Schlagwort: banjo

Blues

Donkeyhonk Company – Country und Blues für böse Buben…

Als ich die CD Long Way Home der Donkeyhonk Company zum ersten Mal angehört habe hat sie mich gleich an die Musik von Tom Waits erinnert. Vor allem der Gesang ist Anfangs etwas überraschend und gewöhnungsbedürftig. Trotzdem will man weiter zu hören und die Stories der Songs verstehen.

donkeyhonk04

 

donkeyhonk03

Eigene Songs mit Banjo, Mandoline, Gitarre, Dobro, Schlagzeug, Fiddle, aber auch Stroh-Geige oder sogar Trompete oder Tenor-Horn. Es wird also klanglich viel Abwechslung geboten.

Das folgende Video des Songs „no limb to shake“ vermittelt ganz gut den Stil dieser Band – ein wummernder Bass, ein rollendes Banjo, harte Chops der Mandoline, und dazu der rauhe Gesang:

Donkeyhonk Company – no limb to shake

So stellt sich die Donkeyhonk Company selbst auf ihrer Website vor:

Die Donkeyhonk Company existiert seit Oktober 2010.
Inspiriert haben uns Künstler wie Tom Waits, Townes
van Zandt, Agnostic Mountain Gospel Choir oder Seasick
Steve. Wir spielen Country und Blues für böse Buben
und Mädchen, abseits von Trucker-Romantik und
abgedroschenen Floskeln. Dreckig, authentisch und
extrem groovend.
LAMETTO Voc., Banjos, Guitar, Dobro, Uillean Pipes
HABL Voc., Mandolin, Violin, Tenor-Banjo
PEDL Bass, Tenor Horn
WIG Drums

Als zweites Beispiel der Banjo Song:

Donkey Honk Company – Banjo Song

Ich habe mir die CD inzwischen einige Male angehört, sie gefällt mir wirklich gut. Ich kann mir vorstellen dass die Band live ganz gut ankommt. Wer in Bayern wohnt und Gelegenheit hat die Band live zu erleben sollte das nicht verpassen (Termine siehe Band Website).

Weitere Aufnahmen der Donkeyhonk Company gibt es bei reverbnation: http://www.reverbnation.com/donkeyhonkcompany

Website Donkeyhonk Company: http://www.donkeyhonkcompany.de/

Kurzes Interview mit Donkeyhonk Company bei Radio Pegasus: http://www.radiopegasus.de/index.php?article_id=63


CD Long Way Home als Download (Amazon Partnerlink):

Weltmusik

Bela Fleck, Zakir Hussain & Edgar Meyer – Banjo,…

Drei Musiker haben sich zu einem tollen Trio zusammengetan und eine CDa aufgenommen:

  • Bela Fleck – Fivestring-Banjo
  • Edgar Meyer – Kontrabass
  • Zakir Hussain – Tabla

Ich habe diese Musik zuerst in einer Sendung des amerikanischen Public Radio WBUR entdeckt und war sofort von der Musik fasziniert.

Hier ein Auszug aus einem Interview mit den drei Musikern beim Sender WPUR:

Banjoist Fleck has explored connections with African music, Hussain famously played his tabla with guitarist John McLaughlin in the group Shakti and Meyer can hang with both bluegrass players and Philharmonic orchestras. Now, all three have collaborated on a new album.

Übersetzung: Bela Fleck hat Verbindungen mit afrikanischer Musik erforscht, Hussain ist berühmt dafür dass er Tabla in der Band Shakti zusammen mit dem Gitarristen John McLaughlin gespielt hat und Meyer kann genauso mit Bluegrass Spielern jammen wie in Philharmonischen Orchestern spielen. Nun haben alle drei für ein neues Album zusammengearbeitet .

Bela Fleck, Zakir Hussain & Edgar Meyer – The Melody of Rhythm – Bubbles

Als nächstes eine Live Version desselben Stückes:

ZAKIR HUSSEIN, BELA FLECK, EDGAR MEYER – Miami 10/2009

Das nächste Video beginnt mit einer längern Passage in der Zakir Hussain Indische Rhthmen vorsingt und auf der tabla nachspielt, später kommen Edgar Meyer und Bela Fleck dazu:

Bela Fleck, Edgar Meyer & Zakir Hussain

Weitere Informationen

NPR Seite über Edgar Meyer: http://www.npr.org/artists/15236980/edgar-meyer

Wikipedia (engl.) über Edgar Meyer: http://en.wikipedia.org/wiki/Edgar_Meyer

Finde weitere Videos dieses Trios bei youtube: http://www.youtube.com/results?search_query=bela+fleck+edgar+meyer+zakir+Hussain&aq=f


CD The Melody of Rhythm bei Amazon kaufen (Partnerlink)

Banjo

We Banjo 3 – Drei Banjos spielen Irische Musik,…

We Banjo 3 – so heißt eine Band die Irische Banjo-Tradition und amerikanischen Bluegrass verbindet.

Die drei Banjospieler Enda Scahill, Martin Howley und David Howley werden durch Fergal Scahill an der Geige ergänzt.

Das erste Album der Band hat den Titel „Roots of the Banjo Tree“ und hat einige sehr gute Besprechungen bekommen.

Hier ein schönes Video mit einem Medley von dieser CD:

We Banjo 3 – John Brown, The Lost Indian, Sail Away Ladies – from the album Roots of the Banjo Tree

Als zweites hier ein gesungenes Stück – Gonna Write me a Letter:

We Banjo 3 – Gonna Write Me A Letter

Happiness – 2016

In der folgenden Playliste habe ich weitere interessante Videos von Webanjo3 zusammengestellt.

Playlist We Banjo 3

Weitere Informationen

Website Webanjo3 : http://www.webanjo3.com/

Auf der Seite „Album“  und auf der Seite „Media -> Listen“ gibt es einige kostenlose Tracks die man sich anhören kann, auf der Seite „Tunebook“ werden die interesanten Notenausgaben für irisches Banjo von Enda Scahill gezeigt, auch dort kann man einige Tracks anhören.

youtube Kanal von Webanjo3: Webanjo3 youtube Kanal

youtube Kanal von Enda Scahill: Enda Scahill youtube Kanal

Review:

Albums of the Year – We Banjo 3 / Roots of the Banjo Tree

The music being produced in this country has come of age and We Banjo 3 which consists of Enda Scahill, Martin Howley and David Howley exemplify this. Together with special guests Fergal Scahill, Lousie Holden, Gerry O’Connor, Leon Hunt and James Blennerhassett they have created something special. A banjo inspired album has never sounded so good, so pleasing to the ear or so inventive in its approach.

Facebook Webanjo3: We Banjo 3 bei facebook


CD Tipp (Amazon Partnerlink)

Gather the Good – We Banjo 3

Ukulele

Roy Smeck – Ukulele, Hawaii-Gitarre, Banjo – The Wizard…

Vor einigen Tagen habe ich eine Radio Show mit historischen Aufnahmen gefunden die mehrere Stücke mit Roy Smeck enthält. Neben Aufnahmen von 1928 enthält die Sendung auch mehrere Aufnahmen aus dem Jahr 1977 von einem Livemittschnitt bei ENHS.

Hier die Stücke von Roy Smeck in dieser Sendung

Roy Smeck – ukulele ; Henri Klickmann – piano 12th Street rag Needle Type disc N-138 1928
Roy Smeck – octachorda ; Carson Robison – guitar Twilight echoes Needle Type disc N-136 1928
Roy Smeck – electric Hawaiian guitar ; John Goodman – guitar Third man theme live at ENHS 1977
Roy Smeck – electric Hawaiian guitar ; John Goodman – guitar I want my momma live at ENHS 1977
Roy Smeck – ukulele Tea for two live at ENHS 1977
Roy Smeck – ukulele I want to be happy live at ENHS 1977
Roy Smeck – ukulele & harmonica Ragtime medley live at ENHS 1977

Radio Show: http://wfmu.org/playlists/shows/8210

(benötigt Media Player Classic zum Abspielen – aber es lohnt sich!)

Roy Smack war einer der Superstars in den 20er und 30er Jahren. Er wirkte bei den allerersten Tonfilmen mit und er experimentierte auch schon mit besonderen Aufnahmetechniken. Das folgende Video zeigt Roy Smeck mit vier verschiedenen Instrumenen die er offensichtlich im Mehrspurverfahren zusammen aufgenommen hat – ein tolles Filmdokument:

Genial ist auch das folgende Stück – Roy Smeck’s imitation of „Bill Robinson’s Tap and Stair Dance“. Roy Smeck benutzt die Ukulele als geniales Schlagzeug – mit allen Rafinessen:

Ebenfalls beeindruckend ist es wenn Roy Smeck Ukulele und Mundharmonika zusammen spielt – ganz ohne Halter für die Mundharmonika und ohne Hände spielt er unglaubliche Sachen – in folgendem Video ab ca. 4:40 zu sehen.

Bei youtube findet man viele weitere Videos mit Roy Smeck – Ich habe die besten Videos in der folgenden Playlist zusammengestellt. Viel Spass mit Roy Smeck!

Playlist Roy Smeck – Ukulele

Weitere Informationen

Wikipedia (deutsch) über Roy Smeck: http://de.wikipedia.org/wiki/Roy_Smeck

Wikipedia (engl.) über Roy Smack: http://en.wikipedia.org/wiki/Roy_Smeck

Biographie (engl.) bei ukediner: http://ukediner.ukulele.org/roybio.html

Biographie bei spaceagepop: http://www.spaceagepop.com/smeck.htm

Roy Smeck signature instruments von Harmony: http://harmony.demont.net/roysmeck.php

Gibson Roy Smeck Guitars: http://home.provide.net/~cfh/roy.html

Aufnahmen von Roy Smeck bei archive.org