Schlagwort: Russland

Mandoline

Olga Egorova – Mandolinenpower aus Russland – Mit elektrischer…

Olga Egorova ist eine Mandolinenspielerin aus Russland. Sie hat zunächst wie die meisten Spieler aus Russland Domra studiert und einen Abschluss in klassischer Musik an der Musikakademie in Moskau gemacht. Danach hat sie sich auch mit der Mandoline beschäftigt und Folk und Bluegrass für sich entdeckt. Schliesslich hat sie auch die Möglichkeiten erkannt die elektrische Mandoline bietet, zusammen mit Effektgeräten und ganz speziell mit dem Looper.

Mit dem Looper kann sie nun ganz alleine ihre Stücke nach und nach aufbauen und damit den Klang eines ganzen Ensembles erzeugen. Immer wieder tippt sie mit der Fussspitze auf ein Pedal um neue Sounds und Mixes zu erzeugen – das sieht richtig interessant aus und es macht Spass ihr dabei zuzusehen.

Aber auch ohne Looper überzeugt Olga Egorova, zum Beispiel mit ihrer Version von Asturias – das erste Video der Playliste.

Schön sind auch die Videos mit Bilder-Geschichten zu denen Olga Egorova Musik komponiert hat.

Read more „Olga Egorova — Mandolinenpower aus Russland — Mit elektrischer Mandoline, Looper und Effektgeräten“

Weltmusik

IZUMRUD – Tolle Musik mit Domra, Balalaika und Akkordeon…

Die Gruppe IZUMRUD aus Jekaterinburg ist im Moment wohl die progressivste Band die Musik auf den traditionellen russischen Volksinstrumenten Domra, Balalaika und Bayan (Akkordeon) spielt.

Dieses Jahr ist die Gruppe beim Picknick Jazz Festival in Tomsk aufgetreten, Ausschnitte von diesem Auftritt kann man im folgenden Video sehen. Zwischen den einzelnen Stücken werden die Bandmitglieder interviewt – leider verstehe ich kein Russisch. Im zweiten Teil des Videos ist übrigens der Auftritt der amerikanischen Sängerin Mary McBride zu sehen die im Sommer mehrere Konzerte in Russland gegeben hat.

Die Mitglieder der Band sind:

  • Michail Sidorov – balalaika, artistic leader
  • Nadezhda Zhikhareva – domra
  • Svetlana Solovey – domra
  • Rinat Yakupov – accordion
  • Konstantin Prokoshin – counter-bass
  • Evgeni Khantchin – percussion
  • Edward Smolenskiy-sound engineer

группа ИЗУМРУД (IZUMRUD) г. Екатеринбург

Gruppe izumRUd aus Ekaterinenburg – Konzert beim Jazz Festival Picknick in Tomsk.

Viele Videos aus den vergangenen Jahren zeigen die vielen Facetten von IZUMRUD. Beim Jazz Festival präsentierte sie sich sehr rockig, mit lautem Schlagzeug und elektrisch verstärktem Balalaika-Bass. Bei anderen Auftritten spielte die Gruppe zusammen mit anderen Rock- oder Jazz-Bands. Mit der Sängerin Veronika Bulycheva hat IZUMRUD die Musik für den Dokumentafilm „Voyage de l’Oural à Paris“ aufgenommen. Teilweise wurden Schauspieler oder Tänzer in die Auftritte integriert, aber auch die Bandmitglieder selbst geben Tanz-Einlagen, besonders bei den Zugaben.

Das folgende Video wurde 2011 bei einem Auftritt in Spanien aufgenommen. Das komplette Konzert (12 Videos) ist bei youtube verfügbar, ich habe es auch in meine Playliste aufgenommen.

IZUMRUD in Spanien (2011)

Das Stück mit dem Titel „Western“ erinnert an das bekannte „House of the rising sun“.

Ein Stück mit vielen wirkungsvollen Tanz-Einlagen:

Czardas von Monti

Wirkungsvoll präsentiert wird der Czardas von Monti – der Schlagzeuger spielt dabei ganz virtuos das Xylophon. Am Ende des Auftritts spielt er dann sogar mit verbundenen Augen auf dem mit einem schwarzen Tuch abgedeckten Xylophon:

Read more „IZUMRUD — Tolle Musik mit Domra, Balalaika und Akkordeon aus Jekaterinburg (Russland)“

Lieblingsstücke

Riccardo Drigo – Die berühmte Serenade aus der Oper…

Ich habe gerade ein neues Archiv mit digitalisierten Noten entdeckt, das Archiv des Niederländischen Rundfunks http://www.muziekschatten.nl/

In diesem Archiv ist mir die Serenade von Riccardo Drigo aufgefallen und ich habe Informationen über diesen Komponisten und Dirigenten und die Serenade zusammengesucht.

Leider habe ich keine ausführliche Biografie in Deutsch gefunden, aber der Beitrag in der englischsprachigen Wikipedia enthält die wichtigsten Informationen.

Drigo wurde 1846 in Padua geboren und hat nach seiner Konservatoriumsausbildung zunächst als Klavierbegleiter gearbeitet. Dadurch kam er zum Dirigieren und er wurde 1878 nach Petersburg berufen. Dort leitete er zunächst die Italienische Oper, 1886 übernahm er dann die Leitung des Kaiserlichen Balletes. Neben seiner Tätigkeit als Dirigent komponierte er regelmäßig ergänzende Stücke für die Ballettaufführungen. Später komponierte er eigene Balletmusiken, eines der bekanntesten Werke von Drigo ist die Musik zu Les Millions de Harlekin aus der die Serenade stammt.

Diese wurde offensichtlich im Original mit Begleitung einer Solo-Mandoline komponiert, so steht es in verschiedenen Quellen. Leider habe ich bisher keine Aufführung mit Mandoline gefunden. Ich habe aber Hinweise gefunden, dass dieses Stück auch von Mandolinenorchestern gespielt wird, und ich habe eine Aufnahme eines Zupfquartetts aus Spanien bei youtube gefunden.

Serenade von Drigo – musica de pulso y pua

los millones de arlequin,serenata y aria bach..cuarteto de plectro.

Eine schöne Aufnahme mit Domra und Akkordeon:

Ich habe mehrere Aufnahmen des Ballets von Drigo gefunden, die Serenaden-Szene wird jeweils sehr schön mit Mandolinen dargestellt.

Beim ersten Video kann man die Mandolinen sogar hören:

Drigo arranged Th. Lumbye. (1909). Piano : Adam Ramet. Piano played by Louise Mayse. The Great Tenor sings this beautiful version of the lovely Serenade from the ballet Harlequins Millions, composed by Riccardo Drigo.

SUÍTE DE HARLEQUINADE * Escola do Futuro Basileu França
Les millions d’Arlequin-Harlequinade 1. act (R.Drigo-M.Petipa) – 2012.02.25 – reconstruction A.Mishutin

Hier weitere Aufnahmen der Serenade von Drigo. Eine bekannte Bearbeitung des Stückes für Violine und Klavier stammt von Leopold Auer. Die Noten für diese Bearbeitung gibt es bei IMSLP (siehe unten):

Drigo – Serenade – Leopold Auer

http://www.alexanderscherbakov.com Rare live concert recording of a Leopold Auer transcription for violin and piano of the Serenade by Drigo from the Opera „Les Millions de Harleqins“.

Eine historische Aufnahme von 1914:

Read more „Riccardo Drigo — Die berühmte Serenade aus der Oper „Les Millions de Harleqins“ — Zupfquartet“
Lieblingsstücke

Der Rote Sarafan – Dimitry Kalinin – Balalaika Virtuose…

Der Rote Sarafan ist ein bekanntes russisches Lied das ich schon vor langer Zeit in der Mandolinenschule von Ernesto Köhler gefunden habe. Diese Schule wurde 1887 im Verlag Zimmermann veröffentlicht und war eine der populären und weitverbreiteten Schulen für Mandoline im späten 19. Jahrhundert.

Ich habe diese Schule vor kurzem einmal durchgesehen und inzwischen eingescannt und zum Download auf meine Homepage gestellt. Deshalb habe ich einmal nach youtube Videos von Der Rote Sarafan gesucht.

Im ersten Video spielt der Balalaika Virtuose Dimitry Kalinin und das Academic Orchestra of Russian Folk Instruments of the Russian State TV and Radio Broadcasting Company.

A. Varlamov. – The Red Sarafan

Dmitry Kalinin, balalaika. The Academic Orchestra of Russian Folk Instruments of the Russian State TV and Radio Broadcasting Company.

From Dimitry Kalinins homepage:

Dmitry Kalinin, was born in Moscow in 1978. He began to play the balalaika at the age of 7 and now he is one of the most recognized professional balalaika performers in Russia.

Übersetzung: Dimitry Kalinin wurde 1978 in Moskau geboren. Er begann im Alter von 7 Jahren Balalaika zu spielen und ist nun einer der am meisten anerkannten professionellen Balaikaspieler in Russland.

Dimitry Kalinin hat die Musik für mehrere Filme eingespielt, er komponiert und dirigiert verschiedene Orchester. Viele Videos von seinen verschiedenen Aktivitäten kann man bei youtube finden. In diesen Videos kann man typische russische Musik hören, aber auch Bearbeitungen westlicher Musik mit Stücken von George Gershwin oder Konzerte zusammen mit einem japanischen Shamisen Spieler.

Ebenfalls interessant ist das folgende Video mit dem bekannten Hit Smoke on the Water von Deep Purple, gespielt von Dimitry Kalinin und seinem Balalaika Quartet:

Smoke on the water – Deep Purple

Dmitry Kalinin`s Balalaika quartet.

Read more „Der Rote Sarafan — Dimitry Kalinin — Balalaika Virtuose — Meteor — Singende Sägen“