Schlagwort: Bass

Weltmusik

Avital meets Avital – Weltmusik mit Mandoline, Bass, Oud,…

Avi Avital hat bei seinem Studium in Israel seinen Namensvetter Omer Avital kennengelernt. Omer Avital hat sich als Bass- und Oudspieler auf den Jazz verlegt, während Avi Avital seinen Schwerpunkt auf die klassische Mandoline gefunden hat. Doch schon bei der Zusammenarbeit mit Giora Feidman oder bei den Bearbeitungen der ersten CD Between Worlds konnte man hören dass sich Avi Avital nicht nur auf die Klassik beschränkt sondern auch immer wieder Folklore und Improvisation den Weg in seine Konzerte finden.

Seit einigen Jahren besteht nun das Duo Projekt Avital meets Avital bei dem das Duo ergänzt wird durch Klavier, Percussion und Akkordeon. Die Kompositionen stammen überwiegend von Omer Avital. Bei den Konzertvideos sieht man dass es den Musikern viel Spass macht, Omer Avital ist ab und zu bei kurzen Tanzeinlagen zu sehen, und auch Avi Avital ist mit vollem Einsatz mit dabei.

Im Juni 2017 ist die CD mit dem Titel Avital meets Avital erschienen. Auf dem Cover kann man lesen: „This is definitely the most personal album I’ve ever made and a milestone in my artistic development.“ Bei der Aufnahme haben Yonathan Avishai am Klavier, Itamar Doari an der Percussion und Uri Sharlin am Akkordeon mitgewirkt.

Im Oktober sind wieder einige Konzerte geplant, Termine findet man auf der Website von Avi Avital.

Bei youtube findet man viele Aufnahmen von den Konzerten, ich habe die besten Aufnahmen in meiner Playliste gesammelt.

Viel Spass mit Avital meets Avital!

Playliste Avital meets Avital

Weitere Informationen

Website Avi Avital

Wenn Avital auf Avital trifft (Deutschlandfunk Kultur)

Der international gefeierte Mandolinist Avi Avital und sein ehemaliger Studienkollege Omer Avital spielen zusammen

HR 2 Kultur – Die Herren Avital bitten zur Offenbarung

Faszinierend, wie einen diese Musik mit den ersten Tönen schon mitnimmt! Wir machen eine musikalische Reise mit Avi und Omer Avital – nach Israel und in die ursprüngliche Heimat ihrer Familien nach Marokko.

BR Klassik – CD des Monats Juni

Diese Erinnerung, wenn man den zarten Geschmack einer Süßigkeit auf der Zunge schmeckt, die man in der Kindheit besonders gern gegessen hat. Oder dieses nostalgische Gefühl, wenn man eine alte Lieblingsmelodie hört. Das muss Avi Avital gehabt haben, als er mit seinem Musikerkollegen Omer Avital sein neues Album aufgenommen hat.

Klassik Akzente – „Avital meets Avital“ – Farbenreiche Fusion zweier Welten

Für sein neues Album hat er sich nun mit dem Jazz-Bassisten Omer Avital zusammen getan, mit dem er nicht nur den gleichen Nachnamen, sondern auch eine ähnliche Geschichte teilt. Beider Eltern stammen ursprünglich aus Marokko, beide wuchsen sie in Israel auf. Für „Avital meets Avital“ begaben sich die beiden Künstler nun gemeinsam auf die Suche nach ihren musikalischen Wurzeln. Entstanden sind facettenreiche Stücke, die israelische Harmonien und klassische Kompositionsstrukturen ebenso in sich vereinen wie marokkanische Rhythmen und die improvisatorische Freiheit des Jazz.


CD bei Amazon kaufen (Partnerlink)

Avital Meets Avital

Gitarre

Gitarre und Kontrabass – Eine ungewöhnliche Kombination – Das…

Eine ziemlich ungewöhnliche Kombination – Gitarre und Kontrabass. Aber ich habe einige Videos gefunden. Dabei wird der Kontrabass meistens als Melodieinstrument verwendet, während die Gitarre die Begleitung übernimmt.

Zunächst zwei beliebte Komponisten – Astor Piazzolla und Heitor Villa-Lobos, gespielt vom Duo Dez Cordas:

Dez Cordas is an unusual duo featuring double bassist Craig Butterfield and guitarist Matthew Slotkin, through an eclectic mix of musical styles from tango to jazz to baroque. Both musicians are classically trained, yet show their diverse musical roots in pieces by South American composer Astor Piazzolla, jazz pianist Chick Corea, Hungarian composer Bela Bartok and their own original works. The musical experience of a Dez Cordas concert is a melting pot of the individual musical influences of both Butterfield and Slotkin. Audiences are treated to unique interpretations of works by favorite composers such as J.S. Bach, as well as a new perspective on contemporary works, such as Piazzolla’s History of the Tango. As a chamber duo, Dez Cordas shares melodic material equally, without relegating one member to a permanently accompanying role. Audiences will hear soaring highs and deep lows from both instruments, creating an almost orchestral sound from just two instruments.

L’Evasion – Astor Piazzolla

Performed by Dez Cordas live at The Blue Martini in Columbia, SC on March 19, 2010.

Bachianas Brasileiras No. 5 by Heitor Villa-Lobos

Dez Cordas:
Craig Butterfield, bass
Matthew Slotkin, guitar

Ein weiteres Video mit diesem Duo mit Nana aus Siete Canciones Populares Espanolas von Manuel de Falla ist in der Playliste zu finden.

Weitere Videos in der folgenden Playliste (da youtube ein neues Format für das Einbinden der Videos und Playlisten verwendet musste ich erst mal wieder ein bisshern herumsuchen und ein Plugin für WordPress installieren – aber jetzt geht es wieder).

Playlist Gitarre und Bass

Die Playliste beginnt mit einem sehr interessanten Stück von der niederländischen Gitarristin und Komponistin Annette Kruisbrink – Nrs. 1, 2 & 3 from Five Dances for double bass & guitar

Cheng Hsiao-Yan 鄭小妍 Double Bass Recital
‚Five Dances‘ composed by Annette Kruisbrink (The Netherlands). http://www.annettekruisbrink.nl
Sheetmusic published by Les Productions d’OZ (DZ 569)
Recorded on CD ‚CIREX‘

Ausserdem gibt es einige weitere interessante Videos in dieser ungewöhnlichen Besetzung. Viel Spass mit Gitarre und Kontrabass!

Weitere Informationen

Homepage Dez Cordas: http://www.dezcordas.com/home.html

youtube Kanal Annette Kruisbrink: http://www.youtube.com/user/annettekruisbrink

Merken