Schlagwort: Carcassi

Gitarre

Matteo Carcassi – 25 Etüden Op. 60 – Grundlage…

Die Etüden von Matteo Carcassi waren die ersten richtigen Stücke für klassische Gitarre, die ich gelernt gabe. Diese Etüden vermitteln eine solide Grundlage für die klassische Gitarrentechnik, und sind gleichzeitig tolle Musik – so macht das Gitarre lernen richtig Spass.

Ich hatte eine Ausgabe der Etüden von Silvio Ranieri (Edition Crantz), der in Belgien Mandoline und Gitarre unterrichtet hat. Diese Ausgabe ist sehr gut, die Fingersätze für linke und rechte Hand sind gut durchdacht, und so haben diese Etüden mir sehr geholfen, auch ohne Lehrer eine gute Technik zu entwickeln.

Die Noten für diese Etüden kann man heutzutage sich leicht von verschiedenen Quellen herunterladen. Allerdings ist es unter Umständen doch sinnvoll eine moderne Edition mit Fingersätzen und Hinweisen zu besorgen.

Zum kennenlernen der Stücke kann man sich die meisten der Etüden auch bei youtube anhören – es ist aber gar nicht so leicht gute Aufnahmen zu finden. Es gibt einige Playlisten mit allen 25 Etüden – diese sind eine gute Möglichkeit brauchbare Videos zu finden.

Ich habe selbst eine Playlist begonnen, diese enthält aber noch nicht alle 25 Etüden – ich werde diese nach und nach ergänzen:

Hier eine weitere Playliste mit allen 25 Etüden:

Playliste von Benutzer guitarclaus – Carcassi op. 60

Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/guitarclaus

Am besten haben mir allerdings die Aufnahmen von Gabriel Schebor gefallen die dieser auf einer romantischen Gitarre gespielt hat. Die meisten der Etüden klingen dabei so, wie ich sie mir auch vorstelle.

Schebor benutzt dabei die historische Spieltechnik, die Carcassi in seiner Schule op. 59 beschrieben hat, und damit nicht die Technik mit der man die Etüden üblicherweise heute spielt.

Hier meine Playliste mit den Aufnahmen von Gabriel Schebor

The purpose of this video series is to show the results of playing according to Carcassi’s technique, as he exposed in his „Méthode… op.59“ of 1836.
Carcassi indicates clearly that the ring finger should used only for 4 notes arpeggios (where unavoidable) and 4 notes chords. No nail playing, thumb always in „rest stroke“ and little finger resting on the soundboard. This approach shows similarity with Fernando Sor’s technique and resembles strongly to late renaissance and baroque lutes one.

Weitere Informationen

Wikipedia über Matteo Carcassi (Deutsch):

Wikipedia über Matteo Carcassi (englisch):

Ausgezeichnete Aufahmen von Carcassi Etüden findet man im Classical Guitar Forum (kostenlose Anmeldung und Aktivität im Forum erforderlich):

Hinweise zu den  25 Etüden (Engl.):

Ausführliche Biographie von Matteo Carcassi (Engl.):

Noch eine Biographie (Engl.):

Kostenlose Noten

Carcassi Homepage mit allen Kompositionen von Matteo Carcassi (alte Editionen):

Ausgabe von Eythor Thorlaksson (Classical Guitar School):

Carcassi Etüden bei IMSLP:

Carcasssi Noten von Edson Lopes:

Etüden Nr. 1, 2, 3 und 7:

Etüden 7 und 8 mit Tabulatur (auf Seite miscellaneous):


Werbung: Unterstützen sie mein Blog! Infos und Partnerlinks hier!

Notentipp: Melodische und fortschreitende Etüden: op. 60. Gitarre. (Edition Schott)

(Amazon Partnerlink)