Schlagwort: Komponist

Komponisten

Vincent Beer-Demander – Virtuose an der Mandoline und Mandola,…

Vincent Beer-Demander ist ein aussergewöhnlicher Mandolinen- und Mandolaspieler und Komponist aus Frankreich. Ich habe ihn beim Eurofestival Zupfmusik zum ersten Mal als Solisten gehört und war sehr beeindruckt von seinem Auftritt.

Vincent Beer-Demander hat viele Werke für Solo-Mandoline oder Solomandola, Kammermusikwerke und auch mehrere Konzerte für Mandoline und Zupforchester komponiert. Viele seiner Werke sind als youtube-Videos zu finden.

Vincent Beer-Demander versteht es viel Klang aus seiner Mandoline oder Mandola herauszuholen. Dazu setzt er ausgiebig das Tremolo über mehrere Saiten ein. Bei ihm steht sind eher selten die zarten Mandolinentöne zu hören, häufig aber volle Akkorde und lautes Tremolo.

Neben eigenen Kompositionen spielt er auch gerne Bearbeitungen bekannter Stücke wie die Filmmusik von Morricone. Und oft improvisiert und lässt seiner Kreativität freien Lauf.

Ich habe eine Playliste mit interessanten Videos von Vincent Beer-Demander zusammengestellt – Viel Spass!

Playliste – Vincent Beer-Demander

Weitere Informationen

Website Vincet Beer-Demander (franz.)

(Übersetzung durch google): Der 1982 geborene Vincent Beer-Ask begann seine musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren an der Mandolin School und am CNR Toulouse. Im Jahr 2000 trat er der E.N.M d’Argenteuil bei, wo er den ersten Preis für Kammermusik und musikalische Ausbildung gewann, sowie einen ersten Mandolin-Preis in der Klasse von Florentino Calvo. Anschließend perfektionierte er sich am Konservatorium von Padua (Italien) bei Ugo Orlandi und an der Ecole Normale de Musique in Paris bei dem Meister Alberto Ponce, wo er einstimmig den renommierten Bachelor of Chamber Music Concert erhielt mit Glückwünschen von der Jury. Zur gleichen Zeit studierte er Orchestrierung und Komposition am C.N.R.R. in Marseille bei Régis Campo, wo er auch einstimmig den Ersten Kompositionspreis mit Glückwünschen von der Jury gewann.

Website der Estudiantina d’Argenteuil

Komponisten

Gerald Schwertberger – Die Synkopenfiedel – Tolle Noten für…

In der letzten Zeit habe ich das Heft Die Synkopenfiedel von Gerald Schwertberger im Mandolinenunterricht verwendet. Das Heft enthält ca. 80 kurze Stücke für Geige mit Akkordsymbolen, bekannte Melodien aus den USA und Südamerika und Kompositionen von Gerald Schwertberger im unterschiedlichen Stilen.

Alle Stücke lassen sich auch sehr gut auf der Mandoline spielen und wenn man sich ein bisschen mit den Stücken beschäftigt kann man sehr viel damit machen. Ich habe vor ein oder zwei Stücke als Beispiele aufzunehmen.

Ich habe früher im Gitarrenunterricht die Stücke von Schwertberger immer gerne verwendet. Diese Stücke machen den Schülern Spass und sie klingen gut. Ich habe auch schon Gitarrenstücke oder Gitarrenduos mit Mandolinen gespielt, das Heft die Synkopenfiedel ist aber vermutlich dasjenige, das sich für Mandolinenspieler am ehesten lohnt.

Von zwei Stücken die mir besonders gefallen habe  ich Aufnahmen und Videos gemacht:

Noche Caraquena – A great Venezuelan Waltz for Mandolin or Fiddle – by Gerald Schwertberger

Die Synkopenfiedel – Come Follow Me (G. Schwertberger) – Für 2 Mandolinen

Vorherst hier eine Playlist mit Videos von Stücken von Gerald Schwertberger.

Playlist Gerald Schwertberger

Weitere Informationen

Website von Gerald Schwertberger mit vielen Informationen und Aufnahmen von verschiednen Stücken : http://schwertberger.org/


Empfehlung für Gitarre (Amazon Partnerlink):

Guitar Sounds von G. Schwertberger