Schlagwort: Horn

CD

Klaus Wuckelt – Zauber der Mandoline

Klaus Wuckelt spielt die Mandoline, oder noch lieber seine Königslyra, auf eine ganz eigene Weise, wie kein anderer Mandolinenspieler den ich kenne.

Gelernt hat er das Mandolinenspiel hauptsächlich von Takashi Ochi: „Von ihm habe ich mein Handwerk gelernt.“

Aktiv war und ist er im Württembergischen Zupforchester, im Badischen Zupforchester, als Solist bei verschiedenen Mandolinenorchestern, im Duo mit Christoph M. Pesch. Aber auch mit seinem Klaus Wuckelt Trio tritt er gerne auf, und als Gast bei anderen Musikern ist er auch öfters zu finden.

Auf seinen frühen CDs kann man ihn mit Kammermusik für Zupfinstrumente, barocker Mandolinenmusik, neuen Kompositionen für Zupfinstrumente hören, im Zusammenspiel mit Musikern aus seinem Bekanntenkreis wie Arnold Sesterheim, Sandeh J. Ohnemus, Sonja Wiedermer. Unter anderem hat er Kompositionen von Veit Erdmann-Abele für Mandoline aufgenommen.

Zwei Duos für Sopran und Mandoline von Veit Erdmann-Abele

Nach Texten von Harald Immig :“gepresstes Rosenblatt“ und „Morgenröte“ – Gertraud Erhard, Sopran Klaus Wuckelt, Mandoline Komponist: Veit Erdmann-Abele Noten/score beim Komponisten

Zwei Impressionen („Eiskristalle“ und „Wasser“) von Veit Erdmann-Abele

Für Mandoline und Gitarre – es spielen Klaus Wuckelt Mandoline und Arnold Sesterheim Gitarre – Komponist Veit Erdmann-Abele – Noten/score beim Zimmermann-Verlag Frankfurt/Main

Weitere Kompositionen von Veit Erdmann-Abele gespielt von Klaus Wuckelt habe ich in der Playliste (am Ende des Beitrags) aufgenommen.

Sehr schön ist auch die CD mit den Valses Poeticos von E. Granados in einer Bearbeitung für Mandoline und Gitarre die Klaus Wuckelt zusammen mit dem Gitarristen Sandeh J. Ohnemus aufgenommen hat. Diese CD ist leider nicht mehr erhältlich.


Read more „Klaus Wuckelt — Zauber der Mandoline“