Kategorie: Mandoline

Geschichte der Mandoline

Turner’s Album of Concert Solos for the Mandoline

Um 1900 ist dieses Heft im Verlag John Alvey Turner in London erschienen. John Alvey Turner war einer der wichtigen Verleger für Mandolinennoten.

In diesem Heft wurden 18 virtuose Solostücke für Mandoline veröffentlicht – im Untertitel heisst es:

Eighteen Selected Compositions in the higher forms of Mandoline playing
Duo, Trio, Full Harmony, Arpeggio, Right & Left Hand Pizzicato, Harmonics, etc.

In der Zeit ab etwa 1890 gab es viele Mandolinenvirtuosen die neue Stücke unter Verwendung aller Spieltechniken der Mandoline komponierten und in ihren Konzerten spielten.

Folgende Komponisten sind vertreten:

Benedetto Persichini 1858 -1938

Salvatore Michele Ciociano 1874 -1944

Fiammetta Waldahoff 1864 -1920

Leopoldo Francia 1875 -1918

George Muder 1864 – 1936

J. Robert Morris ?????

Leopoldo Francia 1875 – 1918

Vincent Leon 1860 – ?????


Das Menuett von Salvatore Michele Ciociano habe ich für youtube aufgenommen. Dieses Stück erinnert eher an ein Stück für klassische Gitarre – es wird ohne Tremolo gespielt.


Ich habe die meisten Noten der Komponisten mit bekannten Lebensdaten zu musicaneo hochgeladen. Dort sind diese als kostenloser Download verfügbar.

Vier Stücke von Benedetto Persichini wurden von Alison Stephens bei Astute Music veröffentlicht.

Vier Stücke von B. Persichini bei Astute Music

Die Stücke von J. Robert Morris und V. Leon biete ich hier als Download an. Ich gehe davon aus dass die Noten nicht mehr geschützt sind. Ich kann diese Noten leider nicht bei musicaneo einstellen. Falls mir jemand Informationen zu diesen beiden Komponisten liefern kann werde ich diese gerne hier einarbeiten.

Leopoldo Francia hat die wichtigsten Spieltechniken in seiner Schule „The Virtuoso School for the Mandolin“ zusammengestellt. Diese Schule wurde von Fiammetta Waldahoff herausgegeben. Fiammetta Waldahoff ist in Turner’s Album mit der Bearbeitung von Händels bekanntem Largo vertreten, ausserdem ist die Cavatina von Leopoldo Francia ihr gewidmet. Auch diese Noten sind kostenlos bei musicaneo zu finden.

Read more „Turner’s Album of Concert Solos for the Mandoline“
Jazz

Tamara Obrovac Transhistria Ensemble – Uroš Rakovec

Tamara Obrovac und ihr Transhistria Ensemble kommen aus Istrien (Kroatien). Ich habe bei folker.world von diesem Ensemble gelesen und mir ein Konzert angehört. Dabei bin ich auch auf den Gitarristen und Mandolinisten Uroš Rakovec gestoßen der mit zu diesem Ensemble gehört.

Hier zunächst ein komplettes Konzertvideo mit Tamara Obrovac und dem Transhistria Ensemble. Das Konzert wurde am 8. Juni 2018 in Zagreb aufgezeichnet. In diesem Konzert wird das Tamara Obrovac Transhistria Ensemble begleitet vom 𝗖𝗿𝗼𝗮𝘁𝗶𝗮𝗻 𝗥𝗮𝗱𝗶𝗼𝘁𝗲𝗹𝗲𝘃𝗶𝘀𝗶𝗼𝗻 𝗝𝗮𝘇𝘇 𝗢𝗿𝗰𝗵𝗲𝘀𝘁𝗿𝗮.

𝗧𝗮𝗺𝗮𝗿𝗮 𝗢𝗯𝗿𝗼𝘃𝗮𝗰 𝗧𝗿𝗮𝗻𝘀𝗵𝗶𝘀𝘁𝗿𝗶𝗮 𝗘𝗻𝘀𝗲𝗺𝗯𝗹𝗲: 𝗧𝗮𝗺𝗮𝗿𝗮 𝗢𝗯𝗿𝗼𝘃𝗮𝗰 , vokal, skladbe / voice, music; 𝗨𝗿𝗼š 𝗥𝗮𝗸𝗼𝘃𝗲𝗰, gitara, mandolina / guitar, mandolin; 𝗙𝗮𝘂𝘀𝘁𝗼 𝗕𝗲𝗰𝗰𝗮𝗹𝗼𝘀𝘀𝗶, harmonika / accordion; Ž𝗶𝗴𝗮 𝗚𝗼𝗹𝗼𝗯, kontrabas / double bass; 𝗞𝗿𝘂𝗻𝗼𝘀𝗹𝗮𝘃 𝗟𝗲𝘃𝗮č𝗶ć, bubnjevi / drums

Sehr gut gefällt mir das folgende Video in dem Tamara Obrovac zusammen mit Amira Medunjanin und Biljana Krstić einen Volkstanz aus Kroatien interpretiert.

In den Videos mit dem Transhistria Ensemble spielt Rakovec Konzertgitarre oder eine alte italienische Mandoline. Ich habe nach weiteren Videos mit Uroš Rakovec gesucht in denen die Mandoline gespielt wird und in der folgenden Playliste zusammengestellt. Beim ersten Video ist er auch einmal mit einer flachen amerikanischen Mandoline zu sehen.

Playliste Uroš Rakovec – Mandoline

In der Coronazeit hat Tamara Obrovac unter dem Motto „Tamara Obrovac Transhistria deconstructed“ Duo-Konzerte mit den Musikern des Transhistria Ensembles live bei youtube gestreamt. In diesem Konzert spielt Uroš Rakovec zuerst Konzertgitarre und wechselt dann zur Mandola (ebenfalls ein altes italienisches Instrument, Stimmung C – G – D – A).

Playliste Tamara Obrovac und Transhistria Ensemble

Weitere Videos im youtube Kanal von Tamara Obravac:

Gitarre

Will D. Moyer (1872 – 1939)

Ich habe gerade einen Nachruf auf Will D. Moyer im B. M. G. Magazin von 1939 gefunden. Ich freue mich immer wenn ich biografische Informationen zu Komponisten und Verfassern von Mandolinenschulen finde. Das ist eine Bestätigung der Biografischen Daten für diesen Musiker.

It is with regret that we record the death of the Ameriean fretted instrument teacher, composer and arranger Will D. Moyer. He was taken ill in the street on May 26th and died a t his home in Camp Hill, Pa., the following night. He was 67 years of age.
Will D. Moyer WaS born in Perry County, Pa., and after his family moved to Kansas he attended the Kansas College of Emporia and the Western Conservatory of Music.
In later life he was director of the Gettysburg College and Mercersburg and Harrisburg Academies B. M. & G. Clubs, and he organised and directed the Harrisburg Plectral Orchestra which made its public debut during Pennsylvania Music Week several years ago.
Will D. Moyer had composed or arranged Over a thousand tunes for leading American publishers whilst he had several methods, chord books and folios for solo and ensemble playing published. The fretted instrument world has lost a staunch supporter for its music and the sympathies of all players of the banjo, mandolin and guitar all over the world will be extended to the wife and three Children he has left.
J.H.J.

Moyer hat mehrere Schulen für Zupfinstrumente veröffentlicht, ich habe vier Schulen bei archive.org gefunden, eine Schule für Mandoline, eine für Ukulele und zwei Schulen für Banjo. Ich werde diese Schulen in Kürze auch bei IMSLP einstellen. Dort findet man bisher zwei Stücke für Gitarre. Moyer hat auch mehrere Stücke im Duo-Style für Mandoline komponiert.

National Self teacher for Mandolin
Read more „Will D. Moyer (1872 — 1939)“
Festival

Knorr Mandolinen beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim

Die Meisterwerkstatt Klaus Knorr für Mandolen, Solisten- und Konzertmandolinen, vertreten durch Steffen Meinel, hat beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim ihre Instrumente ausgestellt. Klaus Knorr hat sich inzwischen vom Bau der Instrumente zurückgezogen und seine Werkstatt an die Firma Wünsche übergeben.

Schülermandolinen

Steffen Meinel hatte vier Schülermandolinen dabei. Jede Mandoline war mit anderen Hölzern gebaut – Padouk, Ovangkol, Elsbeere und Eyong. Ovangkol sieht am dunkelsten aus und erinnert etwas an Palisander. Ovangkol hat eine tolle rötliche Farbe. Elsbeere ist ein einheimisches Holz, hell und fein gemasert. Eyong ist ebenfalls hell, mut unruhiger Maserung. Die Schülermandolinen kosten ca. 1800,- €.

Read more „Knorr Mandolinen beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim“