Schlagwort: Oud

Andere Zupfinstrumente

Google zupft auch! – Holiday Logo: Der Oud –…

Google hat in seinem Holiday Logo zu Weihnachten 2010 den Oud – die Arabische Laute – aufgenommen. Das hat mich natürlich ganz besonders gefreut. Der Oud ist die Arabische Laute, die Wikipedia schreibt dazu:

Der Oud (arabisch ‏عود‎, DMG ʿūd, auch als Aoud, Ud oder ûd transkribiert, türkisch auch Ut, persisch Barbat ) ist eine Kurzhalslaute aus dem Mittelmeerraum beziehungsweise dem Nahen Osten. Als Vorläufer der europäischen Laute kam der Oud durch die Mauren in Andalusien wie auch über heimkehrende Kreuzfahrer nach Europa.

Der Oud (in der arabischen Sprache ist dieses Instrument männlich) gilt als Vorläufer der mittelalterlichen abendländischen Laute. Auch Lauten in Transkaukasien gehen auf den Oud zurück. Oud bedeutet „Holz“. Die Erklärung für diesen Namen ist einfach: Die Araber übernahmen die mit einer Holzdecke versehene persische Laute und setzen sie an die Stelle des alten hautbedeckten Instruments.

Der Oud besitzt keine Bünde und hatte bis ins 9. Jahrhundert nur vier Saiten. Der berühmte Musiker und Musiktheoretiker Ziryab fügte eine fünfte Saite hinzu. Heute wird der Oud doppelchörig bespannt, moderne Saiten werden gewöhnlich (nach dem Vorbild der Konzertgitarre) aus Nylonseide hergestellt, wobei die Basssaiten mit Metalldraht – etwa aus Silber, Kupfer oder verschiedenen Legierungen – umsponnen sind.

Google Holiday Logo Weihnachten 2010 mit der Oud

Google Holiday Logo 2010 Oud
Google Holiday Logo 2010 Oud

Mit dieser Suche findet man viele interessante Seiten über die Oud: http://www.google.de/#q=Oud&ct=holiday10-hp&oi=ddle&hl=de&fp=3cadb483bc8f8289

(Ich hoffe dass google nichts gegen die Verwendung dieses Screenshots hat – sonst werde ich das wieder löschen)

Darum habe ich mir heute auch das Thema Oud ausgewählt. Vor einiger Zeit habe ich die interessante Homepage und die Videos des Oud Spielers, Komponisten und Gitarristen Mahmoud Turkmani entdeckt.

Mahmoud Turkmani – Oudspieler, Gitarrist und Komponist

Turkmani ist auch Komponist und hat die traditionelle Spieltechnik der Oud mit neuen Elementen erweitert. Er setzt die Oud auch in modernen Kompositionen ein, dabei verbindet er auch Musik mit Multimedia Elementen wie man im zweiten Video mit der Aufnahme einer Aufführung von Ya Sharr Mout sehr gut sehen kann.

Aus seiner Biografie (von der Homepage)

Der innovative Komponist, Gitarrist und Oudspieler Mahmoud Turkmani gilt als Erneuerer und Brückenbauer zwischen zeitgenössischer westlich-klassischer und arabisch-traditioneller Musik. In Halba/Libanon aufgewachsen, studierte er am Moskauer Konservatorium klassische Gitarre und Komposition (1983 – 1989). Weitere Studien folgten bei Oscar Ghiglia (1989/90, Konservatorium Basel), Juan Carmona (1991/92, Flamenco Programm, Andalucia) und Stephan Schmidt (1994-97, Konservatorium Bern). Stephan Schmidt erweckte in ihm das Bedürfnis, seine eigene musikalische Sprache zu entwickeln. Über mehrere Jahre hinweg erarbeitete Mahmoud Turkmani seine eigene musikalische Welt, die, basierend auf seinem multi-kulturellen Hintergrund, eine eigenständige Form und Ausdruckskraft fand. … Mahmoud Turkmani tritt als Solist und in verschiedenen Formationen in vielen europäischen und arabischen Ländern auf. Seit 1994 komponiert er für namhafte Musiker/innen und Orchester, wie zum Beispiel Keyvan Chemirani, Barry Guy, Patricia Kopatchinskaya, Conrad Steinmann, Matthias Ziegler, Trio Aspekte, Erato String Quartet, Klangheimlich Ensemble, Nouvel Ensemble Contemporain, Eos Gitarrenquartett, Berner Symphonie-Orchester, Kairo Symphonie-Orchester u.a. Im multimedialen Projekt „Ya Sharr Mout“ experimentiert Mahmoud Turkmani mit Video, Wort und Ton. Im Moment arbeitet er an einer Komposition über das Buch „Liliths Rückkehr“ der libanesischen Dichterin Joumana Haddad.

Hier zunächst ein Solostück mit Mahmoud Turkmani in dem man die Oud und Mahmoud Turkmanis Spieltechnik sehr gut sehen kann.

Mahmoud Turkmani- Soudfa / صدفة

Ya Sharr Mout – Live in Beirut

„Ya Sharr Mout“ is an audio-visual performance by composer and musician Mahmoud Turkmani (http://www.mahmoudturkmani.com ) and VJ Rhaps (Michael Spahr, http://rhaps.com ) with texts by Nadia Tuéni. This film shows parts of the opening concert in Beirut, Lebanon, in October 2007. (Footage by www.dschointventschr.ch)

Weitere Informationen

Homepage Mahmoud Turkmani mit Informationen und einigen Videos: http://www.mahmoudturkmani.com/

youtube Kanal von Mahmud Turkmani mit vielen Videos: http://www.youtube.com/user/mturkmani

Meine Linksammlung zum Thema Oud: http://pinboard.in/u:mandoisland/t:oud/