Blog

Blog

Lieblingsstücke

Tango en Skai (Roland Dyens) – Ein toller Tango…

Vor einiger Zeit ist mir das Video des japanischen Mandolinisten Kozo Onishi aufgefallen, in dem er ein Stück mit dem Titel Tango en Skai von Roland Dyens spielt. Das Stück war mir bis dahin unbekannt, aber hat mir gleich gut gefallen. Kozo Onishi hat sogar zwei verschiedene Aufnahmen des Tango en Skai gemacht.

Hier zunächst eines der beiden Videos mit Mandoline:

Tango en Skai – Kozo Onishi – Mandoline

Da ich etwas mehr über dieses Stück herausfinden wollte, habe ich nach Informationen gesucht. Es gibt tatsächlich ein Video, bei dem Roland Dyens selbst spielt:

Tango en skai – Roland Dyens – Gitarre

Roland Dyens & Thomas Viloteau: Tango en Skai – Zwei Gitarren

Das folgende Video mit der jungen japanischen Gitarristin Kaori Mujari ist mir auch aufgefallen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Aufnahmen wie diese das Stück Japan populär gemacht haben und Anlass waren, dass Kozo Onishi das Stück für die Mandoline bearbeitet hat:

Tango en Skai – Kaori Muraji

Das Stück ist auf jeden Fall sehr populär, es gibt sehr viele Videos von Gitarristen. Ein paar weitere interessante Videos dieses Stückes habe ich in einer youtube Playlist zusammengestellt. Dabei findet man eine Version mit Akkordeon und Gitarre, eine Version mit Gitarre und Percussion, mit Gitarrenensemble, mit Violine und Gitarre, für Marimbaphon,…..

Playliste Tango en Skai

Viel Spass mit dem Tango en Skai!

Weitere Informationen

youtube Channel Onishikozo

Roland Dyens – Wikipedia (English)

Homepage Rolad Dyens

Noten: http://www.classclef.com/tango-en-skai-by-roland-dyens


CD von Rolan Dyens (Amazon Partnerlink)

Jonglage

Lund jongliert mit zwei Devil Sticks

Das hat zwar nichts mit „gezupftem“ zu tun, aber auf jeden Fall mit Fingerfertigkeit – das neueste Video meines Sohnes Lukas – genant Lund – in dem er zeigt, dass er die Devil Sticks fast perfekt beherrscht:

Weitere Videos sind in Vorbereitung, sie werden sicher bald in Lukas Reichennbach youtube Kanal auftauchen.

Hier noch das zweite neue Video:


Buchtipp (Werbung – Amazon Partnerlink):

Alles über die Kunst des Jonglierens

Konzerte

Gone Picking: A Banjo Extravaganza

Ein tolles Konzert mit dem Titel Gone Picking: A Banjo Extravaganza mit ganz verschiedenen Banjos kann man beim CBC bei den Concerts on Demand herunterladen. Da das Konzert vor über einem Jahr stattgefunden hat wird das Konzert vermutlich nicht mehr allzulange verfügbar sein, denn offensichtlich werden alte Konzerte immer mal wieder gelöscht.

banjo_extravaganza_400.jpg

CBC Concert on Demand: A Banjo Extravaganza

Folgende Spieler haben mitgewirkt:

  • Cathy Fink – banjo, guitar
  • Marcy Marxer – cello banjo, ukulele banjo
  • Adam Hurt – banjo, ukulele banjo, violin
  • Jayme Stone – banjo
  • Daniel Koulack – bajo, violin, double bass, musical director
  • Leonard Podolak – banjo
  • Grant Gordy – guitar

Hier noch ein Screenshot der Seite mit einigen Informationen zum Konzert:

Wie immer bei diesen Konzerten ist es sehr interessant den einzelnen Künstlern nachzugehen. Auf diesem Weg kann man sehr viel interessantes entdecken. Bisher habe ich die Homepages von Cathy Fink und Marcy Marxer sowie die Homepage von Jayme Stone besucht und mich über diese Spieler informiert.

Cathy Fink und Marcy Marxer

Beide sind versierte Instrumentalistinnen und Sängerinnen. Beeindruckend ist
die Liste der Instrumente, die die beiden verwenden; die Firma Martin
hat für beide ein Signature Modell gebaut. Marcy hat zusammen mit Gold Tone ein vierseitiges Cello Banjo entwickelt, das man im oben aufgeführten CBC Konzert auch hören kann. Vorlage für dieses Cello Banjo war ein altes Gibson Banjo aus der Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts, als es überall in der USA große Banjo Orchester gab. In diesen Orchester gab es wie in einem Mandolinenorchester Instrumente in den verschiednen Tonlagen gab, so auch das Cello Banjo.

Im youtube Channel findet man Videos mit den verschiedenen Instrumenten und auch einige Lektionen für Banjo oder Ukulele.

Cathy und Marcy machen auch speziell Musik für Kinder und Familen, zuletzt eine CD mit dem Titel Banjo to Beatbox, die zusammen mit Christylez Bacon, einem bekannten Hip Hop Musiker produziert wurde. Einige Beispiele dazu findet man auch auf der Homepage.

cathy_fink_marcy_marxer_400.jpg

CathyFink und Marcy Marxer Homepage

youtube Channel von Cathy Fink und Marcy Marxer

Jayme Stone

Jayme Stone hat sich sehr mit den afrikanischen Ursprüngen des Banjo befasst, und davon ist sicher auch einiges in seine Spielweise eingeflossen. Ergebnis dieser Beschäftigung mit der Herkunft des Banjos ist die 2008 erschienene CD Afrika
to Appalachia
aus der man einige längere Abschnitte auf der Homepage anhören kann. Auch ein umfangreiches Bilderalbum zeigt Bilder aus Afrika mit einigen Instrumenten die Vorläufer des Banjos sein könnten.

Sehr gut gefällt mir das Stück Vinicius aus dem CBC Konzert, das mich an Stücke von Bela Fleck erinnert.


Jayme Stone Homepage

Lesen sie auch:

Rock und Pop

YouTube – Lily Allen – Not Fair – Bluegrass…

Schon mehr als 6 Millionen Aufrufe hat dieses Video der jungen Sängerin Lily Allen aus London bei youtube bekommen – ich bin froh, wenn meine Videos mehr 1000 Aufrufe haben.

Das Video beginnt mit einer typischen Country-Ansage durch einen im grellbunten Anzug gekleideten Cowboy
Die Szene spielt in einer Country Scheune, und die Band ist die Parodie einer typischen Country Band, ebenfalls mit Cowboy-Klamotten und die Spieler machen einen etwas dümmlichen Eindruck und tanzen gegen Ende des Videos ziemlich doof durch die Gegend.
Untypisch für einen Pop-Song ist auch das Banjo, das gegen Ende des Videos auch ein kurzes Bluegrass-Solo übernimmt.

Der Song selbst gefällt mir aber gut, deshalb gefallen mir die Life-Videos von Its not Fair eigentlich besser als das offizielle Video.

Hier zunächst das offizielle Video:

Lily Allen – Not Fair

Dann ein Life Video von einer TV-Show:

Lily Allen singing Not Fair live on Ant & Dec’s Saturday Night Takeaway

Und als drittes ein Amateur Video von einem Konzert bei dem besonders gut zu sehen und zu hören ist, dass dieser Song eine Menge Potential hat und sehr gut bei den Zuhörern ankommt:


Lily Allen CDs bei Amazon kaufen (Partnerlink):