Schlagwort: Konzert

Allgemein

Pavlo, Rik Emmett and Oscar Lopez – Drei Gitarren…

Wieder einmal gibt es ein tolles Konzert für Freunde guter Gitarrenmusik beim den Concerts on Demand des CBC  zu entdecken. Pavlo, Rik Emmett und Oscar Lopez haben zusamm am 21. Februar in Venue: L’Astral, Montréal, QC ein Konzert gegeben:

Three master players collaborate to form an acoustic trio of passionate, fiery guitars.  Pavlo, Rik Emmett and Oscar Lopez have each forged brilliant independent careers, garnering awards both at home and internationally and winning the hearts of their respective fans.

Im Herbst 2009 hat dieses Trio eine CD mit dem Titel Trifecta produziert.

Der Konzertmitschnitt des CBC mit Stücken wie Malaguena, Fiesta, While My Guitar Gently Weeps, aber auch ruhigeren Stücken wie Nico’s Tiny Carousel ist leider nicht mehr verfügbar!

In dem folgenden Video wird das Trio mit einigen interessanten Bildern und Kurzinterviews vorgestellt:

Pavlo, Rik Emmett, Oscar Lopez Trio

Zwei weitere Videos von einer TV-Show sind auch recht interessant:

Trifecta, Pavlo, Rik Emmett & Oscar Lopez @ City TV Interview & Performance – Part 1

Trifecta, Pavlo, Rik Emmett & Oscar Lopez @ City TV Interview & Performance – Part 2

Oscar Lopez with the amazing trio Pavlo, Rik Emmett & Oscar Lopez at City TV interview n performance on January 13, 2010. Promoting Trifecta CD.

Mir gefällt diese Musik mit typisch mediterranen Einschlag sehr gut. Der Sound erinnert an das weltbekannte Trio John McLaughlin, Al DiMeola and Paco DeLucia, bietet aber doch auch einige eigene, neue Stücke und Ideen.

Bei youtube kann man eine Reihe weiterer Videos finden, hier meine Playliste:

Playliste Pavlo, Rik & Oscar

Links

Homepage des Trios: http://www.pavlorikoscar.com/

Oscar Lopez Homepage: http://www.oscarlopez.com/

Incredible, irresistible;  impossible to ignore…. Powerful, Fiery Hot Guitar

Rik Emmett Homepage: http://www.rikemmett.com/

Awards from Best Guitarist at the ‘81 Junos to Best Smooth Jazz Guitarist in 2005, along with induction into the Canadian Rock Hall of Fame in ‘93, the Music Industry Hall of Fame in 2007 and the Junos Hall of Fame in 2008 highlight an ever-evolving career. The multi-dimensional singer/songwriter at the heart of it has nothing to prove except the dignity and maturity of his continuing commitment to great music.

Pavlo: Pavlo.net Official Site

Enjoy the sounds of the Mediterranean. „Lord of the Strings“- Star Phoenix. „Master showman“ – London Free Press. „Guitar approach flawless prestine“ – RPM

Pavlo myspace site: http://www.myspace.com/pavlomusic

CD Tipp (Amazon Partnerlink)

Mediterranean Nights – Pavlo

Allgemein

Weihnachtskonzert – Noel! Noel! The Spirit of the Season

Gestern habe ich beim Einpacken von ein paar Weichnachtsgeschenken ein Weihnachtskonzert bei den Concerts on Demand bei Radio Canada angehört.

Noel! Noel! – The Spirit Of The Season

Noel! Noel! – The Spirit Of The Season (nicht mehr verfügbar)

Throughout the show four unique and dynamic performers share music that expresses their vision of Christmas. Using both personal anecdotes and songs each artist will share their experience of this magical season.

Vier kanadische Künstler haben bei diesem Konzert mitgewirkt und eigene Geschichten und Anekdoten mit Musik dargeboten. Mehr als 20 Lieder und Stücke sind zu hören.

Paul Tobin

Paul Tobin – der sonst wohl eher als Bluesmusiker bekannt ist – singt zum Beispiel einen schönen Song über das Weggehen von zu Hause der mir gut gefallen hat.

Known mainly as a blues man in the Saskatoon community, Paul Tobin’s latest CD ‘All Nigh Blue‘ draws on the genre while showcasing Paul as a singer-songwriter in his own right. Paul’s very personal songs reflect on the past and make observations about our contemporary world.

Karrnnel

Sehr gut gefallen haben mir die Fiddle-Stücke von Karrnnel. Seine Musik verbindet traditionelle Fiddle Musik mit der Musik der Ukraine. Bei youtube habe ich das folgende Promotion Video gefunden, in dem Karrnnel vorgestellt wird:

Karrnnel may only be 27 years old, but he is the most decorated competitive fiddler in Saskatchewan’s history

Claire Pelletier

Claire Pelletier singt verschiedene schöne Lieder, sehr gut gefällt mir das Lied D’où viens-tu bergère

Gifted and award-winning Quebecois songstress Claire Pelletier carries on the tradition of her native Kamouraska.

Ich habe das folgende Video mit zwei Liedern von Claire Pelletier gefunden, in dem ein Weihnachtsdorf (Village de Noel) gezeigt wird:

Alexis Normand

Die vierte Künstlerin in diesem Konzert ist Alexis Normand, die zum Beispiel eine schöne französische Version von Jingle Bells (Vive le Vent) singt.

Alexis Normand is a young Saskatoon singer songwriter, graduate of the National Songwriting Academy (L’École nationale de la chanson) and winner of Radio-Canada’s Muziklip contest.

Das Konzert endet mit einer speziellen Version des Orange Blossom Special – gemischt mit einigen Weihnachtsmelodien!

Neben diesem schönen Konzert findet man weitere Konzerte mit Weihnachtsmusik bei den Concerts on Demand, zum Beispiel das folgende:

The Canadian Christmas Canon

The Canadian Christmas Canon (nicht mehr verfügbar)

Fröhliche Weihnachten!

Merken

Mandoline

Raffaele Calace – Konzert für Mandoline – Katsia Prakopchyk…

Das Konzert op. 113 von Raffaele Calace ist mein Lieblingskonzert für Mandoline aus der romantischen Mandolinenmusik. Ich habe es zum ersten Mal auf der CD gehört, die Alison Stephens und Steven Devine aufgenommen haben. Dieses Konzert ist wirklich ein Meisterwerk von Raffaele Calace, und ich finde es toll, dass es inzwischen auch öfters gespielt wird.

Ich habe einige Videos mit diesem Konzert bei youtube gefunden.

Dieses Konzert wurde für Mandoline und Klavier komponiert, es gibt aber auch Bearbeitungen für Mandoline und Orchester, wie es im ersten Video zu hören ist.

Das erste Video ist die Aufnahme eines Konzertes mit Katsi Prakopchyk (Mandoline) und dem Minsk Philharmonic Chamber Orchestra.

Katsia Prakopchyk – Kurz-Biographie von der Homepage:

Katsia Prakopchyk wurde 1979 in Belarus geboren. Im Alter von neun Jahren begann sie das Domraspiel bei Tatjana Varava und Jaraslau Valasiuk. Nach einem Erststudium im Fach Mandoline/Domra bei N.Maretzki an der Belarussischen Musikakademie in Minsk wechselte sie an die Hochschule für Musik Köln, Abt.Wuppertal die Klasse von Prof. Marga Wilden-Hüsgen. Bei ihr absolvierte die junge Weißrussin ihre künstlerische Instrumentalausbildung im Fach Barockmandoline/Mandoline und bei Prof. Caterina Lichtenberg das Konzertexamen.

Weitere Videos mit Katsia Prakopchyk, darunter auch Videos mit der Barockmandoline finde man im  youtube channel http://www.youtube.com/user/Magnatt2000

Raffaele Calace Concerto 0p. 113 Marziale

Katsia Prakopchyk plays Raffaele Calace Concerto 0p. 113 Marziale with Minsk Philharmonic Chamber Orchestra conductor Peter Vandilovsky 2009

 

Eine andere hörenswerte Aufnahme des Konzertes gibt es von Kozo Onishi. Er spielt das Konzert in der Originalfassung mit Klavier. Kozo Onishi hat 2001 den Wettbewerb für Mandoline der Japan Mandolin Union gewonnen und gehört zu den aktivsten Mandolinenspielern aus Japan – hier eine Playliste mit dem Konzert No. 1 von Raffaele Calace:

Mandolin Concerto No.1 (R.Calace) LIVE – Kozo Nishi

Read more „Raffaele Calace — Konzert für Mandoline — Katsia Prakopchyk / Kozo Onishi“

youtube

RHYS CHATHAM: A CRIMSON GRAIL FOR 200 ELECTRIC GUITARS…

Bei unserem Urlaub in New York konnte ich die Aufführung des folgenden Stückes von Rhys Chatham erleben. Leider kamen wir zu spät und fanden keinen Platz mehr, deshalb konnte ich nur von ganz weit hinten und später an der Seite zuhören und kaum etwas sehen. Dennoch war es ein tolles Erlebnis, live bei diesem Konzert dabei sein zu können.

Das Stück mit dem Titel A Crimson Grail wurde von mehreren Dirigenten dirigiert, auf der Bühne stand Rhys Chatham selbst und gab Zeichen an die weiteren vier Sektions-Dirigenten. Jeder Gitarrist hatte wohl seine eigene Gitarre und einen eigenen Verstärker mit dabei, und es dauerte dann eine geraume Zeit, bis diese 200 Gitarristen ihre Sachen zusammengepackt hatten.

Im zweiten Teil dieses kostemlosen Konzertes spielte die New Yorker Band Liquid Liquid.

Eine Besprechung dieses Konzertes gab es in der New York Times: Guitarists by the Hundreds, With a Funk Chaser, Power an Outdoor Concert

Die Musik lässt sich extrem viel Zeit, das Stück spielt mit Klängen und Klangbewegungen, es verläuft wie in Zeitlupe und erinnert sehr an die Minimal Music von Philipp Glass. Die 200 Gitarristen waren rund um das Publikum in langen Zelten platziert, und wenn man mitten im Publikum sass hatte man vermutlich ein tolles Klangerlebnis gehabt, durch die Klangbewegungen von allen Seiten. Ich denke aber, dass man dennoch von diesem Videos einen guten Eindruck von der Musik bekommen kann – die Musik ist auf jeden Fall besser zu hören als es mir beim Konzert möglich war.

Schön war auch die Bühnenbeleuchtung, die sich mit der Musik verändert hat.

Rhys Chatham (1 of 8) 200 Electric Guitars

Wer nur einen Teil hören möchte, das dritte Video ist vielleicht recht interessant, mit einer gewaltigen Steigerung – so etwas ist eben mit 200 Gitarren möglich:

 

 

Playlist mit allen 8 Videos vom gesamten Konzert und weiteren interessanten Videos von den Proben und vom Soundcheck: Playlist Rhys Chatham

 

Rhys Chatham – A Grimson Grail – Amazon Partnerlink: