Schlagwort: Gusli

Domra

Das Osipov Folk Orchester – Russische Volksmusik seit 1919…

Irina Kolosova hat den Wettbewerb von Arte Mandolinsitica für Mandoline in Osaka 2017 gewonnen. Irina ist Mitglied im Osipov Folk Orchester.

Aus diesem Anlass habe ich mir viele Videos dieses Orchesters angeschaut und eine umfangreiche Playliste erstellt.

Einen sehr guten Ausdruck von diesem Orchester kann man im Konzert das anlässlich des 95-jährigen Jubileums stattgefunden hat. In diesem Konzert sind neben dem gesamten Orchester und verschiedenen Gesangssolisten auch ein Balalaika-Sextett, ein Bläserensemble mit Okarinas, ein Männerquartett in Uniform, ein Chor und ein Sprecher der vermutlich über die Geschichte des Orchesters berichtet. Ausserdem werden Dias an die Wand hinter dem Orchester projeziert.

Hier einige Highlights des Programmes:

Balalaika-Sextett: 30:46

Rock’n’roll Einlage – 1:01:16

Solisten-Ensemble mit Irina Kolosova und Ekaterina Mochalova (Domra) – 1:21:39

Paganini-Variationen – tolles Domra-Solo – 1:25:41

Prokofieff – Balletmusik zu Romeo und Julia – 1:33:55

Es folgt ein Stück mit großem Chor, danach wird zum Radtzky-Marsch das ganze Orchester in Gruppen vorgestellt bevor als Abschluss des Programmes noch ein russischer Klassiker virtuos gespielt wird

Hell scheint der Mond – 1:51:22

Konzert des Folk Orchester Osipov

Playliste Ossipov Folk Orchestra

Neben vielen Videos der letzten Jahre gibt es auch ein paar historische Aufnahmen. Dabei kann man sehen dass früher fast das ganze Orchester aus Männer bestand – heute ist die Balalaika immer noch vorwiegend von Männer besetzt, die Domra ist aber fast komplett mit Frauen besetzt.

Weitere Informationen

Die Website gibt es leider nur auf russisch.

Screenshot von der Website mit Spielerinnen und Spielern der Domra:

Auch Ekaterina Mochalova die vor vier Jahren den Wettbewerb in Osaka gewonnen hat ist Mitglied des Ossipov Folk Orchesters.

Weitere Informationen

Ergebnisse des Wettbewerbes

The 11th ARTE International Mandolin Festival & Competition

Merken

Merken

youtube

Die Gusli – ein bezauberndes Instrument

Die  Gusli (-> Wikipedia) ist ein altes russisches Saiteninstrument, ein Art von Zither, die in der russischen Volksmusik verwendet wird. Es gibt wohl verschiedene Varianten dieses Instrumentes. In diesem Artikel habe ich mich mit der Gusli beschäftigt, die ähnlich aussieht wie eine Zither und auf den Knien liegend gespielt wird.

Teilweise werden die Saiten die nicht klingen sollen mit den Fingern der linken Hand abgedämpft, die rechte Hand kann dann über die Saiten streichen und so ein Arpeggio erzeugen. Auch Flageolett-Töne oder ein Tremolo über eine oder mehrere Saiten sind möglich.

Mit einer Gusli kann man ganz tolle und vielseitige Klänge erzeugen. Hier ein schönes Beispiel, gespielt von Olga Shishkina, die in Russland studiert hat und zur Zeit in Helsinki lebt:

Gusli: Lullaby by Shakhanov

Performance at St. Maria’s Church in Vilnius, Lithuania.

Viele weitere schöne Beispiele und Informationen über Olga Shishkina, auch im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten findet man in ihrem youtube Profile: http://www.youtube.com/user/Olgagusli

Olga Shishkina is a prominent Gusli artist (b. Saint Petersburg, Russia) currently living in Helsinki, Finland. In 1992-2000 she studied gusli, piano, balalaika and guitar at the Andreev School of Music in Saint Petersburg and graduated from it with honours. In 2003 she entered Saint Petersburg Rimski-Korsakov State Conservatoire where she studied gusli and piano, at the same time doing her secondary studies in organ. In 2008 she graduated with highest honours from there. Since September 2008 she has been doing her Master’s degree in Finnish concert kantele at Sibelius Academy in the class of Ritva Koistinen.

Ein weiterer professioneller Spieler der Gusli ist Pavel Lukoyanov

Pavel Lukoyanov professional gusli-musician. Pavel was born in 1982 in Moscow. In 2002 has finished the Second Moscow Regional Musical College named S.Prokofiev (professor, merited artist of Russia Fediration Lubov Zhuks class). In 2007 has finished the Gnesins Academy of Music folk instrument department now. (L. Zhuk’s class).

Auch in seinem youtube Profil findet man eine Reihe von Solostücken für die Gusli. In der von ihm gespielten Legend von Aleksei Larin findet man viel Abwechslung, ruhige Abschnitte mit Flageolett-Tönen und Tremolo, aber auch wilde Arpeggien über alle Saiten des Instrumentes:

Legend for gusli

von Aleksei Larin

Read more „Die Gusli — ein bezauberndes Instrument“