Kategorie: Lieblingsstücke

Fotos und Postkarten

Joseph Rico – Musik für Mandoline – Walzer, Serenaden,…

Joseph Rico ist ein Komponist der mich sehr interessiert, der aber leider nur wenig bekannt ist. Joseph Rico ist vor allem bekannt für seine gesungen Walzer, viele davon sind Vertonungen der Texte von Georges Millandy.

Aber Joseph Rico hat auch sehr viele Noten für Mandoline veröffentlicht. Ich habe inzwischen sechs Hefte mit jeweils 10 – 15 Stücken für Mandoline. Für verschiedene Stücke sind auch zusätzliche Stimmen für eine komplette Besetzung mit zwei Mandolinen, Mandola und Gitarre erschienen – vielleicht sind in manchen Mandolinenorchestern in Frankreich noch Stimmen zu finden.

Leider sind die Werke von Joseph Rico noch bis 2028 geschützt, deshalb kann ich diese nicht veröffentlichen. In diesem Beitrga möchte ich aber einmal die kompletten Titelseiten der Hefte und die Anfänge der Kompositionen sofern diese (als Werbung) in den anderen Heften veröffentlicht wurden. Dazu kommen och ein paar Titelseiten von weiteren Kompositionen die ich inzwischen gekauft habe – ich werde sicher noch mehr kaufen wenn ich die Gelegenheit dazu habe.

Kürzlich habe ich diese Postkarte gekauft, die Joseph Rico an einen Dirigenten eines Orchesters geschickt hat:

Joseph Rico – Originale Postkarte mit Portrait und Noten von Primo Bacio (Serenata)

joseph-rico-01

joseph-rico-02

Joseph Rico Notencover und Stückeverzeichnisse

Auf ein Bild klicken um die Gallerie zu öffnen mit der großen Darstellung der Bilder:

Playlist Joseph Rico

Ich habe zwei Stücke von Joseph Rico mit der Mandoline aufgenommen. Auch das Mandolinenorchester aus Athen hat ein Stück von Joseph Rico mit Zupforchester aufgenommen. Ansonsten findet man in der Playliste Aufnahmen der bekanntesten Stücke von Joseph Rico –  „J’ai tant pleuré“ und “ tu ne sauras jamais “ – das letztere auch in einer Aufnahme mit Greta Garbo aus dem Film As You Desire Me (1932)

 

Weitere Informationen

Siehe auch den früheren Artikel in meinem Blog:

Website über Joseph Rico und seine Musik:

Der Enkel von Joseph Rico hat 2003 eine CD „Waltzes and Serenades“ mit Werken von Joseph Rico produziert – eine CD die ich mir immer wieder gerne anhöre! Ich verlose eine CD – siehe unten!

Informationen über Joseph Rico:

Choro

Meine Lieblingsstücke – Trem das Onze – Ein populärer…

Lieblingsstück No. 1 – Trem das Onze

Diesen Beitrag hatte ich 2009 für mein damaliges Blog geschrieben. Gerade habe ich die Playliste wieder entdeckt und deshalb den Beitrag hierher übernommen und etwas aktualisiert.

In den letzten beiden Wochen  (März 2009) habe ich zwei neue Stücke entdeckt, die ich ganz toll finde. Das erste Stück ist ein Bossanova Stück aus Brasilien. Ich habe es zunächst zufällig entdeckt, und zwar in einer Fassung mit großem Orchester:

Trem das Onze Toquinho Zimbo Trio Orquestra Arte Viva Adoniran Barbosa

Dabei ist mir aufgefallen, dass immer wieder das Publikum gezeigt wird, das bei diesem Stück mit vollem Herzen mitsingt – Trem das Onze ist offensichtlich ein Stück, das jeder kennt.

Das Stück wurde komponiert von Adoniran Barbosa und wurde bereits in den 60er-Jahren ein Hit, gespielt von der Gruppe Demônios Da Garoa.

Bei youtube findet man eine Version die von Adoniran Barbosa selbst gesungen wird, und viele Versionen mit der Gruppe Demônios Da Garoa. Ideal zum Mitsingen und lernen des Textes ist diese Fassung, bei der die Texte eingeblendet werden:

09 – FUNDO DE QUINTAL – TREM DAS ONZE

Sehr populär ist wohl auch die Sängerin Gal Costa, von der man eine lange Version mit viel improvisiertem und jazzigen Gesang aus den 70er Jahren findet. Auch dabei singt das Publikum immer wieder mit.

Weitere interessante Versionen habe ich in meiner youtube Playlist Trem das Onze (s.u.) gesammelt. Darunter ist auch eine Chorfassung, die leider nicht sehr gut aufgenommen ist – das Stück eignet sich aber sicher auch sehr gut für einen Chor.

Gefällt euch dieser Song auch so gut wie mir?

Weitere Informationen

Wikipedia über Trem das Onze (engl.)

„Trem das Onze“ (English: „The 11 P.M. Train“) is a samba composition by Brazilian singer-songwriter Adoniran Barbosa. Released in 1964 and made famous that same year by the samba group Demônios da Garoa, it is one of the best known Brazilian popular songs and widely considered some of the most representative cultural symbols of the city of São Paulo.

Wikipedia über Samba

Blogbeitrag über Adoniran Barbosa mit vielen Bildern und Videos

BRAZIL Explained: Adoniran Barbosa

The sagacity to observe a changing reality made Adoniran Barbosa pay attention in the modern social dynamic which was emerging in the big cities. The rise of these new men – the modern industrial men – is honored in the song “The 11 PM Train”. In this lyric, the song`s protagonist explains to his lover that he cannot stay any longer because he has to catch the last train to the suburb neighborhood, and besides his mother will not sleep before he arrives.

Weitere Beiträge zu „Brasilien“ in meinem Blog

Lieblingsstücke

Arthur Grumiaux – Johann Sebastian Bach – Sämtliche Sonaten…

Da ich mich zur Zeit auch mit dem Presto aus der Sonate G-Moll von Johann Sebastian Bach beschäftigt habe habe ich auch nach anderen Interpretationen dieser Werke gesucht.

Die Aufnahmen der Sonaten und Partiten von Johann Sebastian Bach von Arthur Grumiaux zählen vermutlich zu den besten Aufnahmen dieses Werkes. Man kann die kompletten Aufnahmen auch bei youtube finden.

Hier die Playliste mit den Aufnahmen:

Playlist: Arthur Grumiaux – Bach Violin Sonatas & Partitas

von Christopher Liao

Wikipedia Arthur Grumiaux: http://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Grumiaux

 

Lieblingsstücke

72nd Highlanders Farewell to Aberdeen – Mandoline, Flöte, Dudelsack

72nd’s Farewell to Aberdeen Lament and Hoedown

gespielt auf der Mandoline von Mike Romkey

Farewell to Aberdeen – (Versión en castellano)

Melodía escocesa interpretada por flauta dulce soprano y guitarra española.
Esta versión aparece en castellano.
La melodía se suele tocar con bandas de gaitas escocesas

Read more „72nd Highlanders Farewell to Aberdeen — Mandoline, Flöte, Dudelsack“