Schlagwort: Mandoloncello

Konzerte

Mike Marshall und Chris Thile – Das Woodsongs Konzert

Mike Marshall

Mike Marshall ist heute einer der besten Mandolinisten aus den USA. Seit gut 30 Jahren spielt er alles, was auf Mandoline, Mandola und Mandocello (in Deutschland Mandoloncello) möglich ist, von Bluegrass über Dawg bis zum Jazz, von Klassik bis hin zu brasilianischer Choromusik.

In den frühen 80er Jahren spielte er im David Grisman Quintett. In den Mandolin World News – damals die wichtigste Zeitschrift für Mandolinenspieler – schrieb er die Beginners Page mit Tips zum Lernen der Mandoline.

Im Modern Mandolin Quartett spielte er Bearbeitungen klassischer Musik von Bach oder der Nussknacker-Suite bis hin zu Gershwins West Side Story.

Seit einigen Jahren interessiert er sich auch sehr für die brasilianische Choro Musik, und hat intensive Kontakte mit den brasilianischen Mandolinisten wie Hamilton de Holanda oder Dudu Maia geknüpft.

Mit diesem Hintergrund ist es auch leicht nachvollziehbar, dass Mike nun zusammen mit Caterina Lichtenberg im Duo spielt, eine gemeinsame CD ist in Vorbereitung.

Mike war dieses Jahr als Lehrer bei der European Mandolin Academy, jeden Sommer findet in Kalifornien das Mandoline Symposium satt wo er ebenfalls regelmäßig unterrichtet.

Interview mit Mike Marshall (englisch) mit einigen interessanten Informationen: digitalinterviews

Chris Thile (Aussprache: Thi – li)

Chris Thile wurde vor allem bekannt durch die sehr erfolgreiche Band Nickel Creek. Er spielt fantastisch gut Mandoline, und ist wie Mike Marshall auch sehr vielseitig. Er ist mit Sicherheit das Vorbild für viele junge Mandolinenspieler in den USA und weltweit. Er geht sehr kreativ mit der Mandoline um und hat schon früh seinen ganz eigenen Stil und Sound entwickelt.

Woodsongs

Jede Woche findet in einem alten Theater in Lexington, Kentucky ein Konzert statt, veranstaltet von Michael Johnathon – die WoodSong’s Radio Hour. Diese Konzerte kann man als Audio- oder Video-Datei herunterladen – ein riesiges Archiv an ausgezeichneter Musik.

Mike Marshall und Chris Thile haben zusammen das Konzert Nr. 287 gespielt – ein Konzert das man unbedingt gesehen und gehört haben sollte. Beide spielen virtuos und genial zusammen, das Programm geht von Bachs Goldberg-Variationen bis hin zu vielen Eigenkompositionen der beiden. Die Radio Hour dauert wie zu erwarten ist eine Stunde, aber im Anschluss, nach einer Umbaupause spielten Mike und Chris noch ein langes Programm mit vielen weiteren Stücken.

Am Anfang spielte jeder ein Solostück. Mike begann mit Odeon von Ernesto Nazareth, auch das erste Stück in meiner Playlist unten.

Zum Download der Aufnahmen geht es hier: Woodsongs Archive

Wer es sich sparen will das Video herunterzuladen der kann die meisten Stücke ohne die Ansagen und Unterhaltungen zwischen den Stücken bei youtube finden. Einmal sollte man aber das komplette Video ansehen, denn man erfährt doch einiges über Mike und Chris und die Stücke, die sie spielen.

Ich habe die entsprechenden youtube Videos in meiner Playlist Mike Marshall zusammengestellt:

Weitere Informationen

Homepage Mike Marshall: http://www.mikemarshall.net/

Homepage Chris Thile: http://www.punchbrothers.com/

Woodsongs Radio Hour


CD Tipp (Amazon Partnerlink)

Live Duets – Mike Marshall and Chris Thile

Mandoloncello

Haydn – Konzert für Mandoloncello und Zupforchester * Mandolinenorchester…

Das Mandoloncello ist in Deutschland in den Mandolinenorchestern nicht mehr häufig zu finden. Japanische Mandolinenorchester haben aber fast immer auch das Mandoloncello besetzt. Als Soloinstrument habe ich das Mandoloncello aber bisher noch nicht gehört.

Das Japanische Mandolinenorchester Musica del Mandolino hat ein Video mit dem Cellokonzert Nr. 1 von Joseph Haydn bei youtube eingestellt. Das Konzert wurde von Toshiyuki Koseki für Mandoloncello und Zupforchester arrangiert. Toshiyuki Koseki spielt auch den Solopart in dem folgenden Video.

Mandoloncello Concerto

Joseph Haydn Cello Concerto No.1 C-Dur
played on Mandolin Orchestra and solo Mandoloncello
in Kumamoto, Japan
Orchestra:Musica del Mandolino

Solo Mandoloncello and Arrrangement:Toshiyuki Koseki

Sehr interessant ist auch die zeitgenössische Komposition für Zupforchester Migratory Birds for Mandolin Orchestra (Zugvögel), die man sich auf der Homepage von Toshiyuki Koseki Toshiyuki Koseki auf der Seite music anhören kann.

CD Tipp – Tone Poems (Amazon Partnerlink):