Schlagwort: Zupfensemble

Mandolinenensemble

Ensemble Giocoso – Neue Kompositionen für Mandolinenorchester

Kürzlich habe ich die Videos des Ensemble Giocoso entdeckt. Das Ensemble Giocoso besteht aus Spielern des Mandolinenvereins HAMRMONIE 1931 e. V. in Dinslaken. Auf der Website des Ensembles heisst es:

Das Ensemble Giocoso wurde im Januar 2012 von ambitionierten Jugend- und Stammorchesterspielern des Mandolinenvereins HARMONIE 1931 e.V. mit dem Ziel anspruchsvolle Zupfmusik und ansprechende Pop-Musik-Bearbeitungen zu erarbeiten und in Konzerten zu präsentieren.

Christopher Grafschmidt – Auf geht’s

In den Programmen des Ensembles kann man interessante Werke für Zupforchester entdecken. Hier die Stücke des Konzertes von 2020:

Christopher Grafschmidt – Auf geht’s

Olof Näslund – I Folkton

David Laheurte – Mandoline Project

Claudio Mandonico – Słoneczniki Sinti-Suite

Richard Charlton – Daintree

Pirates of the Caribbean Medley

Dominik Hackner – Danza cubana

John Miles – Music

Claudio Mandonico – Stomp from „Jazz Pop Rock Suite“

Viel Spass mit dem Ensemble Giocoso!

Playliste des Konzertes „Auf geht’s“ 15.2.2020

Playliste Ensemble Giocoso

Zum Abschluss noch ein Video mit einer Bearbeitung des ABBA Songs „Little Things“ das kurz vor Weihnachten 2021 auf youtube veröffentlicht wurde:

ABBA: Little Things
Read more „Ensemble Giocoso — Neue Kompositionen für Mandolinenorchester“
Lieblingsstücke

Ernesto Becucci – Der beliebte Walzer „Tesoro Mio“ und…

Ernesto Becucci (1845 – 1905) war ein beliebter und erfolgreicher italienischer Komponist in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vor allem seine Komposition „Tesoro Mio“ war in der ganzen Welt erfolgreich.

Seine Werke wurden auch für Mandoline und für Zupforchester bearbeitet. So findet man in den Hofmeisters Monatsberichten 1906 das Stück „Op. 294, Erhaschte Küsse“ in einer Bearbeitung für Mandoline solo oder mit Klavier oder Gitarre:

a224-becucci

Eine Aufführung der Komposition „Che Ridere!“ mit dem Zupfensembe „Mutinae Plectri“ zeigt das folgende Video:

Gefunden habe ich auch eine historische Aufnahmen mit Troise and his Mandoliers (Selecta Plectrum Orchestra), eine Aufnahme von „Che Ridere“ mit dem Zupfensemble Ansamblul „ANIMO“ aus Moldawien und noch eine weitere Aufnahme von Tesoro Mio mit Mandolinen, Mandoloncello und Gitarre (Noten siehe Mandolin Cafe unten). Ausserdem gibt es viele Fassungen für Klavier oder Akkordeon, eine Aufnahme von einem Zirkuskarussell und Aufnahmen von größeren Orchestern.

Ich habe Kompositionen von Ernesto Becucci in der folgenden youtube Playliste zusammen gestellt. Viel Spass mit der Musik von Ernesto Becucci!

Playliste Ernesto Becucci

Read more „Ernesto Becucci — Der beliebte Walzer „Tesoro Mio“ und andere Kompositionen — Mit Noten für Mandoline und Gitarre“

Konzerte

Ein Konzert mit dem TonArt Quartett – Mit Natalja…

Das TonArt Quartett, bestehend aus:

  • Sabine Marz – Mandoline
  • Natalia Korsak – Mandoline
  • Nicholas Maretsky – Mandola
  • Marina Romeyko – Klavier

hat am 24. Oktober 2014 ein Konzert in der Philharmonie in Minsk gegeben. Eine Reihe von Videos von diesem Konzert sind nun bei youtube zu finden.

Das TonArt Quartett spielt Zupfmusik auf höchstem Niveau. Das Programm enthält Werke der Romantik, ein Stück von Raffaele Calace, zwei Stücke von Mikis Theodorakis und ein Stück von Yasuo Kuwahara.

In diesem Konzert trat offensichtlich auch ein Mandolinen- und Gitarrenensemble auf, das Guitar Mandolin Orchestra EXPRESSION – ein Video zeigt dieses Ensemble.

Playliste TonArt Quartett

Programm:

  • Sirtaki – Mikis Theodorakis
  • Ouvertüre aus I Gitonia ton Angelon (Viertel der Engel, Kambanellis) – Mikis Theodorakis
  •  „Stomp“ –  Claudio Mandonico (Guitar Mandolin Orchestra EXPRESSION)
  • Sabre Dance – Aram Khachaturian
  • Slavischer Tanz No. 2 – Antonin Dvorak
  • Ungarischer Tanz Nr. 1 in g-Moll – Johannes Brahms.
  • Saltarello – Raffaele Calace
  • Dance of the fire – Yasuo Kuwahara
  • Saltarello aus der italienischen Sinfonie – F. Mendelssohn-Bartholdy
  • Mikis Theodorakis Popular Orchestra „I Gitonia Ton Aggelon“ Instrumental (Live)(als Vergleich zur Bearbeitung des TonArt Quartetts)

Weitere Informationen

Youtube Kanal Bouroff mit weiteren Videos mit Balalaika, Domra und Mandoline

youtube Kanal Sabine Marzé

Mandolinenorchester

Stephen Lalor – Mandolinist und Komponist für Zupfmusik aus…

Stephen Lalor ist ein australischer Mandolinist und Komponist. Ich habe Stephen beim Eurofestival Zupfmusik 2014 in Bruchsal getroffen.

Viele der Kompositionen von Stephen Lalor sind als youtube Videos verfügbar. Sehr wirkungsvoll ist der Kolo Kolo von dem es zwei Aufnahmen gibt. Die erste Aufnahme wird gespielt von dem Volatinsky Trio mit Stephen Lalor an der Domra, dazu erklingen Hackbrett und Violoncello. Die zweite Aufnahme wird vom Ensemble Plektra gespielt. Diese Komposition basiert wie andere Werke von Stephen Lalor auf Volkstänzen aus dem Balkan. Sehr interessant ist auch der Four String Swing.

Stephen komponiert für ganz verschiedene Besetzungen. So kann man ein Stück für Harfe und Mandoline finden, gespielt von Alison Stephens und Lauren Scott, oder ein Digeridoo als typisch australisches Instrument in der Brisbane Suite.

Vor kurzem hat Stehen Lalor den Doktortitel für seine Kompositionen erhalten.

Ich habe die folgende Playliste mit Werken von Stephen Lalor zusammengestellt:

Playliste – Stephen Lalor – Kompositionen für Zupfinstrumente

http://www.youtube.com/playlist?list=PLC878J8mcBo-0uZFsRWPgS3oksjnnkY8k

 

Liste der Kompositionen für Mandoline von Stephen Lalor

Weitere Informationen über Stephen Lalor