Kategorie: Gitarre

Gitarre

Glenn Jones – Of Its Own Kind – Tolles…

Kürzlich habe ichein Video beim NPR entdeckt, ein Tiny Desk Konzert mit dem Gitarristen und Banjospieler Glenn Jones.

Das Konzert mit drei Stücken kann man hier ansehen oder als Audio Datei herunterladen:

Dort kann man folgenden Text finden:

Glenn Jones has only taken up the banjo recently, but it’s as if he’s been inside the instrument for a lifetime. At least that’s how it felt when he opened his set with a modal piece that might have felt more appropriate played next to a quiet creek than behind our desks at the NPR Music offices.

Jones‘ most recent album, The Wanting, is a compelling work of American folk music that tells stories without a single word. When he introduced „The Great Pacific Northwest,“ he said that if he played it right, „Mt. Rainier should burst right through the floor of this room.“ Heaven help us if it didn’t seem like it might.

Vor allem das dritte Stück in diesem Tiny Desk Konzert hat mir sehr gefallen. Es ist in der aktuellen CD The Wanting enthalten, und es gibt auch ein tolles Video mit diesem Stück bei youtube:

Glenn Jones – Of Its Own Kind

Playlist mit weiteren youtube Videos mit Glenn Jones

Weitere Informationen

Website: http://people.bu.edu/nsmith/GLENNJONES/GlennJones_HOME.html

Myspace Seite: http://www.myspace.com/glennjonesguitar

NPR about Glenn Jones:

http://www.npr.org/2011/10/01/140935915/a-singular-guitarist-emerges-from-john-faheys-shadow

Merken

Gitarre

Bantu von Andrew York für Gitarrenquartett – Los Angeles…

Bantu heisst ein Stück von Andrew York das ich auf der CD Labyrinth des Los Angeles Guitar Quartet entdeckt habe.

Wie in der Rumba von Stepan Rak werden die Gitarren auch in diesem Stück teilweise als Perkussionsinstrumente eingesetzt.

Andrew York war lange Jahre einer der vier Gitarristen im LAGQ. Er hat zahlreiche Werke für Gitarrenensembles komponiert.

Auf der Homepage des LAGQ heisst es über Bantu:

Bantu, says Scott Tennant, „one of our favorites to play, is best described as a cross between African drumming rhythms and Dave Brubeck.“

Ich habe einige Videos mit Aufnahmen von Bantu in der folgenden Playlist zusammengestellt.

Playliste Bantu von Andrew York

Weitere Informationen

Homepage Andrew York: http://www.andrewyork.net/

Portrait Andrew York: http://www.obsaitensprung.de/portrait.php5?id=247

LAGQ über die CD Labyrinth: http://www.lagq.com/recordings/labyrinth

Podcast La Guitarra by RTVE mit Andrew York

A. YORK: 3 danzas (9’30“), 8 discernimientos (9’53“), 3 delineaciones (10’05“), Into Dark (2’14“), Freelin‘ (4’00“), Perfect Sky (5’03“), When you Wish Upon a Star (arr. A. York) (2’43“), Sunburst (5’32“). A. York (guit.)

La Guitarra – Sendung / Podcast des Spanischen Rundfunks mit dem LAGQ

Programa dedicado al Cuarteto de Guitarras de Los Ángeles en el que se ofrecen las siguientes obras:

S. ASSAD: Interchange, para cuarteto de guitarras y orquesta (30’07“). Cuarteto de Guitarras de Los Ángeles, Orq. Sinf. de Delaware. Dir.: D. Amado.

YORK: Lotus eaters (3’31“) , Along the edge (7’16“) .

BELLINATI: Baiao de Gude (5’06“). Cuarteto de Guitarras de Los Ángeles.

Gitarre

Gitarre und Kontrabass – Eine ungewöhnliche Kombination – Das…

Eine ziemlich ungewöhnliche Kombination – Gitarre und Kontrabass. Aber ich habe einige Videos gefunden. Dabei wird der Kontrabass meistens als Melodieinstrument verwendet, während die Gitarre die Begleitung übernimmt.

Zunächst zwei beliebte Komponisten – Astor Piazzolla und Heitor Villa-Lobos, gespielt vom Duo Dez Cordas:

Dez Cordas is an unusual duo featuring double bassist Craig Butterfield and guitarist Matthew Slotkin, through an eclectic mix of musical styles from tango to jazz to baroque. Both musicians are classically trained, yet show their diverse musical roots in pieces by South American composer Astor Piazzolla, jazz pianist Chick Corea, Hungarian composer Bela Bartok and their own original works. The musical experience of a Dez Cordas concert is a melting pot of the individual musical influences of both Butterfield and Slotkin. Audiences are treated to unique interpretations of works by favorite composers such as J.S. Bach, as well as a new perspective on contemporary works, such as Piazzolla’s History of the Tango. As a chamber duo, Dez Cordas shares melodic material equally, without relegating one member to a permanently accompanying role. Audiences will hear soaring highs and deep lows from both instruments, creating an almost orchestral sound from just two instruments.

L’Evasion – Astor Piazzolla

Performed by Dez Cordas live at The Blue Martini in Columbia, SC on March 19, 2010.

Bachianas Brasileiras No. 5 by Heitor Villa-Lobos

Dez Cordas:
Craig Butterfield, bass
Matthew Slotkin, guitar

Ein weiteres Video mit diesem Duo mit Nana aus Siete Canciones Populares Espanolas von Manuel de Falla ist in der Playliste zu finden.

Weitere Videos in der folgenden Playliste (da youtube ein neues Format für das Einbinden der Videos und Playlisten verwendet musste ich erst mal wieder ein bisshern herumsuchen und ein Plugin für WordPress installieren – aber jetzt geht es wieder).

Playlist Gitarre und Bass

Die Playliste beginnt mit einem sehr interessanten Stück von der niederländischen Gitarristin und Komponistin Annette Kruisbrink – Nrs. 1, 2 & 3 from Five Dances for double bass & guitar

Cheng Hsiao-Yan 鄭小妍 Double Bass Recital
‚Five Dances‘ composed by Annette Kruisbrink (The Netherlands). http://www.annettekruisbrink.nl
Sheetmusic published by Les Productions d’OZ (DZ 569)
Recorded on CD ‚CIREX‘

Ausserdem gibt es einige weitere interessante Videos in dieser ungewöhnlichen Besetzung. Viel Spass mit Gitarre und Kontrabass!

Weitere Informationen

Homepage Dez Cordas: http://www.dezcordas.com/home.html

youtube Kanal Annette Kruisbrink: http://www.youtube.com/user/annettekruisbrink

Merken

Gitarre

Adam Darr – Ein Gitarrenvirtuose des 19. Jahrhunderts aus…

Vor einiger Zeit habe ich eine alte Ausgabe der Zitherschule von Adam Darr gekauft, und gestern habe ich die Stücke darin einmal auf der Mandoline durchgespielt. Einige Stücke davon kann man sehr gut auf die Mandoline übertragen, es sind nur wenige Änderungen notwendig. Da es sich um den ersten Band der Zitherschule handelt ist die Schwierigkeit der Stücke nicht sehr groß.

Die Akkordbegleitung die man auf der Zither ebenfalls spielen kann könnte man auf einer Gitarre spielen oder auch auf einer zweiten Mandoline oder Mandola. Stilistisch handelt es sich überwiegend um Volksmusik, darunter Ländler, Walzer, Polkas und Volkslieder.

Bei youtube habe ich dann das folgende Video mit dem Duo Detlef Tewes und Björn Bagger gefunden:

Adam Darr Fantasie mandolin guitar Detlef Tewes Boris Bagger

Viele Stücke von Adam Darr sind bei IMSLP zu finden, fast ausschliesslich Stücke für Gitarre aus der Boije Sammlung. Für Gitarristen dürfte dort einiges zu entdecken sein. Auch diese Fantasie ist dort zu finden: Fantasie über das Lied ‚Ach! ich bin des Lebens müde!‘ (Darr, Adam)

Ein Duo für zwei Gitarren von Adam Darr zeigt das nächste Video:

Ton Huijsman en Max Többen duo nr 2 in a kl. van Adam Darr

Weitere Informationen

Wikipedia über Adam Darr: http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Darr

Dort findet man die folgende kurze Biografie:

Über Darrs Kindheit und Jugend ist wenig bekannt. Er wuchs in seiner Geburtsstadt Schweinfurt auf und gelangte zunächst als Gitarrist zu einiger Berühmtheit. Als „Gitarrenvirtuose“ spielte er in zahlreichen Ländern Europas und an 18 verschiedenen Höfen[1]. Er arbeitete als Musiklehrer in London und zog ca. 1840 nach Würzburg[2], später nach München und Augsburg, wo er 1866 verstarb. Bis an sein Lebensende war er als Musiklehrer tätig[3] und widmete sich in seinen späteren Lebensjahren verstärkt der Zither.

Noten von Adam Darr bei IMSLP: http://imslp.org/wiki/Category:Darr,_Adam

Noten von Adam Darr bei Cantorion: http://cantorionnoten.de/composers/312/Adam_Darr

Noten für Zither – ca. 250 Stücke bei zither.us – auch ein Stück von Adam Darr ist dabei: http://www.zither.us/vintage.sheet.music.project