Schlagwort: bluegrass

Bluegrass Jamboree

Die besten Videos vom Bluegrass Jamboree 2016

Das Bluegrass Jamboree 2016 ist vorbei. Etwa drei Wochen lang tourten die drei Bands durch Deutschland, die Schweiz, Österreich und die Niederlande.

Bei den Konzerten in München, Bischofsmühle, Stuhr, Berlin, Dreieich und im Haus der Kultur in Waldkraiburg wurden Videos gefilmt. Ich habe diese Videos vom Bluegrass Jamboree 2016 in meiner Playliste gesammelt. Falls noch weitere Videos dazukommen werde ich diese ergänzen.

Viel Spass mit

  • The Honey Dewdrops
  • The Truffle Valley Boys
  • The Goodbye Girls

Playliste Bluegrass Jamboree 2016

Siehe auch:

Bluegrass Jamboree

Bluegrass Jamboree 2016 – Mit den Honey Dewdrops, Truffle…

Von Rainer Zellner gibt es die aktuellen Informationen zum Bluegrass Jamboree 2016 – hier der komplette Newsletter mit allen Informationen:

Liebe Freunde und Freundinnen der USA Roots Music,

der Herbst naht und schon bald steht die 8. Tournee des Bluegrass Jamboree – Festival of Bluegrass and Americana Music in den Startlöchern. Zum ersten Mal gastiert der „Banjo Bus“ dieses Jahr auch in Österreich und den Niederlanden. Alle Veranstalter haben bereits ihre VVK-Stellen geöffnet und ihre Webseiten aktualisiert, einer rechtzeitigen Eintrittskarten-Planung steht also nichts mehr im Wege. Das Video-Preview ist auf youtube zu finden und freut sich auf massenhaftes Teilen, liken und was sonst noch helfen kann, das Jamboree vor vollen Häusern spielen zu können. Wer noch Zeit, Lust und Gelegenheit hat Flyer und evtl. Plakate werbewirksam unterzubringen, möge sich bitte bei uns melden. Ach ja, wie steht Ihr alle zur neuen Artwork?

Am 13.9. 23:03 sendet SWR2 ein Feature von Monika Gratz zum Thema „Bluegrass zwischen Tradition und Innovation“ – einer Diskussion, die aktuell in der gesamten Bluegrass-Welt und natürlich auch beim Bluegrass Jamboree seit Beginn an geführt wird. Die Sendung wird dann eine Woche lang online verfügbar sein.

Bluegrass-Impresario Rainer Zellner präsentiert auch 2016 wieder spannende Entdeckungen im weitläufigen „Bluegrass Kosmos“: The Honey Dewdrops, zwei verträumte Singer-Songwriter mit ihren „on the road“ aufgelesenen Songs im feinfühlig zelebrierten Appalachen-Sound. Dazu die unvergleichlichen Truffle Valley Boys, fünf temperamentvolle Italiener! Sie legen mit rasantem Retro-Bluegrass der 1950er Jahre Wurzeln und Ästhetik des Genres aus seiner goldenen Zeit frei, auf eine Art, die es selbst in USA so nicht mehr gibt. Schließlich als Rarität – The Goodbye Girls, eine reine Frauen-Oldtime/Bluegrass Band. Sie scheren sich nicht um Stilgrenzen sondern beweisen, dass Frauen durch Können und Intensität in der vormals rein männlichen Domäne längst gleichgezogen haben. Abschließendes Highlight ist die schon traditionelle Session aller Musiker im rauschenden Festival Finale. Weitere Infos zu den Künstlern finden sich auf bluegrassjamboree.de und auf der Jamboree facebook Seite.

Wie immer bieten wir in etlichen Veranstaltungsorten lokalen Bluegrass Künstlern die Gelegenheit, sich im Foyer beim/zum Einlass rein akustisch vorzustellen. Für Details bitte email an info@musiccontact.com.

Eine weitere spannende Tournee ist im November zu erwarten: WE BANJO 3 aus Galway/Irland bieten einen gewagten, aber ungemein erfolgreichen Crossover von Bluegrass, Oldtime und Irish Folk Elementen. Ihr neues Album „String Theory“ stieg kürzlich direkt auf Platz 1 der Billboard World Music Charts. Obwohl nur 4-saitige Banjos verwendet werden klingt es doch sehr nach Bluegrass! Und wem das nicht reicht – die Live-Performance der vier (!) Banjo 3 Helden ist absolut umwerfend. Im Juni holten sie allein beim Ulmer Zelt Festival gut 800 Fans von den Bänken. Read more „Bluegrass Jamboree 2016 — Mit den Honey Dewdrops, Truffle Valley Boys und The Goodbye Girls“

Bluegrass

Das Erste Bluegrass Festival – Fincastle, Va. – 1965…

Das allererste zweitägige Bluegrass Festival fand 1965 statt. Und ich finde es ganz toll dass es sogar zwei Videos von diesem Bluegrass-Festival gibt, mit vielen der Bluegrass Bands die damals populär waren. Das sind Don Reno, natürlich Bill Monroe, Mac Wiseman und Benny Martin.

First Bluegrass Festival Fincastle Virginia 1965 featuring Don Reno

Clip from the first bluegrass festival in Fincastle Virginia from 1965 featuring Don Reno, Bill Monroe, Mac Wiseman, and Benny Martin

First Bluegrass Festival Fincastle VA. 1965

Historic footage of the first multi-day bluegrass festival held in Fincastle Va. on Labor Day Weekend September 3, 4, 5, 1965

Jimmy Martin at the Very First Bluegrass Festival in Fincastle

Read more „Das Erste Bluegrass Festival — Fincastle, Va. — 1965 — Mit Bill Monroe, Don Reno, Mac Wisemann u. a.“

Bluegrass

Sugar in the Gourd – Ein tolles Fiddle-Stück –…

Vor einigen Tagen habe ich mal wieder Stücke aus dem Heft 30 Fiddle Tunes for Mandolin Taught by Butch Baldassari gespielt, darunter das Stück „Sugar in the Gourd“ das mir viel Spass gemacht hat.

Ich habe natürlich gleich nach youtube Videos für dieses Stücke gesucht und eine ganze Menge Aufnahen gefunden. Dabei ist auch diese alte Aufnahme von 1930:

SUGAR IN THE GOURD by Gid Tanner and his Skillet Lickers with Riley Puckett and Clayton McMichen. Recorded in 1930. Good, old timey foot stompin‘ hillbilly music. Enjoy!

 

Sugar in the Gourd ist hauptsächlich ein Oldtime Stück, meistens spielt fast nur die Geige, die anderen Instrumente spielen eigentlich nur die Begleitung. Neben Gitarre, Bass, Banjo und Mandoline ist dabei oft auch eine Autoharp und ein Waschbrett zu hören. Manchmal wird auch etwas mitgesungen. Ich habe einige ganz interessante Bands über die Videos zu diesem Stück entdeckt.

Das Stück wird im Allgemeinen recht flott gespielt – die Playalong Version von der Begleit-CD zu Butch Baldassari’s Notenausgabe ist nicht ganz so schnell und daher gut zu schaffen.

In meiner Playliste habe ich die Aufnahmen gesammelt. Das Stück war auch schon mal Tune of the Week beim Mandolin Cafe – so gibt es auch eine Diskussion mit vielen Beiträgen zu diesem Stück.

Playlist „Sugar in the Gourd“

 

Sheet music

Ich kann das Butch Baldassari Heft sehr empfehlen, die Stücke sind sehr gut ausgewählt und wirklich alle 30 Stücke machen Spaß zu spielen. Vor Allem mit der Begleit-CD macht es Spaß zu üben.

Weitere Links zu kostenlosen Noten für dieses Stück habe ich in meiner LInksammlung zusammen gestellt: Linksammlung sugar in the gourd

30 Fiddle Tunes for Mandolin Taught by Butch Baldassari (Amazon partnerlink)