Schlagwort: Mandola

Jazz

Tamara Obrovac Transhistria Ensemble – Uroš Rakovec

Tamara Obrovac und ihr Transhistria Ensemble kommen aus Istrien (Kroatien). Ich habe bei folker.world von diesem Ensemble gelesen und mir ein Konzert angehört. Dabei bin ich auch auf den Gitarristen und Mandolinisten Uroš Rakovec gestoßen der mit zu diesem Ensemble gehört.

Hier zunächst ein komplettes Konzertvideo mit Tamara Obrovac und dem Transhistria Ensemble. Das Konzert wurde am 8. Juni 2018 in Zagreb aufgezeichnet. In diesem Konzert wird das Tamara Obrovac Transhistria Ensemble begleitet vom 𝗖𝗿𝗼𝗮𝘁𝗶𝗮𝗻 𝗥𝗮𝗱𝗶𝗼𝘁𝗲𝗹𝗲𝘃𝗶𝘀𝗶𝗼𝗻 𝗝𝗮𝘇𝘇 𝗢𝗿𝗰𝗵𝗲𝘀𝘁𝗿𝗮.

𝗧𝗮𝗺𝗮𝗿𝗮 𝗢𝗯𝗿𝗼𝘃𝗮𝗰 𝗧𝗿𝗮𝗻𝘀𝗵𝗶𝘀𝘁𝗿𝗶𝗮 𝗘𝗻𝘀𝗲𝗺𝗯𝗹𝗲: 𝗧𝗮𝗺𝗮𝗿𝗮 𝗢𝗯𝗿𝗼𝘃𝗮𝗰 , vokal, skladbe / voice, music; 𝗨𝗿𝗼š 𝗥𝗮𝗸𝗼𝘃𝗲𝗰, gitara, mandolina / guitar, mandolin; 𝗙𝗮𝘂𝘀𝘁𝗼 𝗕𝗲𝗰𝗰𝗮𝗹𝗼𝘀𝘀𝗶, harmonika / accordion; Ž𝗶𝗴𝗮 𝗚𝗼𝗹𝗼𝗯, kontrabas / double bass; 𝗞𝗿𝘂𝗻𝗼𝘀𝗹𝗮𝘃 𝗟𝗲𝘃𝗮č𝗶ć, bubnjevi / drums

Sehr gut gefällt mir das folgende Video in dem Tamara Obrovac zusammen mit Amira Medunjanin und Biljana Krstić einen Volkstanz aus Kroatien interpretiert.

In den Videos mit dem Transhistria Ensemble spielt Rakovec Konzertgitarre oder eine alte italienische Mandoline. Ich habe nach weiteren Videos mit Uroš Rakovec gesucht in denen die Mandoline gespielt wird und in der folgenden Playliste zusammengestellt. Beim ersten Video ist er auch einmal mit einer flachen amerikanischen Mandoline zu sehen.

Playliste Uroš Rakovec – Mandoline

In der Coronazeit hat Tamara Obrovac unter dem Motto „Tamara Obrovac Transhistria deconstructed“ Duo-Konzerte mit den Musikern des Transhistria Ensembles live bei youtube gestreamt. In diesem Konzert spielt Uroš Rakovec zuerst Konzertgitarre und wechselt dann zur Mandola (ebenfalls ein altes italienisches Instrument, Stimmung C – G – D – A).

Playliste Tamara Obrovac und Transhistria Ensemble

Weitere Videos im youtube Kanal von Tamara Obravac:

CD

Charlotte Kaiser – Poems for Mandolin

Charlotte Kaiser hat gerade ihre erste CD „poems for mandolin“ veröffentlicht. In ihrem Programm zeigt sie wie vielseitig und hörenswert Mandoline und Mandola in Barock, Klassik und in der neueren Musik klingen können.

Charlotte Kaiser – poems for mandolin

Das Album beginnt mit dem Concertinho Colibri von Hamilton de Holanda in der Fassung für Mandoline und Klavier. Dieses Concertinho wurde von Vincent Beer-Demander im Verlag Les Productions d’Oz veröffentlicht. Charlotte Kaiser hat 2020 ein Jahr mit Vincent Beer-Demander in Belgien studiert. Hamilton de Holando ist einer der führenden Mandolinenspieler in Brasilien. Er hat mit seiner 10-saitigen Bandolin die Mandolinentechnik für Choro und Jazz bereichert und ist mit dem Concertinho Colibri nun auch bei der klassischen Mandoline angekommen.

Ochiana von Heinrich Konietzny, Takashi Ochi gewidmet, ist ein virtuoses, aber auch poetisches Solostück das selten zu hören ist. Charlotte Kaiser spielt es mit Bravour und viel Gefühl. Bei diesem Stück kann man die vielen Klangfarben der Mandoline hören – vom weichen Piano bis zum knalligen Metallico, vom sanften Tremolo bis hin zu mehrstimmigen Spieltechniken und dissonanten Klängen. Von diesem Stück gibt es ein Video das Charlotte Kaiser für die Convention der Classical Mandolin Society 2021 aufgenommen hat.

Charlotte Kaiser – Ochiana für Mandoline solo von Heinrich Konietzny

Beethovens Adagio ma non troppo ist ein kleines Juwel in der klassischen Mandolinenliteratur. Die vier Stücke die Beethoven für die Mandoline komponiert hat werden oft gespielt. Charlotte Kaisers Aufnahme gehört für mich zu den schönsten Interpretationen dieses Adagio ma non troppo.

Read more „Charlotte Kaiser — Poems for Mandolin“
Festival

Mandolinenfestival „per tutti“ in Kollnau

Vom 22. – 24. November 2019 findet in Kollnau das Zupfmusikfestival „per tutti“ statt. Der Mandolinenverein Kollnau_Gutach hat zu diesem Festival einige der wichtigsten Mandolinenspieler eingeladen – Caterina Lichtenberg und Mike Marshall, Ricard Sandoval, Marijke und Michiel Wiesenekker und die Gitarristen Andras Csaki und Jan Skryhan

Dieses Festival ist eine der seltenen Gelegenheiten wo man diese hochkarätigen Musiker einmal in Süddeutschland live erleben kann.

Weitere Informationen auf der Website des Mandolinenvereins Kollnau-Gutach: https://www.mv-kg.de/mandolinenverein-kollnau-gutach.html

22. bis 24. November 2019, „Per tutti – INTERNATIONALES ZUPFMUSIKFESTIVAL“

ein dreitägiges Fest der Zupfmusik, an dem namhafte internationale und nationale Künstler der Zupferszene sowie unsere beiden Nachbarvereine vom Kaiserstuhl, Mandolinen- und Gitarrenverein Jechtingen und der Mandolinenverein aus Kiechlinsbergen teilnehmen.

Das Eröffnungskonzert – Preludio brillante – am 22. November 2019,  werden in der ev. Kirche in Kollnau neben dem Gitarristen Andras Csaki aus Ungarn, Caterina Lichtenberg und ihr Ehemann Mike Marshall bestreiten.

Am Samstag, 23. November 2019, 11:00 Uhr, veranstalten die holländischen Musikpädagogen Marijke und Michiel Wiesenekker einen musikalischen Workshop im Bürgersaal des Rathauses Kollnau, an dem alle interessierten Kinder und Jugendliche teilnehmen können.  

Am Abend, 20:00 Uhr findet anschließend unter dem Titel „Intermezzo popolare“ in der Festhalle in Kollnau ein Festkonzert statt, bei dem die beiden Musikpädagogen, Künstler aus der Region und Ricardo Sandoval aus Venezuela mit seiner Combo teilnehmen werden.

Mit dem „Finale grandioso“ wird das Zupfmusikfestival am Sonntag, 24. November 2019, 17:00 Uhr, in der katholischen Kirche in Kollnau beendet. Zusammen mit den beiden anderen Mandolinenvereinen werden mehr als 100 Musiker unter anderem die Sinfonie in e-moll von Konrad Wölki aufführen. Die bereits genannten Solisten werden die jeweiligen Soloparts für Mandoline, Mandola und Gitarre bei den entsprechenden Stücken übernehmen.

Playliste eines Konzertes des französischen Auswahl- Orchesters AICOPI bei dem Ricardo Sandoval auch als Solist aufgetreten ist: https://www.youtube.com/watch?v=d_aHN3kMsAs&list=PLxjRTocu8N8tIlQVp6fbDSCiLRhgaC_WG

Den Flyer für das Festival mit allen Informationen können sie hier herunterladen:

Afrika

Die Algerische Mandole und die Chaabi Musik – Kamel…

Ich habe mir vor Jahren ein 10-saitiges Instrument des französischen Gitarrenbauers Claude Patenotte gekauft. Es handelt sich um eine Mandole Algérien, eine algerische Mandola. Sie ist gestimmt wie ein Mandoloncello bzw. wie ein Liuto Cantabile (C – G – D – A – E).

Die Algerische Mandola hat sich im 20. Jahrhundert in Algerien als ein eigenes Instrument entwickelt das in der sogenannten Chaabi Musik verwendet wird. Die Musik erinnert manchmal an spanische Flamenco Musik. Neben der Mandole Algérienne wird auch das Banjo verwendet, dazu kommen Perkussionsinstrumente.

Einer der jüngeren Musiker die eine Mandole Algérien spielen ist Kamel Aziz. Ich habe verschiedene seiner Videos in einer Playliste gesammet.

Playliste Kamel Aziz

Wikipedia über die Algerische Mandole

Facebook-Gruppe Mandole Algérien

In der Facebook-Gruppe kann man Fotos von verschiedenen Instrumenten finden sowie einige Videos.

Wikipedia über algerische Chaabi Music

Bilderalbum Claude Patenotte Mandole Algérienne

Video mit meinem Instrument – Circus Luurtieful