Schlagwort: Deutschland

Blues

Donkeyhonk Company – Country und Blues für böse Buben…

Als ich die CD Long Way Home der Donkeyhonk Company zum ersten Mal angehört habe hat sie mich gleich an die Musik von Tom Waits erinnert. Vor allem der Gesang ist Anfangs etwas überraschend und gewöhnungsbedürftig. Trotzdem will man weiter zu hören und die Stories der Songs verstehen.

donkeyhonk04

 

donkeyhonk03

Eigene Songs mit Banjo, Mandoline, Gitarre, Dobro, Schlagzeug, Fiddle, aber auch Stroh-Geige oder sogar Trompete oder Tenor-Horn. Es wird also klanglich viel Abwechslung geboten.

Das folgende Video des Songs „no limb to shake“ vermittelt ganz gut den Stil dieser Band – ein wummernder Bass, ein rollendes Banjo, harte Chops der Mandoline, und dazu der rauhe Gesang:

Donkeyhonk Company – no limb to shake

So stellt sich die Donkeyhonk Company selbst auf ihrer Website vor:

Die Donkeyhonk Company existiert seit Oktober 2010.
Inspiriert haben uns Künstler wie Tom Waits, Townes
van Zandt, Agnostic Mountain Gospel Choir oder Seasick
Steve. Wir spielen Country und Blues für böse Buben
und Mädchen, abseits von Trucker-Romantik und
abgedroschenen Floskeln. Dreckig, authentisch und
extrem groovend.
LAMETTO Voc., Banjos, Guitar, Dobro, Uillean Pipes
HABL Voc., Mandolin, Violin, Tenor-Banjo
PEDL Bass, Tenor Horn
WIG Drums

Als zweites Beispiel der Banjo Song:

Donkey Honk Company – Banjo Song

Ich habe mir die CD inzwischen einige Male angehört, sie gefällt mir wirklich gut. Ich kann mir vorstellen dass die Band live ganz gut ankommt. Wer in Bayern wohnt und Gelegenheit hat die Band live zu erleben sollte das nicht verpassen (Termine siehe Band Website).

Weitere Aufnahmen der Donkeyhonk Company gibt es bei reverbnation: http://www.reverbnation.com/donkeyhonkcompany

Website Donkeyhonk Company: http://www.donkeyhonkcompany.de/

Kurzes Interview mit Donkeyhonk Company bei Radio Pegasus: http://www.radiopegasus.de/index.php?article_id=63


CD Long Way Home als Download (Amazon Partnerlink):

Bluegrass

Covered Grass – Toogaroo – Tolle Bluegrass CD „Made…

Deutschlands erfolgreichste Bluegrass Band Covered Grass hat vor kurzem ihre neue CD Toogaroo veröffentlicht. Im letzten Jahr hat Covered Grass ihre Musik bei der IBMA präsentiert. Ausserdem ist Covered Grass mit ihrem Song „Good Bye Johnboy“ bei der Veranstaltung 40 Jahre Die Waltons in Los Angeles aufgetreten. Die ganze USA-Reise wurde in einer DVD festgehalten.

Toogaroo ist die erste CD von Covered Grass die komplett eigene Songs enthält. Corinna Aurin und Volker Fisher haben die Songs zusammen geschrieben.

Hier das offizielle Video zu Toogaroo – Volker Fisher hat die Animation selbst gemacht:

Toogaroo

Now available on iTunes, Amazon and many others: The new CD by German bluegrass band Covered Grass, called „Toogaroo“. It contains 13 original songs written by singer Corina Aurin and banjoist Volker Fisher. More information on www.covered-grass.de

Covered Grass – Good Night John-Boy – The Waltons

Bluegrass tribute to the famous tv-series from the early 70s – written and performed by Covered Grass. „The Waltons“ ran weekly on German television and the goodnight ritual at the end of each episode was the inspiration to this song.

Vergangenes Wochenende sind Covered Grass beim Stadtfest in Waldkraiburg aufgetreten, davon gibt es fünf ganz aktuelle Videos – hier als Beispiel der schöne Song über den verregneten Sonntag – Rainy Sunday:

Covered Grass ~ Rainy Sunday

Covered Grass beim Stadtfest in Waldkraiburg, 15. Juni 2013

Playlist Covered Grass – Toogaroo

Weitere Informationen

Bluegrass Today über Toogaroo: http://bluegrasstoday.com/toogaroo-from-covered-grass/

Covered Grass – Hillbilly Boogie – Rainer Zellner – Toogaroo; Interview mit der Band mit drei Songs

https://soundcloud.com/volkerfisher/covered-grass-hillbilly

Website Covered Grass: http://www.covered-grass.de/

Bluegrass Night http://www.bluegrass-night.de/


CD Tipp (Amazon Partnerlink)

O Brother Where Art Thou – Soundtrack

Mandolinenorchester

Videos des Joachim Trekel Verlages bei youtube – Zupforchester,…

Der Trekel Verlag aus Hamburg hat vor einem Jahr einen eigenen youtube Kanal eingerichtet. In diesem Kanal findet man Videos von Zupforchestern, sowie Mandoline und Gitarrei in unterschiedlichen Besetzungen. Alle gezeigten Werke wurden vom Trekel Verlag veröffentlicht.

Wer neue Stücke für sein Zupforchester sucht, oder etwas Neues für Mandoline oder Gitarre finden will der sollte ab und zu schauen was es im youtube Kanal des Trekel Verlages gibt. Hier findet man viele Kompositionen der wichtigsten Komponisten für Zupforchester,  wie zum Beispiel Hermann Ambrosius, Kurt Schwaen, Konrad Wölki und Heinrich Konietzny, Max Baumann, Dieter Kreidler, Fred Witt, Ralph Paulsen Bahnsen, Claudio Mandonico, Torsten Ratzkowski und viele andere Komponisten.

Ganz neu ist ein Video mit Aufnahmen von Manuela Frescura. Sie hat eigene Tarantellas komponiert und italienische Tarantellas bearbeitet. Manuela Frescura gehört zu den wichtigsten Mandolinenspielerinnen der Schweiz. Die Stücke wurden von der Gruppe tarallucce aufgenommen,  mit Mandoline, Gitarre, Gesang, Tamburin und Kastagnetten:

Manuela Frescura, Le Tarantelle: Laurettina

Italienische Tarantellen – Musik für Mandoline, Blockflöte, Violine, Gitarre, Perkussion, Kastagnetten, Tambourin oder andere beliebige Instrumente – Live-Mittschnitt von „Taralucce“.

Ralph Paulsen Bahnsen, Jugoslavija

Jugoslavija ist ein häufig gespieltes Stück für Flöte und Zupforchester das auf Melodien aus Jugoslavien basiert.

Claudio Mandonico, Music for Play

Music for Play ist ein erfolgreiches und häufig gespieltes Stück von Claudio Mandonico

Heinrich Konietzny, Ständchen

Heinrich Konietzny hat sehr moderne Kompositionen für Zupforchester oder Zupfinstrumente komponiert, aber auch dieses wunderschöne Ständchen für Mandoline und Zupforchester.

Playliste Trekel Verlag

Trekel youtube Kanal: http://www.youtube.com/channel/UCzfx0iz3nU8VBZqbkRVhKjA/videos

Weitere Informationen

Website Manuela Frescura: http://www.manuelafrescura.ch/

Website tarallucce: www.tarallucce.ch.

Fiorentina Talamo – Stimme Manuela

Frescura – Mandoline, Mandola

Laure Perrenoud – Gitarre

Website Trekel Verlag / Musikhaus: www.trekel.de

Wikipedia about Heinrich Konietzny: http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Konietzny

Gitarrenquartett

Das Karlsruher Gitarrenquartett spielt Telemann und Kurt Weill’s Moritat…

Das Karlsruher Gitarrenquartett gewann beim Gitarrenwettbewerb in Gevelsberg den 2. Preis.

Das Quartett besteht aus Studierenden an der Musikhochschule Karlsruhe:

Roman Hernitscheck (Deutschland), Marco Lima (Brasilien), Gleb Simak (Estland), Kristjan Tamm (Estland).

Kristjan Tamm und Gleb Simak waren u.a. Stipendiaten der Deutsch-Estnischen Gesellschaft.

Zwei schöne Videos zeigen das Quartett mit dem Konzert für vier Gitarren (original für 4 Violinen) von Georg Philip Telemann und einer gelungenen Bearbeitung der Moritat von Mackie Messer aus der „Dreigroschenoper“.

Georg Philipp Telemann, Concerto in D-Dur

Noten hier erhältlich / sheet music http://www.edition49.de

Kurt Weill – Moritat Mackie Messer aus „Dreigroschenoper“

Videos mit freundlicher Unterstützung der http://www.Hoepfner-Stiftung.org und der http://www.edition49.de

Weitere Informationen

Website des Jugendwettbewerb Gevelsberg: http://jugendwettbewerb-gevelsberg.de/

Auszug aus den Teilnahmebedingenen:

1. Zugelassene Besetzungen in AG I – IV sind Gitarrenensembles von zwei bis fünf SpielerInnen, in der Altersgruppe GS zwei bis acht SpielerInnen. Erlaubt sind alle Konzertgitarren von Oktav- bis Bassgitarre (nicht elektrisch verstärkt).

2. Die Wertungsspiele werden in diesen fünf Altersgruppen durchgeführt:
Altersgruppe GS         Grundschüler (u.a. Jeki)
Altersgruppe I              11 – 13 Jahre
Altersgruppe II             14 – 16 Jahre
Altersgruppe III             17 – 21 Jahre
Altersgruppe IV            Studierende an einer deutschen Musikhochschule
Für die Ermittlung der Altersgruppe werden die Lebensalter der einzelnen Ensemblemitglieder gemittelt. Stichtag für die Altersberechnung ist der 14.02.2013.

3. Alle Teilnehmer der AG GS müssen Schüler einer Grundschule sein. In den AG I bis III können alle Personen teilnehmen, die nicht  eingeschriebene Studierende sind. In der AG IV müssen alle Mitglieder eingeschriebene Studierende einer Musikhochschule sein.

4. Das Programm ist frei wählbar, es wird mind. ein Originalwerk empfohlen.

Der nächste Wettbewerb findet vom 7. bis 9. März 2014 statt.

Hochschule für Musik Karlsruhe:  http://www.hfm-karlsruhe.de

Boris Björn Bagger: http://www.BorisBagger.de

Andreas von Wangenheim: http://www.AndreasvonWangenheim.com

Weitere Artikel zum Thema Gitarrenquartett:

Bantu von Andrew York für Gitarrenquartett – Los Angeles Guitar Quartet (LAGQ)

Stepan Rak – Rumba für vier Gitarren / Gitarrenquartett

The Ingenious Gentleman Don Quixote – Los Angeles Guitar Quartet

und noch mehr: http://www.gezupftes.de/index.php?s=gitarrenquartett