Schlagwort: Americana

Allgemein

Nickel Creek – Nach 25 Jahren wieder auf Tour…

Nickel Creek – mit Chris Thile, Sara Watkins, Sean Watkins – haben vor 25 Jahren begonnen, und bis vor 7 Jahren als eine der erfolgreichsten Bands im Bereich Bluegrass und Americana Erfolge gefeiert. 25 Jahre – das war der Anlass dafür dass cih die drei wieder zusammengefunden haben – und sie haben entdeckt dass sie immer noch tole Musik machen können. In kurzer Zeit haben sie ein neues Album aufgenommen, mit neuen Songs, aber dennoch mit den bekannten Mix aus virtuosem Instrumentalspiel auf Mandoline, Gitarre und Geige, hervorragendem Gesang und natürlich mit der Bühnenpräsenz die sicher einen großen Teil des Erfolges ausmacht.

Inzwischen gibt es die ersten Videos von den neuen Songs, ich habe mir diese Playliste zusammengestellt mit Videos von „Live on Soundcheck“ bei WNYC und weiteren Videos.

Playliste Nickel Creek 2014

http://www.youtube.com/playlist?list=PLC878J8mcBo8c-ROeu1J8uyNF6khCMBMq

Die neue CD von Nickel Creek bei Amazon kaufen (Partnerlink):

Weitere Informationen

Website Nickel Creek

NPR First Listen über „A Dotted Line“

Review „A Dotted Line“ bei about.com

New York Times: Fed by Three Streams, a Creek Rises; After Solo Projects, Nickel Creek Reunites

 

 

Blues

Donkeyhonk Company – Country und Blues für böse Buben…

Als ich die CD Long Way Home der Donkeyhonk Company zum ersten Mal angehört habe hat sie mich gleich an die Musik von Tom Waits erinnert. Vor allem der Gesang ist Anfangs etwas überraschend und gewöhnungsbedürftig. Trotzdem will man weiter zu hören und die Stories der Songs verstehen.

donkeyhonk04

 

donkeyhonk03

Eigene Songs mit Banjo, Mandoline, Gitarre, Dobro, Schlagzeug, Fiddle, aber auch Stroh-Geige oder sogar Trompete oder Tenor-Horn. Es wird also klanglich viel Abwechslung geboten.

Das folgende Video des Songs „no limb to shake“ vermittelt ganz gut den Stil dieser Band – ein wummernder Bass, ein rollendes Banjo, harte Chops der Mandoline, und dazu der rauhe Gesang:

Donkeyhonk Company – no limb to shake

So stellt sich die Donkeyhonk Company selbst auf ihrer Website vor:

Die Donkeyhonk Company existiert seit Oktober 2010.
Inspiriert haben uns Künstler wie Tom Waits, Townes
van Zandt, Agnostic Mountain Gospel Choir oder Seasick
Steve. Wir spielen Country und Blues für böse Buben
und Mädchen, abseits von Trucker-Romantik und
abgedroschenen Floskeln. Dreckig, authentisch und
extrem groovend.
LAMETTO Voc., Banjos, Guitar, Dobro, Uillean Pipes
HABL Voc., Mandolin, Violin, Tenor-Banjo
PEDL Bass, Tenor Horn
WIG Drums

Als zweites Beispiel der Banjo Song:

Donkey Honk Company – Banjo Song

Ich habe mir die CD inzwischen einige Male angehört, sie gefällt mir wirklich gut. Ich kann mir vorstellen dass die Band live ganz gut ankommt. Wer in Bayern wohnt und Gelegenheit hat die Band live zu erleben sollte das nicht verpassen (Termine siehe Band Website).

Weitere Aufnahmen der Donkeyhonk Company gibt es bei reverbnation: http://www.reverbnation.com/donkeyhonkcompany

Website Donkeyhonk Company: http://www.donkeyhonkcompany.de/

Kurzes Interview mit Donkeyhonk Company bei Radio Pegasus: http://www.radiopegasus.de/index.php?article_id=63

CD Long Way Home als Download (Amazon Partnerlink):
Long Way Home

Bluegrass

Della Mae – Die Neue CD „This World Oft…

Die neue CD This World Oft Can Be von Della Mae erscheint Ende Mai bei Rounder Records. Gerade ist das offizielle Video von Rounder für einen der besten Songs aus diesem Album – Empire – bei youtube und auch auf der CMT Website veröffentlicht worden:

Della Mae – „Empire“ (Official Video)

Della Mae ist Ende 2011 in Deutschland beim Bluegrass Jamboree aufgetreten, damals hatte ich das Konzert in Offenburg besucht. Die fünf Frauen von Della Mae machen richtig gute Bluegrass Musik.

Die komplette CD This World Oft Can Be kann man sich bei Airplay Direct anhören:

http://www.airplaydirect.com/music/dellamae-thisworldoftcanbe/

Im letzen Jahr konnte Della Mae mit ihrer Musik nach Süd- und Zentralasien reisen (siehe Link zum Bericht unten). Dabei gab es interessante Begegnungen zwischen amerikanischem Bluegrass und traditioneller Musik, das folgende Video zeigt das sehr gut:

Aged Pine – Анда сен

Della Mae and Устатшакирт

Ich habe eine Playlist mit aktuellen Videos von Della Mae zusammengestellt. Unter anderem ist ein komplettes Konzert vom Winter Village Bluegrass Festival, Hangar Theatre, 1/26/13 enthalten. Außerdem habe ich einige interessante Videos mit dem Song „Empire“ in die Playliste aufgenommen.

Viel Spass mit Della Mae!

Playliste Della Mae

Weitere Informationen

Über Della Mae: http://missismusic.de/2011_12_della-mae-beim-3-bluegrass-jamboree/

American Music Abroad Cultivates Next Generation of Voices

I recently toured with the dynamic five-girl bluegrass group Della Mae for a „Bluegrass on the Silk Road“ tour of South and Central Asia. American Music Abroad activities focus on younger and underserved audiences in countries with little or no access to live American performances. As such, Della Mae kicked off their tour in Islamabad, Pakistan, at the all-female Fatima Jinnah University.

Della Mae’s presence on campus was akin to that of the Beatles or the Rolling Stones — students at the country’s first female university were so excited to hear the female bluegrass band that they literally tore the doors off the hinges of the theater to get in on the sound check warm-up. „We’ve never played for crowds so excited and enthused to hear live music,“ said Della Mae fiddler Kimber Ludiker.

Della Mae bei CMT: http://www.cmt.com/videos/della-mae/908426/empire.jhtml

Music City Roots über Della Mae: http://musiccityroots.com/artist/della-mae

Music City Roots Show April 2013: http://livestre.am/4qZ5f

Della Mae bei twitter: https://twitter.com/heyheydellamae

Allgemein

The Lumineers – Tolle Songs – Mitreissende Konzerte

The Lumineers habe ich heute über ein Bild bei tumblr   entdeckt – die Kombination von Mandoline, Violoncello und Gitarre hat mich neugierig gemacht. Diese Band hat sich wohl in kurzer Zeit vom Geheimtipp zur erfolgreichen Folk-Rock und Americana Band in den USA entwickelt. Die youtube Videos haben teilweise mehr als eine Million Aufrufe und zeigen volle Konzertsäle und ein begeistertes Publikum. Und die Lumineers waren 2013 sogar für zwei Grammys nominiert.

Besonders der Song Ho Hey animiert durch die Zurufe am Anfang des Songs zum mitmachen. Auch das erste Video aus der Reihe A Take Away Show von der Blogotheque aus San Francisco zeigt dass die Band ihr Publikum mitreissen kann:

Blogotheque – A Take Away Show mit den Lumineers

http://en.blogotheque.net/2013/01/14/the-lumineers/

http://en.blogotheque.net/2013/01/24/lumineers-part-2/

Playlist The Lumineers

http://www.youtube.com/playlist?list=PLC878J8mcBo–_SPCV1ZWAtBH-PYF_mme

Weitere Informationen

Website / Blog The Lumineers: http://thelumineers.com/

CD The Lumineers bei Amazon (Partnerlink):

The Lumineers

The Lumineers on Their Two Grammy Nominations: ‚Is This a Joke?‘: http://www.rollingstone.com/music/news/the-lumineers-on-their-two-grammy-nominations-is-this-a-joke-20121210

youtube Kanal The Lumineers: http://www.youtube.com/user/TheLumineers

Wikipedia über The Lumineers: http://de.wikipedia.org/wiki/The_Lumineers

The Lumineers sind eine dreiköpfige US-amerikanische Folk-Rock-Band aus Denver (Colorado).

Die Gruppe wurde 2002 von dem Gitarristen und Sänger Wesley Schultz und dem Schlagzeuger Jeremiah Fraites gegründet.

…. Ihren Durchbruch hatten sie Ende 2011, als ihr Song Ho Hey in der TV-Serie Hart of Dixie verwendet wurde.

Wesley Schultz
Jeremiah Fraites
Neyla Pekarek

Zum Schluss noch ein schönes Cover von Ho- Hey:

Ho Hey – The Lumineers (5 LA Singer/Songwriter’s cover)