Schlagwort: Museum

Banjo

Ein Banjo für 2500 $ von Icilio Consalvi –…

Heute möchte ich ein ganz besonderes Banjo vorstellen. Dieses Banjo wurde 1896 von Icilio Consalvi gebaut und dabei auch komplett mit Bildern von Menschen, Drachen und mythologischen Figuren verziert. Dabei kamen aufwändig graviertes Perlmutt, Silber und Gold zum Einsatz, alle Teile des Instruments sind verziert, das Instrument galt schon damals als eines der schönsten Instrumente das je gebaut wurde.

Im Artikel aus der Zeitschrift Music Trade Review von 1896 wird das Banjo vorgestellt:

Artikel aus Music Trade Review – 1896 – A Banjo Worth $ 2,500

Das Instrument war über viele Jahre im Familienbesitz der Nachkommen von Icilio Consalvi und wurde dann vor einigen Jahren dem Museum of Fine Arts in Boston gespendet. Auf der Website des Museums kann man das Banjo nun bewundern:

Museum of Fine Arts – Boston

Banjo von Icilio Consalvi
Banjo von Icilio Consalvi

 

Weitere Informationen

Bilder des Banjos auf der Seite des Bostoner Museums:

Worst of all, the would-be capstone of his collection recently slipped through Bollman’s grasp. An Italian immigrant craftsman named Icilio Consalvi made the banjo in question in 1896. Bollman knew about the instrument because he is an avid reader of old banjo journals–of which he has a larger collection than the Library of Congress–but had no idea if the banjo was anything special.

Then, 20 years ago, Consalvi’s son walked into Bollman’s store. “He told me what his name was and said his father had made this incredible banjo,” he says. “I said I know about the banjo, and I would love to see it.”

….

Bollman befriended Bozzio, but found out to his dismay that the banjo was held by another wing of the family. Before he could move on it last May, the banjo was donated to Boston’s Museum of Fine Arts (MFA). Bollman was crushed. “As a collector, this was my Pieta!” he says. “This particular instrument, this holy grail, slipped through my fingers.”

Quelle des Artikels in der Music Trade Review:

 

Merken

Fotos und Postkarten

Ein Katalog des Musikhistorischen Museums in Köln (1910/1912) –…

Bei archive.org findet man einen Katalog des Musikhistorischen Museums von Wilhelm Heyer in Cöln:

Musikhistorisches Museum von Wilhelm Heyer in Cöln :

Kleiner Katalog der Sammlung alter Musikinstumente, verfast von Georg Kinsky

In diesem Beitrag stelle ich die Mandolinen und verwandte Instrumente aus diesem Katalog vor. Die Abbildungen sind zwar nicht von besonders guter Qualität, trotzdem finde ich die Sammlung interessant, und die Bilder können frei verwendet werden.

Das Bild der abgebildete Doppelmandoline und eines weiteren Instrumentes habe ich auch im Museum für Musikinstrumente in Leipzig gefunden, ob die Instrumente auch dort zu finden sind weiss ich nicht.

Bilderalbum Mandora, Pandurina, Mandolone, etc.

Durch klicken auf ein Bild öffent sich die Gallerie; dort sind die Bilder auch in höherer Auflösung als Download verfügbar.

Ein passendes Video dazu:

Carlo Arrigoni (1697-1744) Sonata in D per mandolino e basso

Weitere Informationen:

Ukulele

Die Geschichte der Ukulele – Ukulelen-Modelle – Die wichtigsten…

Gestern habe ich diese fantastische Online Ausstellung über die Geschichte der Ukulele entdeckt und durchgelesen. Auf  sieben Seiten sind Informationen, Dokumente, Abbildungen, Hörbeispiele und Videos zur Geschichte der Ukulele zusammengestellt. Es gibt Informationen zu den verschiedenen Instrumenten und Herstellern, und ganz besonders zu den wichtigsten Spielern in den bisher 3 großen Popularitätsperioden der Ukulele.

Ausstellung – From Madeira to Maui to the Mainland to Madison

(Link nicht mehr gültig)

Vor allem hat mir gefallen, dass viele der wichtigsten Spiele der Ukulele aufgeführt werden und mit Hörbeispielen und Videos nähergebracht werden. Die meisten Spieler habe ich bereits gekannt, einen habe ich neu entdeckt – John King. John King hat die Ukulele als vollwertiges klassisches Instrument gespielt.

Playliste mit Videos der Online Austellung

Da ich Probleme hatte die eingebundenen Videos anzuschauen habe ich die folgende Playliste mit den Videos der Online Ausstellung (ergänzt um ein paar weitere Videos) erstellt:

Weitere Informationen

Für alle die Mühe mit der englischen Sprache haben hier ein paar Seiten mit Informationen zur Geschichte der Ukulele in Deutscher Sprache.

Kurze Geschichte der Ukulele: http://www.fourstrings.de/geschichte.html

Geschichte der Ukulele (LANIKAI Ukulelen): http://www.lanikai-ukulelen.de/geschichte-der-ukulele.html

Geschichte der Ukulele (alles-uke): http://www.alles-uke.de/gesch.htm

 

Andere Zupfinstrumente

Das Musikinstrumentenmuseum in Phoenix / USA – Musikinstrumente aus…

Vor wenigen Tagen wurde das Musical Instrument Museum in Phoenix eröffnet. In diesem Museum werden Musikinstrumente aus allen Ländern der Welt präsentiert.

Entdeckt habe ich das zuerst durch einen Zeitungsartikel der New York Times mit einer kleinen Slideshow mit Abbildungen von Instrumenten aus diesem Museum.

New York Times Zeitungsartikel (eng.): http://www.nytimes.com/2010/04/24/arts/design/24museum.html

Im Zeitungsartikel wird zwar das Konzept des Museums nicht ganz positiv befunden, aber ich denke dieses Museum könnte in der Zukunft immer mal wieder sehr interessante Ausstellungen konzipieren.

Weitere Informationen über das Museum findet man auf der Museumshompage http://www.themim.org/.

Hier zwei Videos zu diesem Thema:

Listen to the World: The Musical Instrument Museum Clip 1

Der Instrumentenbauer Christian Druery hat zwei tolle Gitarren für das Museum gebaut, als Holz verwendete er Swamp Kauri, ein Holz, das es nur in Neuseeland gibt. Ganze Wälder aus riesigen Kauri Bäumen versanken vor 45000 – 55000 Jahren im Sumpf. Dieses uralte Holz wird mit großen Baggern aus den inzwischen getrockneten Sümpfen geborgen und kann verarbeitet werden, zu Möbeln oder auch zu Musikinstrumenten.

Christian Druery Guitars museum guitars

A collection of photos taken of two exhibition guitars made for the Musical instrument museum in Phoenix Arizona.by New Zealand Luthier Christian Druery.
features Kauri Soundboard,Ancient Flamed whitebait Kauri back and sides,Puriri fretboard and bridge,paua koru inlays

Playliste Musikinstrumentenmuseum Phoenix

Das folgendene Video berichtet über Swamp Kauri und die Problematik mit Exporten dieses Holzes in die USA:

Weitere Informationen

Website des Musikinstrumentenmuseums: http://www.themim.org/

Linksammlung Museum für Musikinstrumente

Merken