Schlagwort: Brasilien

Choro

Beatles’n’Choro – Beatles Songs mit Bandolim, Cavaquinho, Klarinette und…

In den letzten Tagen habe ich mal wieder einen Schwerpunkt auf Choro Musik gelegt und in dieser Richtung herumgesucht, was ich interessantes entdecken kann. Dabei habe ich ein Projekt mit dem Titel Beatles’n’Choro entdeckt – vier CDs mit Beatlessongs – gespielt von Choro Musikern aus Brasilien.

Mit dabei ist auch der Star an der Bandolim – der Brasilianischen Mandoline – Hamilton de Holanda.

Er spielt zum Beispiel den Beatles Song Something in einem schönen Arrangement auf der Bandolim:

Beatles’n’Choro – Something – Hamílton de Holanda

A Brazilian project of The Beatles music in Choro, a traditional brazilian music.

Hier ein Live – Video:

Weitere Videos aus der Reihe Beatles’n’Choro und von anderen Beatlessongs auf Choro-Art gespielt in meiner Playliste:

alles Mandoline Gitarre Zupfmusik

Die Viola Caipira aus Brasilien

Ich habe einige weitere Informationen über die Viola Caipira aus Brasilien gesammelt.

Zunächst einige Homepages die sich mit diesem Instrument befassen.

Informationen über das Instrument,Spieler, Lehrer, Instrumentenbauer, einige Noten und Liedtexte mit Akkorden findet man auf  http://www.violacaipira.com.br/musicabrasileira/

Einen interessanten Artikel über die Geschichte der Viola Caipira gibt es auf http://www.widesoft.com.br/users/pcastro4/viola.htm

Dieser Artikel wurde in den späten 1950er  Jahren zusammengestellt und erschien in der Zeitschrift Revista Sertaneja.

Eine weitere Homepage über die Viola ist: http://www.violaeponteios.com.br/site/

Auch auf der Homepage von Eric Martins findet man viele Informationen, Akkorddiagramme, eine kurze Schule zum Erlernen des Instrumentess und einige Noten: http://www.ericmartins.mus.br/

Dann habe ich herausgefunden, dass es auch größere Orchester aus Violas gibt. In der Regel spielen diese und singen dazu. Der Klang erinnert an ein Mandolinenorchester, sogar das Tremolo wird verwendet. Hier ein Beispiel eines solchen Orchesters:

Orquestra Paulistana de Viola Caipira

Zum Schluss ein interessantes Video über den Bau einer Viola Caipira in einer kleineren Werkstatt:

Luthier fabricando viola caipira

alles Mandoline Gitarre Zupfmusik

Brasilien – Matogrosso – Viola Caipira – Viola Sertaneja…

Ich habe gerade mehrere Videos mit der Viola Caipira oder Viola Sertaneja aus Brasilien entdeck. Die Viola ist ein Instrument mit fünf Doppelsaiten, die Viola Caipira ist gebaut wie eine normale Gitarre, die Viola Sertaneja hat einen Metallresonator wie die amerikanischen Resonator-Gitarren (Dobro / National). Es gibt auch eine Brasilianische Form der Resonator-Gitarre, die als Delvecchio bekannt ist, benannt nach dem Hersteller dieser Instrumente. Über die Stimmung habe ich folgendes im Atlas of Plucked Instruments gefunden:

There exist dozens of tunings for the viola, but often the tuning is open, for easy playing, like : aA d’D f’f# aa d’d‘.

Ich habe zunächst zwei Videos von Helena Meirelles ausgesucht, die erst in hohem Alter von fast 70 Jahren durch Auftritte im Fernsehen und Zeitschriftenartikel richtig bekannt wurde. Viele Informationen über Helena Meirelles findet man in folgendem Blogbeitrag: http://thebraziliansound.blogspot.com/2009/12/late-blooming-helena-meirelles.html

Roberto Corrêa, a viola master and researcher, said this about Helena: „She represented that border region of Paraguay, northern Argentina and Mato Grosso do Sul that culturally is a region by itself, replete with styles like the polkas, the chamamés, the guarânias, and the rasqueados. She brought the sounds of the frontier, of the wilderness, of an unknown place. Her way of playing was simple, but her music was not.“**

**from Jornal do Brasil, as quoted in Dicionário Houaiss Illustrado: Música Popular Brasileira (Rio de Janeiro: Paracatu Editora, 2006).

Helena Meirelles – Siriema

Helena Meirelles – Guaxo

Hier nun zwei weitere Videos mit Milton Araújo, ein jüngerer Musiker der offensichtlich auch von Helena Meirelles beeinflusst worden ist und ein sehr ähnliches Instrument wie sie spielt. Ich bin zuerst auf dieses Video gestossen als ich ein Video des Stückes Araponga aus dem Songbook Choro gesucht habe. Milton Araújo spielt ein Stück mit diesem Titel, aber es ist nicht das, das ich gesucht habe. Trotzdem fand ich das Video mit Milton Araújo sehr interessant. Besonders genial ist das zweite Stück in diesem Video – Guaxo – das auch Helena Meirelles im vorherigen Video gespielt hat.

Violeiro Milton Araújo

Milton Araújo, – Músico, compositor , intérprete …
No show que Milton fez no Sesc Sorocaba dia 14 de abril, em seu repertório:
„O cantos dos cinco pássaros“ , reproduzido na viola, um show de sensibilidade ao
Se tratar de um trabalho relacionado a natureza , mostrando os cantos dos pássaros
Campana e guaxo, seriema, pássaro tiuí , num estilo pantaneiro , ritmo da cultura do centro oeste.
Milton faz uma homenagem a sua tia Helena Meirelles , grande instrumentista .
Perguntei a ele como é essa inspiração de reproduzir na viola o som da natureza, dos pássaros e ele disse é simples… Eu diria é „simplesmente Divino.“

Milton Araújo – Metrópolis

Entrevista com Tom Perrota, o autor do livro que deu origem a série „The Leftovers“.
A loucura de Dom Quixote se mistura a do bispo do rosário no espetáculo „O homem de la mancha“
Aqui no estúdio Milton Araújo vai „Rio Abaixo“.

Links

Atlas of Plucked Instruments: http://www.atlasofpluckedinstruments.com/south_america.htm

Informationen über Helena Meirelles: http://thebraziliansound.blogspot.com/2009/12/late-blooming-helena-meirelles.html

Milton Araújo bei myspace: http://www.myspace.com/miltonaraujo

Merken

Choro

Brasil na Pauta – Luperce Miranda – Tolle Choro-Musik…

Luperce Miranda gilt neben Jacob do Bandolim als einer der wichtigsten Komponisten für Choros für die Bandolim, die brasilianische Mandoline. Miranda lebte von 1904 bis 1977 und hat mehr als 500 Choros komponiert.

Hinweise zu Miranda in englischer Sprache findet man im Choro Blog: Luperce Miranda – King of the Mandolin

Viele von Luperce Mirandas Kompositionen werden auch heute noch gerne gespielt. So hat der brasilianische Mandolinist Dudu Maia mit seinem Quartett AQuattro eine komplette CD mit Werken von Luperce Miranda aufgenomen.

Talentos  – AQuattro

Dudu Maia – bandolim 10 cordas
Fernando Cesar – violao 7 cordas
Pedro vasconcellos – cavaco
Valerinho – pandeiro

www.myspace.com/bandolimbrasileiro

Kompositionen von Luperce Miranda sind im Heft Brasil na Pauta bei DaFonseca in Brasilien erschienen.

Bei den Transkriptionen in diesem Heft wurde darauf verzichtet die typischen rhythmischen Freiheiten der Choromusik zu notieren. Stattdessen wurde der zugrundeliegende einfachere Rhythmus notiert. Die Stücke lassen sich so leicht lesen und schneller lernen. Das Heft eignet sich aus diesem Grund besonders für Spieler die sich zum ersten Mal mit Choro Musik beschäftigen. Die rhythmischen Freiheiten und typischen Variationen der Choromusik sollte man durch das Hören entsprechender Aufnahmen aneigen und später auf diese Stücke anwenden.

Das Heft enthält eine ausführliche Einleitung und eine Biografie Mirandas – leider nur auf portugiesisch. Darin findet man auch den wichtigen Hinweis, dass Miranda für seine Aufnahmen teilweise eine Mandoline verwendet hat die um einen Ganzton höher gestimmt war. Die Transkriptionen wurden allerdings so notiert wie sie auf den Aufnahmen Mirandas klingen. Um die Stücke in der originalen Griffweise Mirandas zu spielen müssen die betreffenden Stücke also auf einer normal gestimmten Mandoline um einen Ganzton tiefer gespielt werden. Das ist bei den meisten Stücken nicht unbedingt erforderlich, einige Stücke lassen sich aber nur so befriedigend im vorgegebenen Tempo spielen.

Eines der tollsten Stücke von Miranda ist Quando me Lembro. Dieses Stück wird nicht nur auf der Bandolim gespielt, sondern auch auf Gitarre oder Akkordeon. Die Mandolinenversion ist aber auf jeden Fall ein tolles Solostück für ambitionierte Mandolinisten.

Hier eine Version mit Danilo Brito

Danilo Brito – Quando me Lembro (Luperce Miranda) – Instrumental SESC Brasil

Ein weiteres Lieblingsstück von mir ist Nea Sorrindo. Von diesem Stück gibt es eine Aufnahme des gerade erst 12-jähringen Tiago Tunes:

Nea Sorrindo – Luperce Miranda

Tiago Tunes, 12 anos, tocando Nea Sorrindo, de Luperce Miranda.

Playliste mit vielen Choros von Luperce Miranda

Luperce Miranda – Historical Radio & TV Shows


Verwandte Artikel