Schlagwort: liuquin

Allgemein

Salvatore Leonardi „Souvenir di Sicilia“ & „Angeli e Demoni“…

Heute möchte ich einige Videos mit zwei Stücken von Salvatore Leonardi (oder Salvator Léonardi) vorstellen. Laut Philip J. Bone, The Guitar and Mandolin, Schott 1972,  wurde Salvatore Leonardi in Catania (Sizilen) geboren und wuchs in Neapel auf. Er studierte Violine am Konservatorium in Neapel. Er gewann Wettbewerbe in Florenz und Rom  und begann danach in der ganzen Welt herumzureisen. Er unterrichtete in Ägypten, Malta und London, bevor er sich um die Jahrundertwende in Paris ansiedelte.

Leonardi war ein Lehrer von hohem Ansehen in der Stadt. Seine wichtigsten Stücke sind laut Bone Souvenir de Catane, Souvenir de Naples, Souvenir de Sicile und Angeli e Demoni. Laut Paul Sparks ist Leonardi 1938 gestorben, seine Werke sind also nicht mehr durch copyright geschützt.

Marijke und Michiel Wiesenekker haben ein schönes Video mit Souvenir de Sicile in der Fassung für Mandoline und Gitarre (es gibt auch eine Fassung für Mandoline und Klavier) bei youtube eingestellt:

Salvatore Leonardi „Souvenir di Sicilia“

Mazurka Variata

Marijke (mandolin) & Michiel (guitar) play live in Holland (Bodegraven). A piece by Salvatore Leonardi „Souvenir di Sicilia“

Angeli e Demoni, Salvatore Leonardi

Fantasia caratteristica per Mandolino solo

Natalia Alencova, Konzert in Aschersleben 2010

Paul Sparks schreibt zu diesem Stück in seinem Buch „The Classical Mandolin“:

„Angeli e demino“ is a graphic (though not particularly serious) musical depiction of the battle between good and evil.

„Angeli e Demoni“ ist eine (wenn auch nicht besonders ernst gemeinte) musikalische Darstellung des Kampes zwischen Gut und Böse.

Salvator Léonardi hat 1921 in Paris seine Schule für Mandoline und Banjoline veröffentlicht, die ich auf meiner Homepage auch zeige, und in der er auch einige Hinweise zum Jazz gibt:

http://www.mandoisland.de/bilder/schulen/leonardi.html

Playlist Salvator Léonardi

Weitere Videos dieser beiden Stücke von Salvator Léonardi habe ich in der folgenden Playlist zusammengestellt. Unter anderen sind Aufnahmen mit dem Japanischen Mandolinisten Kozo Onishi, mit Takashi Tomonari (Mandoline) und Miyagawa Hisashi (Gitarre) aus Japan und mit Abraham Leibovitz aus Israel zu hören.

Die Playlist beginnt mit einer tollen Aufführung von Souvenir de Sicile gespielt von Yahui Chen und Yunchang Dong auf der chinesischen Mandoline Liuquin und Gitarre :

http://www.youtube.com/playlist?list=PLFF4B66336F604F4A

Weitere Informationen und Links

Homepage Marijke und Michiel Wiesenekker: http://www.wiesenekker.com/

Homepage Natalja Alencova: http://www.mandoline-alencova.eu/

Die Mandolinenschule von Salvator Léonardi ist bei musicaneo erhältlich:

http://michaelreichenbach.musicaneo.com/sheetmusic/sm-161211_methode_pour_banjoline_ou_mandoline-banjo.html

youtube

Astor Piazolla – Liuqin und Gitarre

Die Musik von Astor Pizzolla ist in der ganzen Welt beliebt, besonders die drei Stücke History of the Tango werden sehr häufig gespielt, sehr gerne auch mit Mandoline und Gitarre.

In Taiwan haben YaHui Chen und YunChang Dong diese drei Stücke mit der chinesischen, viersaitigen Mandoline Liuqin und Gitarre gespielt, die drei Videos sind bei youtube zu finden.

Die Liuquin habe ich bereits vor einiger Zeit hier ausführlich vorgestellt:

Liuqin – die chinesische Mandoline

Viel Spass mit Histoire du Tango in dieser ungewöhnlichen Besetzung!

Bordel 1900  (Astor Piazzolla) YH Chen & Dong

Liuqin (Chinese Mandolin) : YaHui Chen

Guitar : YunChang Dong

Cafe 1930  (Astor Piazzolla) YH Chen & Dong

Nightclub 1960 (Astor Piazzolla) YH Chen & Dong

CD-Tipp:

Astor Piazzolla: Die gesamte Gitarrenmusik (Amazon Partnerlink)