Kategorie: Singer/Songwriter

Mandoline

Max Biermann – Handgemachte Kölsche Musik! Mit der Flitsch…

Max Biermann ist ein Sänger der seine Lieder in Kölner Mundart gerne mit der Flitsch – so wird die Mandoline in Köln genannt – begleitet.

Im November 2017 hatte Max Biermann beim Los mer singe 2017 Casting gewonnen. Im September 2018 hat er seine erste CD veröffentlicht.

Die Mandoline taucht immer mal wieder im Raum Köln in verschiedenen Bands als Instrument auf. Am bekanntesten sind wohl die beiden Bänds De Höhner und Black Fööss die seit den 70er-Jahren immer wieder die Mandoline einsetzen. Bei den Black Fööss sang auch der Vater von Max Biermann, Kafi Biermann.

Hans Süper nutzte die Mandoline im Colonia Duett beim Karneval. Und JP Weber setzt diese Tradition ebenfalls schon seit vielen Jahren fort und spielt daneben auch Jazz mit seiner Mandoline. Außerdem gibt es auch in Köln ein Mandolinenorchester, das Mandolinen-Orchester Harmonie.

Ein kurzes Interview mit Max Biermann findet man in dem folgenden Video:

#Klappstuhl: Till trifft Max Biermann

Wie e Fähnche em Wind

Das Debut-Album von Max Biermann ist ab dem 28.9.2018 bei allen Abietern von digitaler Musik erhältlich!

Vielleicht gibt es ja bald noch mehr Videos mit Max Biermann und der Flitsch!

Weitere Informationen

youtube Kanal Max Biermann

Website Max Biermann

Website Höhner

Bericht: Erstes eigenes Album – Max Biermann tritt in die Fußstapfen seines Vaters

Nach dem Klavier folgten Gitarre und E-Gitarre und die Liebe zu Bands wie Nirvana. Erst nach einer längeren Pause und dank der Hochzeit eines Freundes fand Biermann, der dort mit Björn Heuser auftrat, schließlich zu dem Instrument, mit dem er im vergangenen Jahr beim Live-Casting von „Loss mer singe“ den Jury-Preis holen konnte: die Mandoline – oder op Kölsch: die Flitsch. „Ich habe im Internet einfach die billigste Mandoline für Linkshänder gesucht und angefangen“, meint Biermann. Das Liederschreiben auf Kölsch sei dann „irgendwie ein Selbstläufer“ gewesen.

Website Kölner Mandolinen-Orchester Harmonie


Werbung: Unterstützen sie mein Blog! Infos und Partnerlinks hier!

Singer/Songwriter

Bonnie Sims – Mandoline und Gesang

Die Mandoline wird im Gegensatz zur Ukulele heutzutage nur selten als Begleitinstrument zum Gesang eingesetzt. Darum habe ich mich gefreut als ich die Videos von Bonnie Sims gefunden habe.

Bonnie Sims nutzt die Mandoline gekonnt um ihre Songs zu begleiten. Für ihren youtube Kanal hat sie viele Songs nur mit Mandoline begleitet aufgenommen.

Inzwischen hat sie ihre Band Bonnie & the Clydes gegründet in der sie singt und Mandoline oder Gitarre spielt.

Viel Spass mit Bonnie Sims!

„Pumped Up Kicks“ Acoustic Mandolin Cover

For my bestbestie in the whole world, Jamie. Learned it because I heard it in her car and this song is awesome and so catchy.

Pretty Fair Maid

A song I love to play on the mandolin, that my good friend and fellow Bonnie, Bonnie Hancock, asked me to make a video of like 100 years ago. So I finally did! Thanks for watching 🙂 T-shirt is compliments of Idlewhile, another local Longmont band you should totally google and check out!!

Bonnie & The Clydes • Bohemian Nights • Fort Collins, CO • August 13, 2011 • NewW

Bonnie & The Clydes perform at Bohemian Nights at NewWestFest on Saturday, August 13, 2011 on the Mountain Avenue Stage.

Bonnie & Taylor Sims, „Take Me Home“

Bonnie and Taylor Sims play „Take Me Home“ at the Second Story Garage in Boulder, Colorado.

Weitere Informationen

youtube Kanal: https://www.youtube.com/user/bonniesims443

Bonnie & The Clydes

Bonnie & the Clydes is a brand new six piece country band exploding on to the Colorado Front Range scene.   Fronted by Bonnie Sims, one of Colorado’s best up and coming singer/songwriters, and backed by a unit of musicians with more than 80 years of combined musical experience, this band is shaping a new sound of Colorado country.

http://www.bonnieandherclydes.com/

Singer/Songwriter

Das Gesangsduo „Fire & Smoke“ – Ein schönes Konzert…

Ein schönes Konzert mit dem kanadischen Gesangsduo Fire & Smoke habe ich gerade entdeckt. Das Duo besteht aus Claire Morrison und Daniel Péloquin-Hopfner. Das besondere an diesem Duo ist die Zweisprachigkeit – viele Songs werden auf Englisch und Französisch gesungen.

Daniel begleitet den Gesang mit der Gitarre, greift aber auch mal zum Banjo oder zur Mandoline. Claire spielt bei vielen Songs schöne Zwischenspiele auf ihrer Flöte.

Hier das offizielle Video von „If Only“ bei vimeo:

„If Only“ by FIRE & SMOKE

Konzert Fire & Smoke beim CBC:

Claire Morrison and Daniel Peloquin-Hopfner met in 2010, around a campfire at the infamous campground of the Winnipeg Folk Festival. They quickly realized there was musical chemistry between the two of them. After that first meeting, Daniel tried to track down Claire to find out if she would be interested in working with him. Once he found her, he was relieved to hear the answer was yes, since he’d already booked their first show at a music festival!

Since then, their bilingual performances have created a buzz in both the French and English communities. Just last year, Fire & Smoke won the People’s Choice Award at Chant’Ouest, Western Canada’s well known music competition featuring Francophone artists. Not bad, for a chance campfire singalong.

This concert at the very small and intimate venue known as the Folk Exchange was full of friends and family.

(Konzert nicht mehr verfügbar)

Fire & Smoke bei Myspace: http://www.myspace.com/firesmokemusic

Fire & Smoke bei Bandcamp: http://fireandsmoke.bandcamp.com/

Playlist Fire and Smoke

Fire and Smoke, un duo franco-manitobain au style folk et romantique. En exclusivité pour Relief, ils interprètent „Prends la maison“ en version acoustique.

Singer/Songwriter

Woody Guthrie: Podcasts zum 100. Geburtstag – Down Home…

Es ist schon eine Weile her dass man Woody Guthrie’s 100sten Geburtstag feiern konnte, darum möchte ich endlich auch die deutsche Fassung meines Beitrages zu diesem Anlass fertigstellen.

Ich habe verschiedene interessante Podcasts mit Musik und Informationen über Woody Guthrie gefunden und hier zusammengestellt.

Auf der Seite der Down Home Radio Show habe ich den folgenden Podcast gefunden:

Roots of Woody Guthrie: Celebrating Woody at 100

July 14th, 2012 will mark the 100th birthday of the great songwriter, author and artist Woody Guthrie. On today’s show we’ll honor Guthrie by playing a number of his songs and taking a look at some of the sources for the melodies he used and influences on the style in which he played and sang.

In diesem Podcast werden Lieder von Woody Guthrie ihren Originalen gegenübergestellt – Woody Guthrie hat nämlich viele Lieder aus Liedern gemacht, die er von anderen gehört hat.

Woody Guthrie wrote very few original melodies, he took melodies of old time songs, folk and other songs and rewrote them with his own words to make them his own and into the songs we know today.

Auf der Seite der Down Home Radio Show kann man viel entdecken. Der Autor ist ein Mitglied der Dust Busters und schreibt über Themen aus dem Bereich Old Time Musik, es gibt SHows zum anhören und auch Konzertmitschnitte.

“Down Home Radio Is A Hardcore, Unreconstructed, Paleo-acoustic, Folk Music Program.”

Den Podcast kann man hier anhören: Roots of Woody Guthrie: Celebrating Woody at 100

Woody Guthrie – 1945

Eine weitere Show bei Down Home Radio Show ist Woody Guthrie gewidmet:

Leadbelly & Woody Guthrie Live! On WNYC 1940

This week Henrietta and Eli discuss outlaw ballads and how criminals are transformed into popular heroes. In conjunction with that and of extra special interest, they rebroadcast a show Henrietta produced for WNYC radio back in 1940. It is Leadbelly’s show and he has as his guest, Woody Guthrie. This program has not been heard since it was first broadcast 67 years ago! Down Home would like to thank WNYC and archivist Andy Lanset for providing us with this rare material.

http://www.downhomeradioshow.com/2007/01/leadbelly-woody-guthrie-live-on-wnyc-1940/

Smithsonian hat einen Film über Woody Guthrie gemacht, ein Video über die Entstehung des Filmes kann man bei youtube ansehen:

The Making of Woody at 100: The Woody Guthrie Centennial Collection from Smithsonian Folkways

Down Home Radio Show: http://www.downhomeradioshow.com/

Backroads and Banjos ist eine wöchentlicher Podcast in dem Art Rosenbaum originale amerikanische Musik vorstellt. Er hat ebenfalls zwei kurze aber dennoch interessante Podcasts über Woody Guthrie gemacht:

Backroads & Banjos celebrates the centennial of Woody Guthrie’s birth with two segments dedicated to the man Alan Lomax once called “the greatest composer of folk songs.” On the first segment, Art chats with Ed Cray, the author of the book Ramblin’ Man: The Life and Times of Woody Guthrie about what made Guthrie such a special and beloved folk character despite his eccentricities.

(Podcast nicht mehr verfügbar)