiten oder benutzt den Flügel als Ersatz für ein Schlagzeug. Das kann man sehr schön in diesem Video sehen und hören:

Michael Kaeshammer Hamps Boogie-Woogie / Sweet Georgia Brown

Fats Waller / A Handful of Keys

Heute morgen ist mir im Posdcast besonders das letzte Stück aufgefallen, A Handfull of Keys von Fats Waller. Kaeshammer geht sehr kreativ mit diesem Stück um und hat verschiedene Effekte eingebaut. Leider habe ich keine Aufnahme dieses Stücke mit Michael Kaeshammer gefunden, dafür aber eine Menge anderer Videos von Handful of Keys, die ich in einer Playlist zusammengestellt habe. Neben reinen Piano-Aufnahmen gibt es dieses Stück oft auch gesungen oder als ausgearbeitetet Tanz-Show. Ich habe bemerkt, dass mir das Stück sogar besser gefällt, wenn es nicht so schnell gespielt wird, wie es die Klavierspieler gerne spielen – das Stück scheint ein richtiges Bravourstück zu sein, das zu Höchstleistungen herausfordert.

Spontan habe ich mir beim hören der Aufnahme von Kaeshammer vorgestellt, dass sich dieses Stück auch sehr gut für eine Fassung mit Mandoline und Gitarre eignen würde – wer versucht sich mal daran?

Zum Abschluss noch ein Video mit Michael Kaeshammer als Sänger, ein gut gemachtes Video mit netten Effekten:

Michael Kaeshammer Isabelle live @ Glenn Gould Studio

Playliste Michael Kaeshammer

Website  Michael Kaeshammer: Michael Kaeshammer


CD + DVD: Kaeshammer Live! (Amazon Partnerlink):