Autor: Michael Reichenbach

Mandolinenorchester

Das Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchester 1929 e.V.

Das Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchester 1929 e.V. hat begonnen aufnahmen von früheren Konzerten bei youtube einzustellen.

Konrad Wölki – Suite Nr. 1 – Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchester
youtube Kanal des Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchesters

Aktuell habe ich folgende Aufnahmen im youtube Kanal gefunden:

Capriccio microna – Ralph Paulsen-Bahnsen

Parade – Bernard van Beurden

Suite Nr. 1 – Günter Braun

Sinfonia A-Dur – Josef Myslivecek

Concerto G-Dur – Antonio Vivaldi

Canarios – Keith David Harris

Florentiner Hochzeitstänze – Siegfried Behrend

Divertimento – Helmut Fackler

Il Gardellino – Antonio Vivaldi

Concertino für Altblockflöte und Zupforchester – Gustav Gunsenheimer

Bauhäusler-Studien – Erhard Fietz

Die Specknerin – Wilhelm Mohr

Don Juan – Suite – Christoph Willibald Gluck

Canzona und Fantasia – Marcel Wengler

Concertino Veneziano – Ralph Paulsen-Bahnsen

Jamaica – Ludwig Helten

Battalia – Heinrich Ignaz Franz von Biber

Sinfonie G-Dur – Christoph Willibald Gluck

Suite Nr. 1 – Konrad Wölki

Website des Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchesters – Screenshot

Das Wittener Mandolinen- und Gitarrenorchester 1929 e.V. ist ein Zupforchester, das heißt wir musizieren mit Mandolinen, Mandolen, Gitarren und einem Kontrabaß. Unser Repertoire umfasst zeitgenössische Zupfmusik des 20. und 21. Jahrhunderts, klassische Musik bearbeitet für unsere Zupfinstrumente, und auch Folklore.

Bluegrass

Hayde Bluegrass Orchestra – Great Band from Norway

Schon vor längerer Zeit habe ich ein Video der Band Hayde Bluegrass Orchester angeschaut, eine tolle Version von Wayfaring Stranger.

Hayde Bluegrass Orchestra – Wayfaring Stranger

Jetzt habe ich kürzlich wieder von der Band gehört, bei bluegrasstoday wurde die Band vorgestellt.

In dem Artikel kann man lesen dass die Band gegründet wurde weil den Musikern die Musik aus dem Film The Broken Circle so gut gefallen hat. Es war gar nicht so einfach die Musiker für dieses Projekt zusammen zu bekommen. Einige der Musiker mussten erst noch die Instrumente die für die Besetzung einer Bluegrass Band benötigt werden lernen.

Zuerst wurden die Songs aus dem Film The Broken Circle nachgespielt. Die ersten Konzerte fanden 2014 statt. 2017 gab es eine Tournee nach Irland. Inzwischen komponiert die Band eigene Songs und hat einige Beachtung gefunden.

2019 gab es die letzten Konzerte in Norwegen, durch die Covid-Pandemie wurden die Aktivitäten ausgebremst. Jetzt sind aber wieder die ersten Konzerte geplant.

Im März 2021 erschien die erste CD „Migrants“ des Hayde Bluegrass Orchestra. Im youtube Kanal der Band findet man unter anderem das komplette Release Konzert, ein Making of der CD „Migrants“ und viele weitere Videos.

Read more „Hayde Bluegrass Orchestra — Great Band from Norway“
Folk

Show of Hands – Phil Beer & Steve Knightley

Ich habe eine alte LP von Phil Beer. Phil Beer hat seine eigene Band, aber er spielt besonders auch in der Band mit Steve Knightley „Show of Hands“

Die beiden Musiker spielen ganz verschiedene Instrumente, Steve Knightley spielt meistens das Mandocello, dazu Gitarre, Tenor-Gitarre oder auch ein venezolanisches Cuatro, Phil Beer spielt meistens Geige, aber auch Mandoline und Gitarre.

Ein schönes Konzert von Show of Hands wurde beim Shrewsbury Folk Festival 2018 aufgezeichnet. Ich habe mir das ganze Konzert kürzlich angesehen.

Shrewsbury Folk Festival 2018

Die meisten Instrumente – das Mandocello, die Teno-Gitarre und das venezolanische Cuatro – wurden von David Oddy und seinem Sohn Nicholas Oddy gebaut. Auf der Website von David Oddy & Son kann man die Instrumente sehen und darüber lesen.

Mandoline und Gitarre

Das Duo Iris Hammer & Heiko Holzknecht

Das Duo Iris Hammer (Mandoline) und Heiko Holzknecht (Gitarre) hat eine schöne Playliste mit Werken für Mandoline und Gitarre zusammengestellt. Es handelt sich um Konzertmitschnitte aus den Jahren 2013 – 2020.

Hammer erlernte das Mandolinenspiel im Langenhagener Zupforchester und entwickelte sich musikalisch weiter auf Seminaren und Meisterkursen. Viele Jahre war sie Mitglied im Deutschen Zupforchester. Seit 1990 ist Iris Hammer in Franken als Mandolinenlehrerin aktiv. Engagements für die Mandolinenparts in Opern führten sie nach Nürnberg, Hof und Bayreuth. Holzknecht studierte Gitarre am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Heute unterrichtet er an zwei Musikschulen im Raum München. Seit Jahren engagiert er sich in der Nachwuchsarbeit als Dozent auf Lehrgängen und als Juror beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ sowie beim Deutschen Orchesterwettbewerb.

Playliste * Iris Hammer, Mandoline und Heiko Holzknecht, Gitarre

Programm

Maximo Diego Pujol: Triptico porteno – I. Estacion Retiro

Yasunori Mitsuda: Chrono Cross – Times Scar

Jochen Jasner: Azucar

Maximo Diego Pujol: Triptico porteno – II. El Rosedal

Maximo Diego Pujol: Dos Aires candomberos – I. Nubes des Buenos Aires

Tansu – Das Licht des Sonnenaufgangs (Arr.: Michael Kubik)

Maximo Diego Pujol: Tres piezas marginales (II. Baldio)

Katsumi Nagaoka: Kaze – III. Allegro ritmico

Maximo Diego Pujol: Tres piezas marginales (III. Potrero)

Silvius Leopold Weiss: Ciacona aus der Suite X