Kategorie: CD

CD

Klaus Wuckelt – Zauber der Mandoline

Klaus Wuckelt spielt die Mandoline, oder noch lieber seine Königslyra, auf eine ganz eigene Weise, wie kein anderer Mandolinenspieler den ich kenne.

Gelernt hat er das Mandolinenspiel hauptsächlich von Takashi Ochi: „Von ihm habe ich mein Handwerk gelernt.“

Aktiv war und ist er im Württembergischen Zupforchester, im Badischen Zupforchester, als Solist bei verschiedenen Mandolinenorchestern, im Duo mit Christoph M. Pesch. Aber auch mit seinem Klaus Wuckelt Trio tritt er gerne auf, und als Gast bei anderen Musikern ist er auch öfters zu finden.

Auf seinen frühen CDs kann man ihn mit Kammermusik für Zupfinstrumente, barocker Mandolinenmusik, neuen Kompositionen für Zupfinstrumente hören, im Zusammenspiel mit Musikern aus seinem Bekanntenkreis wie Arnold Sesterheim, Sandeh J. Ohnemus, Sonja Wiedermer. Unter anderem hat er Kompositionen von Veit Erdmann-Abele für Mandoline aufgenommen.

Zwei Duos für Sopran und Mandoline von Veit Erdmann-Abele

Nach Texten von Harald Immig :“gepresstes Rosenblatt“ und „Morgenröte“ – Gertraud Erhard, Sopran Klaus Wuckelt, Mandoline Komponist: Veit Erdmann-Abele Noten/score beim Komponisten

Zwei Impressionen („Eiskristalle“ und „Wasser“) von Veit Erdmann-Abele

Für Mandoline und Gitarre – es spielen Klaus Wuckelt Mandoline und Arnold Sesterheim Gitarre – Komponist Veit Erdmann-Abele – Noten/score beim Zimmermann-Verlag Frankfurt/Main

Weitere Kompositionen von Veit Erdmann-Abele gespielt von Klaus Wuckelt habe ich in der Playliste (am Ende des Beitrags) aufgenommen.

Sehr schön ist auch die CD mit den Valses Poeticos von E. Granados in einer Bearbeitung für Mandoline und Gitarre die Klaus Wuckelt zusammen mit dem Gitarristen Sandeh J. Ohnemus aufgenommen hat. Diese CD ist leider nicht mehr erhältlich.


Read more „Klaus Wuckelt — Zauber der Mandoline“
CD

Jochen Roß und Jens-Uwe Popp – Durch Raum und…

Das Duo Jens-Uwe Popp (Gitarre) und Jochen Roß hat eben die CD „Durch Raum und Zeit“ veröffentlicht.

Das Duo hat für diese CD ganz verschiedene Stücke zusammengestellt, Stücke die sich ganz besonders für das Zusammenspiel von Gitarre und Mandoline eignen, die aber bisher kaum in dieser Besetzung zu hören waren.

Das Programm der CD enthält eigene Kompositionen von Jens-Uwe Popp und Jochen Roß, daneben Stücke von John Dowland, Johann Sebastian Bach, Domenico Scarlatti und Enrique Granados. Dazu kommen Stücke der bekannten Mandolinisten Chris Thiele und Simon Mayor und einige weitere Bearbeitungen interessanter Stücke. Bei einigen Stücken spielt Jochen Roß eine Altmandoline (Mandola in C-Stimmung).

Das Duo hat die Aufnahmen zu dieser CD am 14. und 15.10.2019 in der Kreuzkirche Büdelsdorf aufgenommen. Zum Programm der CD kann man folgendes auf der Website des Duos lesen:

Drei Flageolett-Töne der Gitarre und die Reise beginnt, der Zug kommt ins Rollen. Sanft gleitet er durch Jahrhunderte, über Kontinente. Seit 1997 reisen Gitarrist Jens-Uwe Popp und Mandolinist Jochen Roß musikalisch durch Raum und Zeit. Sie streiften durch die Musik des 20. Jahrhunderts und die schottische Folklore – fasziniert von neuen Klangwelten, die sich für ihre beiden Instrumente eröffneten. Beide Musiker verbindet eine grenzenlose Freude am Zuspielen, Vertiefen, Verwerfen und Entwickeln musikalischer Gedanken.

Die neue CD „Durch Raum und Zeit“

Das Stück „Waltz for D“ von Jochen Roß von der CD ist als besonderes Video mit Illustrationen und Animationen des New Yorker Künstlers Kevork Mourad zu sehen.

Zu „Waltz for D“ von der CD „Durch Raum und Zeit“ zeichnet Kevork Mourad ein bewegtes und bewegendes Kunstwerk.

Die Veröffentlichung der CD war Anlass für ein Konzert des Duos beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Das Konzert ist auf der Website des NDR als Video und auch als Podcast verfügbar. Zwischen den Stücken beantworten die beiden Interpreten immer wieder Fragen zur Person, zu den einzelnen Stücken und zu den Bearbeitungen.

Dieses Konzert hat mir sehr gut gefallen, besonders der Klang der Mandoline von Jochen Roß ist beeindruckend. Gerade bei den langsamen Stücken wie Buttermere Waltz und Jodaeiye kann man den lang klingenden zarten Tönen der Mandoline nachhören. Jens-Uwe Popp und Jochen Roß sind perfekt aufeinander eingespielt, der Klang ist sehr ausgewogen, aber dennoch abwechslungsreich.

Screenshot von der Website des NDR

Die CD „Durch Raum und Zeit“ ist auch bei Spotify zu finden. Die CD kann auch auf der Website des Duos gekauft oder bestellt werden.

Durch Raum und Zeit – Spotify Playliste

Durch Raum und Zeit – CD

Mit ihrem Programm und ihrer CD können die beiden auf überzeugen und machen beste Werbung für die Besetzung Gitarre und Mandoline. Es bleibt zu hoffen dass Jens-Uwe Popp und Jochen Roß ihr Programm bald auch wieder bei Konzerten spielen können.

Zum Abschluß meines Berichtes hier noch ein Video mit einigen kurzen Ausschnitten aus dem Programm:

CD

Das Duo Trekel – Tröster

Playliste North to South – Musik aus Amerika (2010)

In diesem Beitrag habe ich drei youtube Playlisten von Alben des Duos Trekel-Tröster zusammengestellt. Zu hören sind Werke für Mandoline und Gitarre aus Amerika, Werke die dem Duo Trekel-Tröster gewidmet sind und andere Originalskompositionen und bearbeitungen für Mandoline und Gitarre.

Viel Spass!

Dedications: New Music for Mandolin and Guitar (2014)

En Garde! (2006)

CD

Marijke und Michiel Wiesenekker – Kompilation – Wouldn’t Listen…

Marijke and Michiel Wiesenekker haben mir den folgende Besprechung ihrer Kompilation Wouldn’t Listen 2000 ~ 2020 von Rick Bella (Oregon Mandolin Orchestra) geschickt. Ich habe die Besprechung ins Deutsche übertragen.

Ein neues Album von Marijke und Michiel Wiesenekker

Marijke Wiesenekker und ihr Bruder Michiel haben ein Album veröffentlicht das die besten Aufnahmen aus zwanzig Jahren vereint.

Wouldn’t Listen 2000 ~ 2020 ist Marijke and Michiel Wiesenekker’s neueste digitale Veröffentlichung, eine Kompilation von 21 vielseitigen Stücken, mit Remakes und Originalstücken.

Das angesehene holländische Geschwister-Duo, das inzwischen in Wuppertal lebt, spielt seit 21 Jahren zusammen und verbindet dabei geschickt Michiel’s erfindungsreiches Gitarrenspiel mit Marijke’s musikalischem Tanz auf der Mandoline.

„Mit diesem Album feiern wir das zwanzigjährige Jubiläum unseres Duos“, sagt Michiel. „Wir haben Freundschaften in den U.S.A., in Japan, Deutschland, Italien, Österreich, Russland, Finnland und Spanien geschlossen – alle verbunden in der Freude am Musikmachen. Jetzt ist es an der Zeit zurückzublicken und einige unserer Lieblingsstücke neu zu bearbeiten. Wir hoffen dass euch diese Musik gefällt.“

Von Kindheit an

Marijke und Michiel wuchsen in Amsterdam in den Niederlanden auf und begannen schon als Kinder zusammen Musik zu spielen. Beide haben an der Musikhochschule in Köln studiert und haben sich seither erfolgreich in der dynamischen Musikszene des nahegelegenen Wuppertal integriert.

Read more „Marijke und Michiel Wiesenekker – Kompilation – Wouldn’t Listen 2000 ~ 2020“