Kategorie: Bandurria

Bandurria

Pedro Chamorro – Bandurria

Pedro Chamorro ist ein Bandurria-Spieler, Komponist und Dirigent aus Spanien. Auf seiner letzten Aufnahme hat er Kompositionen des kolumbianischen Komponisten Fabián Forero Valderrama für Bandurria solo veröffentlicht.

Musiker, Komponist und Professor für Zupfinstrumente. Geboren in Madrid 1961. Studium der Musik in Madrid, Barcelona und Esch-Alzette (Luxemburg). Studium der Bandurria mit Manuel Grandío und der Mandoline mit Juan Carlos Muñoz. Perfektion der Mandoline mit Marga Wilden-Hüsgen. Premier Nacional de Bandurria «Manuel Grandío» 1976 und 1977. Dirigent.

Der kolumbianische Musiker Fabián Forero Valderrama wurde unter anderem durch die Solosuiten und Partiten für Violine von J. S. Bach zu diesen Kompositionen für sein Instrument – die Bandola Andina Colombiana – angeregt. Pedro Chamorro spielt diese Stücke auf der spanischen Bandurria.

Einige der Aufnahmen hat Pedro Chamorro auch bei youtube veröffentlicht.

LATINOAMÉRICA DESDE FABIÁN FORERO VALDERRAMA

Ostinato – Fabián Forero Valderrama – Pedro Chamorro (bandurria sola)

Diese Aufnahmen zeigen die Möglichkeiten der spanischen Bandurria als Soloinstrument ausgezeichnet. Die Aufnahmen sind bei Spotify und anderen Streaming-Diensten verfügbar.

In der folgenden Playliste habe ich Videos mit Pedro Chamorro gesammelt.



Anzeige / Partnerlink für Amazon:

Bandurria

Trio und Quartett mit Bandurria

Five Easy Pieces – Igor Stravinsky

In diesem Beitrag habe ich drei Videos mit Bandurrias zusammengestellt. Dabei kann man die verschiedenen Instrumentenarten sehen, Bandurria, Alt-Bandurria (bandurria contralto), Tenor-Bandurria und Bass-Bandurria.

Die ersten beiden Videos zeigen das Quartett Minos.

Im ersten Video werden die Five Easy Pieces von Igor Stravinsky gespielt. Laut Begleittext wurde das Werk – im Original für Klavier vierhändig – vom Komponisten für die Besetzung mit vier Bandurrias bearbeitet.

Extracto del concierto ofrecido por el cuarteto Minos en las IV Jornadas de Plectro y Guitarra de Segovia el 22 de febrero de 2014 en la sede de la Real Academia de Historia y Arte de San Quirce. Los componentes del cuarteto Minos son Mari Carmen Simón (bandurria soprano), Luis Giménez (bandurria contralto), Héctor M. Marín (bandurria tenor) y Ruben García-Casarrubios (bandurria bajo). Estas piezas fueron arregladas para cuarteto de bandurrias por el propio autor, dedicándoselas al célebre cuarteto Aguilar. En esta ocasión la adaptación ha corrido a cargo de Juan García Escudero. Las Five Easy Pieces son: Andante, Española, Balalaika, Napolitana y Galop.


La Oración del Torero – Joaquin Turina

Das zweite Stück ist eine Komposition von Joaquin Turina. Es handelt sich laut Begleittext um ein Originalwerk von Turina für Bandurria Quartett.

Extracto del concierto ofrecido por el cuarteto Minos en las IV Jornadas de Plectro y Guitarra de Segovia el 22 de febrero de 2014 en la sede de la Real Academia de Historia y Arte de San Quirce. Los componentes del cuarteto Minos son Mari Carmen Simón (bandurria soprano), Luis Giménez (bandurria contralto), Héctor M. Marín (bandurria tenor) y Ruben García-Casarrubios (bandurria bajo). La Oración del Torero, de Joaquín Turina, es una obra original para cuarteto de bandurrias. El autor la compuso en 1925 y se la dedicó a Elisa, Ezequiel, José y Francisco, componentes del cuarteto Aguilar.


Egberto Gismonti, Agua e Vinho – PlecTres

Das dritte Stück ist eine Bearbeitung des bekannten Stückes Agua e Vinho von Egberto Gismonti. Dieses mal wird es gespielt vom Trio PlecTres.

Extracto del concierto ofrecido por PlecTres, trío de plectro, en las VII Jornadas de Segovia, año 2017. El auditorio es la iglesia de san Nicolás de la ciudad. Marta Escudero, Rafael Tarjuelo y Rubén García Casarrubios forman PlecTres.

Viel Spass mit den Videos!