Schlagwort: Brasilien

Choro

Brasileirinho – The Sound of Rio – Ein Film…

In seinem Film The Sound of Rio – Brasileirinho hat Mika Kaurismäki im Jahr 2005 ein schönes Portrait des brasilianischen Choro gemacht. Der Originaltitel des Filmes ist „Brasileirinho – Grandes Encontros do Choro“. Unter diesem Titel habe ich den Film kürzlich bei youtube gefunden und angesehen. Inzwischen ist der komplette Film wieder gelöscht, man findet aber viele Ausschnitte aus dem Film weiterhin. Ich habe diese in meiner PLayliste gesammelt.

Interessant ist auch das Interview mit Mika Kaurismäki auf www.bluerhythm.de.

Der Film ist auch als DVD erhältlich, den Soundtrack habe ich schon vor einigen Jahren als CD bekommen. Hier könnt ihr die DVD oder CD bei Amazon kaufen (Partnerlink):

Brasileirinho – The Sound of Rio

mit dem Trio Madeira Brazil, Teresa Cristina, Yamandu Costa, Zezé Gonzaga, Paulo Moura, Luciano Rabelo, und vielen anderen Musikern aus Brasilien.

Playlist mit Filmausschnitten und Trailern

 

Weitere Informationen

Lesen sie auch:

Choro

Meine Lieblingsstücke – Trem das Onze – Ein populärer…

Lieblingsstück No. 1 – Trem das Onze

Diesen Beitrag hatte ich 2009 für mein damaliges Blog geschrieben. Gerade habe ich die Playliste wieder entdeckt und deshalb den Beitrag hierher übernommen und etwas aktualisiert.

In den letzten beiden Wochen  (März 2009) habe ich zwei neue Stücke entdeckt, die ich ganz toll finde. Das erste Stück ist ein Bossanova Stück aus Brasilien. Ich habe es zunächst zufällig entdeckt, und zwar in einer Fassung mit großem Orchester:

Trem das Onze Toquinho Zimbo Trio Orquestra Arte Viva Adoniran Barbosa

Dabei ist mir aufgefallen, dass immer wieder das Publikum gezeigt wird, das bei diesem Stück mit vollem Herzen mitsingt – Trem das Onze ist offensichtlich ein Stück, das jeder kennt.

Das Stück wurde komponiert von Adoniran Barbosa und wurde bereits in den 60er-Jahren ein Hit, gespielt von der Gruppe Demônios Da Garoa.

Bei youtube findet man eine Version die von Adoniran Barbosa selbst gesungen wird, und viele Versionen mit der Gruppe Demônios Da Garoa. Ideal zum Mitsingen und lernen des Textes ist diese Fassung, bei der die Texte eingeblendet werden:

09 – FUNDO DE QUINTAL – TREM DAS ONZE

Sehr populär ist wohl auch die Sängerin Gal Costa, von der man eine lange Version mit viel improvisiertem und jazzigen Gesang aus den 70er Jahren findet. Auch dabei singt das Publikum immer wieder mit.

Weitere interessante Versionen habe ich in meiner youtube Playlist Trem das Onze (s.u.) gesammelt. Darunter ist auch eine Chorfassung, die leider nicht sehr gut aufgenommen ist – das Stück eignet sich aber sicher auch sehr gut für einen Chor.

Gefällt euch dieser Song auch so gut wie mir?

Weitere Informationen

Wikipedia über Trem das Onze (engl.)

„Trem das Onze“ (English: „The 11 P.M. Train“) is a samba composition by Brazilian singer-songwriter Adoniran Barbosa. Released in 1964 and made famous that same year by the samba group Demônios da Garoa, it is one of the best known Brazilian popular songs and widely considered some of the most representative cultural symbols of the city of São Paulo.

Wikipedia über Samba

Blogbeitrag über Adoniran Barbosa mit vielen Bildern und Videos

BRAZIL Explained: Adoniran Barbosa

The sagacity to observe a changing reality made Adoniran Barbosa pay attention in the modern social dynamic which was emerging in the big cities. The rise of these new men – the modern industrial men – is honored in the song “The 11 PM Train”. In this lyric, the song`s protagonist explains to his lover that he cannot stay any longer because he has to catch the last train to the suburb neighborhood, and besides his mother will not sleep before he arrives.

Weitere Beiträge zu „Brasilien“ in meinem Blog

Choro

Harmonia Selvagem von Dante Santoro – Ein toller Choro…

Gestern habe ich mich mit dem Choro Harmonia Selvagem von Dante Santoro beschäftigt und meine Playlist für diesen Choro aktualisiert.

Anlass war eine Anfrage nach Noten für die Version dieses Choro für Flöte und Klavier die in dem folgenden Video gespielt wird:

Dante Santoro (1904-1969) Harmonia Selvagem (1938) – Duo Barrenechea

SERGIO BARRENECHEA, flute / flauta

LUCIA BARRENECHEA, piano

Dante Santoro (1904-1969) Harmonia Selvagem (1938)
US Tour „Brasileirissimo!“ Duo Barrenechea
Recital Hall – School of Music – Northen Illinois University
September 12th, 2012 – 8:00 PM
Visite nosso site / Visit our web site: http://www.duobarrenechea.mus.br

Eine sehr schöne Aufnahme ist das folgende Video mit Antonio Rocha und dem Regional Imperial:

Harmonia selvagem ( Dante Santoro )

Iº FESTIVAL DE CHORO DE AVARÉ – 2011
HOMENAGEADA: ROSANA TEIXEIRA
Apresentação no CAC, em Avaré no dia 09/12/2011
ANTONIO ROCHA & REGIONAL IMPERIAL
REGIONAL IMPERIAL:
JUNIOR PITA – VIOLÃO 6 CORDAS
JOÃO CAMARERO – VIOLÃO 7 CORDAS
LUCAS ARANTES – CAVAQUINHO
RAFAEL TOLEDO — PANDEIRO

Besonders interessant bei diesem Choro – eine Aufnahme mit Dante Santoro selbst von 1938 ist ebenfalls verfügbar:

File:003-harmonia selvagem – dante santoro 1938.ogg

Playlist Harmonia Selvagem – Dante Santoro

Weitere Informationen

Über Dante Santoro: http://musicosdobrasil.com.br/dante-santoro

Choro

Waldir Azevedo – Meister des Cavaquinho – Roda de…

Die letzten vier Ausgaben des „Roda de Choro“ Podcasts des brasilianischen Radiosenders MEC waren der Musik von Waldir Azevedo gewidmet. Das ist eine tolle Gelegenheit etwa drei Stunden mit Musik von Waldir Azevedo herunterzuladen, mit Aufnahmen die zwischen 1957 und 1979 entstanden sind.

Waldir Azevedo war einer der wichtigsten Komponisten von Choros in Brasilien, er hat die bekannten Stücke Brasileirinho, Delicado und Pedacoinhos do Ceu komponiert. Waldir Azevedo war der erste Spieler der das Cavaquinho nicht nur als Begleitinstrument, sondern als Solo-Instrument verwendet hat.

Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Waldir_Azevedo

Waldir Azevedo wuchs im Stadtteil Piedade von Rio de Janeiro auf und erlernte schon in jungen Jahren die Instrumente Querflöte, Gitarre, Mandoline und Cavaquinho. An seinem 22. Geburtstag heiratete er Olinda Barbosa. Waldir Azevedo arbeitete zunächst als Angestellter, gab dies aber 1945 auf, um Berufsmusiker zu werden und sich ganz dem Cavaquinho zu widmen.

1948 unterschrieb Waldir Azevedo einen Vertrag mit der brasilianischen Schallplattenfirma Discos Continental. Ende 1949 erschien seine erste Schallplatte mit der Komposition Brasileirinho, welche zu einem Welterfolg wurde. Neben Brasileirinho zählen Delicado und Pedacinhos do Céu zu seinen größten Erfolgen. In den folgenden Jahren unternahm Waldir Azevedo sehr erfolgreiche Konzertreisen durch viele Länder rund um den Erdball.

Die Choro Podcasts von Radio MEC gibt es auf der folgenden Seite:

http://radiomec.com.br/rodadechoro/podcast/

Die Hauptseite für die Serie „Roda de Choro“ ist:

http://radiomec.com.br/rodadechoro/

Ich habe screenshots mit den Programmhinweisen zu den vier Sendungen gemacht damit man die gespielten Stücke mitverfolgen kann:

Part 1 – Nov. 6, 2012

Part 2, Nov. 13, 2012

Read more „Waldir Azevedo — Meister des Cavaquinho — Roda de Choro Podcast (Radio MEC)“