Domra und Gitarre – Das Duo „9 String Theory“ – Piazzolla, Villa-Lobos, Paganini, Scarlatti und Russische Volksmusik

Ich habe kürzlich das Duo 9 String Theory aus Atlanta in den USA entdeckt. In einem Interview wurden sie zu ihrem Duo und ihrem nächsten Konzert befragt und spielten auch einige Stücke. Das Interview kann man auf der Website von Radio WABE anhören

9 String Theory is not just a catchy name but also a straightforward calculation. It’s a musical duo featuring Angelina Galashenkova on the domra, which has three strings, and John Huston on classical guitar, which has six strings.

9 String Theory ist nicht nur ein toller Name sondern auch eine einfache Rechnung. Es ist ein Duo bestehend aus Angelina Galashenkova an der Domra, die drei Saiten hat, und John Huston an der Konzertgitarre, die 6 Saiten hat.

 

domra and guitar duo

9 String Theory

Playliste 9 String Theory – Domra und Konzertgitarre

Program

  • Romanian Folk Dances (Bela Bartok)
  • Sonata (Nicolo Paganini)
  • Libertango, Cafe, Bordello 1900 (Astor Piazzolla)
  • Aria (Heitor Villa-Lobos)
  • Liebesfreud (G. Kreisler)
  • Czardasz
  • Sonata (Scarlatti)

Viel Spass mit Domra und Gitarre und dem Duo 9 String Theory!

Weitere Informationen

“The highest open string on the guitar is the lowest note on the domra,” Huston said. “It lends itself as an expanded guitar or the guitar a very deep and harmonized domra.”

Galashenkova and Huston released a self-titled CD, which features tradition Russian folk songs, Manuel de Falla, George Gershwin, Béla Bartók and several pieces by Astor Piazzolla.

„Die höchste Saite der Gitarre entspricht der tiefsten Saite der Domra,“ sagt Huston. „Das macht sie zu einer idealen Erweiterung der Gitarre oder aber die Gitarre zu einer sehr tiefen und harmonisierten Domra.“

Galashenkova und Huston haben gerade ihre CD veröffentlicht mit traditionellen russischen Volksliedern und Musik von Manuel de Falla, George Gershwin, Béla Bartók sowie einigen Stücken von Astor Piazzolla.

Merken

Merken

Luigi Luzzi – Ave Maria – Bearbeitung für Mandoline und Klavier bzw. Gitarre von Carlo Graziani-Walter

In einem Sammelband für Mandoline und Klavier der um 1900 bei Ricordi erschienen ist habe ich das Ave Maria von Luigi Luzzi gefunden. Carlo Graziani-Walter hat dieses Stück für Mandoline und Klavier bearbeitet und dabei die Melodie mit einigen Verzierungen versehen.

Ave Maria

Das Ave Maria von Luigi Luzzi ist sehr häufig bei youtube zu finden, es gibt historische Aufnahmen vom Anfang des 20. Jahrhunderts, aber auch viele neue Aufnahmen mit  bekannten und weniger bekannten Sängern und Sängerinnen.

Playliste Ave Maria – Luigi Luzzi

Playliste Historische Aufnahmen – Ave Maria – Luigi Luzzi

Weitere Informationen

Linksammlung Luigi Luzzi: http://pinboard.in/u:mandoisland/t:luigi_luzzi/

Kostenlose Noten von Luigi Luzzi in der Petrucci Library (IMSLP): http://imslp.org/wiki/Category:Luzzi,_Luigi

Mein Scan des Ave Maria von Luigi Luzzi in der Bearbeitung von Carlo Graziani-Walter für Mandoline und Klavier (kostenlos) bei musicaneo:

http://www.musicaneo.com/de/sheetmusic/sm-73944_ave_maria.html#178493

Für Mandoline und Gitarre:

http://www.musicaneo.com/de/sheetmusic/sm-73944_ave_maria.html#231231

 

Martin Gitarren – Fabrikbesichtigungen und die Ballade von der Dreadnought Gitarre – Christian Friedrich Martin

Seit 1833 gibt es die die Firma Martin & Co., damit gehört Martin zu den ältesten Gitarrenbaufirmen der Welt. Christian Friedrich Martin (1796-1873) stammte aus Markneukirchen. Er erlernte den Gitarrenbau bei seinem Vater und ging anschließend nach Wien um bei Johann Georg Stauffer  eine Lehre zu machen.

Im Jahr 1833 wanderte er in die USA aus und baute dort zunächst Gitarren in der Tradition von Stauffer. Er übernahm nach und nach Elemente vom spanischen Gitarrenbau und entwickelte so seine eigenen Gitarrenmodelle die er erfolgreich verkaufte. Wer sich für die Geschichte der Gitarren von C. F. Martin interessiert dem kann ich das Buch „Inventing the American Guitar: The Pre-Civil War Innovations of C. F. Martin and His Contemporaries“ sehr empfehlen!

Im 20. Jahrhundert wurden lautere und größere Gitarren gesucht die mehr Durchsetzungsvermögen hatten. So wurde das Dreadnought-Modell entwickelt das seither als die beliebteste Gitarre von Martin gilt. Die Geschichte der Dreadnought ist in dem Film der Firma Martin „The Ballad of the Dreadnought“ zu sehen.

The Ballad of the Dreadnought

https://vimeopro.com/user48581009/the-ballad-of-the-dreadnought

(In dem Film gibt es auch viele tolle historische Fotos mit Gitarren und Mandolinen. Wenn ihr den Film in mehreren Teilen sehen wollt ein kleiner Tipp: Wenn man auf „Vollbild“ schaltet wird ein Fortschrittsbalken sichtbar mit dem man im Video an eine beliebige Stelle springen kann)

Videos über die Martin Gitarrenfabrik und die Herstellung der Gitarren bei Martin gibt es viele – ich habe eine lange Playliste zusammengestellt. Am Anfang der Liste gibt es gute Videos von Musician’sFriend die ich alle schon angesehen habe. Weitere Videos werde ich nach und nach ansehen und die besten Videos an den Anfang der Liste verschieben.

Martin Factory Tour Videos (Playliste)

 

Sehr interessant sind die drei Videos von City Music – hier kann man eine komplette Führung durch die Martin Fabrik miterleben. Zuerst geht es in die alte Martin Fabrik, dort kann sehen wo alles begann, mit originalen Werkzeugen, alten Instrumenten und mehr. Im zweiten Teil erfährt man alles über die Produktion der Martin Gitarren heute – fast jeder Schritt wird gezeigt. Im dritten teil gibt es noch einen interessanten Einblick in den Martin Custom Shop.

Weitere Informationen

STUDIENGANG MUSIKINSTRUMENTENBAU MARKNEUKIRCHEN – Dokumente zu C. F. Martin

Sein Sohn Christian Friedrich Martin (1796-1873) ging bei ihm in die Lehre und anschließend um 1820 zur weiteren Ausbildung zu Johann Georg Stauffer (1778-1853) nach Wien. Stauffer war zur damaligen Zeit wohl der beste Wiener Gitarrenmacher. Martin war äußerst geschickt und brachte es bis zum Vorarbeiter in dieser Werkstatt.

Die Heirat mit der Wienerin Ottilie Lucia Kühle veranlasste ihn offensichtlich, Stauffer zu verlassen, denn sein Schwiegervater war Tischler und baute auch Musikinstrumente. Dort fand er eine neue Anstellung. Sein Sohn Christian Friedrich Martin wurde am 2.10.1825 geboren. Nach Rückkehr in seine Heimat und relativ kurzem Aufenthalt in Markneukirchen wanderte er 1833 nach Amerika aus.

Lesen sie auch:

Buchtipp (Amazon Partnerlink)

Inventing the American Guitar: The Pre-Civil War Innovations of C. F. Martin and His Contemporaries

Volksmusik und Volkstanz im Alpenland

Eine interessante Website zum Thema Volksmusik ist www.volksmusik.cc. Hier findet man unter anderem viele Noten für Volksmusik aus Niederösterreich und Noten einiger Stücke aus dem Repertoire der verschiedenen Stammtischmusiken, in Bearbeitung von Franz Fuchs.

 

Volksmusik handgemacht

Wie die Musik von dieser Seite klingen kann kann man in der folgenden Playliste hören,  es spielt die Gruppe Kuchlschab´n 2013 in Klosterneuburg, mit Franz Fuchs an der Harmonika, Gitarre, Bass, Hackbrett und Flöte:

Die Noten sind meist zweistimmig gesetzt. So kann man diese Volkstänze als Duo spielen. Vieles davon lässt sich aber auch auf einer Mandoline zweistimmig mit Doppelgriffen spielen – versucht doch einfach die Doppelgriffe die leicht zu greifen sind mitzuspielen.

Die Stücke kann man auch als Midi Datei anhören. Da es eigentlich um die Tänze geht gibt es die Tanzanleitungen für die Tänze, und in vielen Fällen findet man auch Videos der Tänze.

Franz Fuchs

Franz Fuchs hat alle diese Noten gesetzt und auf seiner Website zur Verfügung gestellt. Auch das Portal Dancilla ist wohl zum großen Teil Ergebnis seiner Arbeit. Franz Fuchs bekam am 5. Mai 2016 das große goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich aus den Händen des Landeshauptmannes von Niederösterreich.

Website: http://www.volksmusik.cc/

Volksmusiknoten (Stammtisch)

Volkstänze aus Niederösterreich – Noten  (mehrere Seiten, nach Buchstaben geordnet)

Volkstanzvideos – youtube Kanal Dancilla

Volkstanzvideos – Franz Fuchs

Dancilla-Wiki – Deutsche Startseite

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

free counters