Schlagwort: Russland

youtube

Die Gusli – ein bezauberndes Instrument

Die  Gusli (-> Wikipedia) ist ein altes russisches Saiteninstrument, ein Art von Zither, die in der russischen Volksmusik verwendet wird. Es gibt wohl verschiedene Varianten dieses Instrumentes. In diesem Artikel habe ich mich mit der Gusli beschäftigt, die ähnlich aussieht wie eine Zither und auf den Knien liegend gespielt wird.

Teilweise werden die Saiten die nicht klingen sollen mit den Fingern der linken Hand abgedämpft, die rechte Hand kann dann über die Saiten streichen und so ein Arpeggio erzeugen. Auch Flageolett-Töne oder ein Tremolo über eine oder mehrere Saiten sind möglich.

Mit einer Gusli kann man ganz tolle und vielseitige Klänge erzeugen. Hier ein schönes Beispiel, gespielt von Olga Shishkina, die in Russland studiert hat und zur Zeit in Helsinki lebt:

Gusli: Lullaby by Shakhanov

Performance at St. Maria’s Church in Vilnius, Lithuania.

Viele weitere schöne Beispiele und Informationen über Olga Shishkina, auch im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten findet man in ihrem youtube Profile: http://www.youtube.com/user/Olgagusli

Olga Shishkina is a prominent Gusli artist (b. Saint Petersburg, Russia) currently living in Helsinki, Finland. In 1992-2000 she studied gusli, piano, balalaika and guitar at the Andreev School of Music in Saint Petersburg and graduated from it with honours. In 2003 she entered Saint Petersburg Rimski-Korsakov State Conservatoire where she studied gusli and piano, at the same time doing her secondary studies in organ. In 2008 she graduated with highest honours from there. Since September 2008 she has been doing her Master’s degree in Finnish concert kantele at Sibelius Academy in the class of Ritva Koistinen.

Ein weiterer professioneller Spieler der Gusli ist Pavel Lukoyanov

Pavel Lukoyanov professional gusli-musician. Pavel was born in 1982 in Moscow. In 2002 has finished the Second Moscow Regional Musical College named S.Prokofiev (professor, merited artist of Russia Fediration Lubov Zhuks class). In 2007 has finished the Gnesins Academy of Music folk instrument department now. (L. Zhuk’s class).

Auch in seinem youtube Profil findet man eine Reihe von Solostücken für die Gusli. In der von ihm gespielten Legend von Aleksei Larin findet man viel Abwechslung, ruhige Abschnitte mit Flageolett-Tönen und Tremolo, aber auch wilde Arpeggien über alle Saiten des Instrumentes:

Legend for gusli

von Aleksei Larin

Read more „Die Gusli — ein bezauberndes Instrument“

Mandoline und Gitarre

Alexei Kofanov – Schöne Stücke für Mandoline und Gitarre…

Alex Kofanov ist ein Sänger, Gitarrist und Komponist aus Sankt Petersburg. Er ist Mitglied der Union der Künstler von Russland, seine Prosa ist veröffentlicht in der Zeitschrift „Newa“.

Alex Kofanov hat zwei Lehrwerke veröffentlicht, die dazu dienen Gitarre von Grund auf neu lernen und in einer Vielzahl von Stilen zu spielen und die verschiedenste Musik zu komponieren.

In seinen Stücken findet man Einflüsse aus der russischen Folklore, aus Jazz, Blues, Bossa Nova – mir gefällt das sehr gut, und ich hoffe, dass er noch mehr solche Sachen komponiert.

Playliste mit Stücken von Alexej Kofanov:

Die Titel der Stücke von Alexej Kofanov:

  • Hello, Gary! (by A. Kofanov)
  • Allemande
  • Gavotte
  • SUNSET ON THE BANK – Domra und Gitarre
  • Poletschka für Olga, ein witziges, leicht rockiges Stück für Domra und Gitarre

Kostenlose Noten

Auf der Website von Alex Kofanov findet man kostenlose Noten für einige der Stücke. Auf jeder Seite finde man Videos von den Stücken, darunter Links für den Download der Noten und der Aufnahmen als mp3. Ich habe die wichtigsten Links in einer Linksammlung gesammelt:

Linksammlung Alex Kofanov

Achtung: Die Noten sind in der Regel als Bilddateien vorhanden. Die Dateien haben russische Namen, um diese öffnen zu können ist es erforderlich diese umzubenennen. Nach dem umbenennen konnte ich die Bilder ohne Probleme öffnen.


Notentipp  (Amazon Partnerlink):

Irish Guitar Tunes

Songs, Jigs, Reels, Polkas und Hornpipes für Gitarre. Leicht bis mittelschwer. Mit Leadsheets für Melodieinstrument in C (Flöte/Violine/Mandoline)

Andere Zupfinstrumente

Larissa Strogoff und das Ensemble Samowar (Balalaika/Zigeunermandoline)

Die deutsch-russische Sägerin Larissa Strogoff war mir bisher nicht bekannt – vieleicht haben aber manche Larissa Strogoff und ihr Ensemble Samowar schon einmal im Fernsehen gesehen. Sie begleitet sich selbst auf der Gitarre oder tritt mit ihrem Ensemble Samowar mit Gitarre, Balalaka, Bass und „Zigeunermandoline“ auf. Auf ihrer Homepage findet man eine Reihe Bilder aus Fernsehsendungen wie Musikantenstadl, Musikantendampfer oder auch Blau-Weiss klingt’s am schönsten.

Auch am Timmendorfer Strad tritt sie wohl regelmäßig auf, von dort stammt der folgende Mitschnitt:

„Die Lerche“ (Rumän. Volksweise) Larissa Strogoff & Ensemble „Samowar“

Solisten: NIKOLAJ NITSCHE (Zigeunermandoline), ALEXANDRE OUDOVITCHENKO (Balalaika).
Nikolaj Nitsche lebte und musizierte längere Zeit mit Zigeunern und Alexandre Oudovitchenko studierte Balalaika an der Gnessin-Universität / Moskau bei Prof. Ponomarenko.

(video nicht mehr vorhanden)

Was mich zunächst etwas verwundert hat war die Bezeichnung Zigeunermandoline. Wenn man sich das Video anschaut kann man erkennen, dass es sich bei diesem Instrument offensichtlich um ein ganz normales Mandolinenbanjo handelt, das aber wie eine Slide-Gitarre / Bottleneck-Gitarre / Hawaiigitarre gespielt wird. Dabei werden die Saiten nicht gegriffen sondern mit einem Glas- oder Metallrohr berührt, wodurch übergangslose Glissandi möglich sind – jeder wird diesen Klang von typischer Hawaii-Musik, oder auch aus Country- oder Bluegrass Musik kennen. Im dem gezeigetn Video kann man sehr gut das Wechselspiel zwischen Balalaika und der Zigeunermandoline hören, wie sie das Gezwitscher der Lärche imitieren.

Die Verbindung dieser Spielart zu den Zigeunern war mir allerdings neu. Leider habe ich kein Video gefunden auf dem man genauer sehen kann wie Nikolaj Nitsche das Instrument spielt.

Im zweiten Video kann man Larissa Stroganoff singen hören, dieses Mal begleitet von Gitarre und Balalaika:

Bei diesem Video findet man den folgenden Text:

“ Sinfonie der Kulturen “ Mitschnitt des russischen Fernsehens vom 24. April 2009 mit Larissa Strogoff, dem Ensemble „Samowar“ sowie dem „Chor des russischen Volksliedes“ Korablino / Russland. Larissa Strogoff ist russisch-deutscher Abstammung und lebt mit ihrer Familie in Münster/Westfalen. Mit ihrem russischen Balalaika-Ensemble „Samowar“ tourt sie durch Europa und schreibt erfolgreich seit fünf Jahren ihre eigenen Songs & Chansons. Im September 2009 erscheint ihr 3. Studio-Album.

Noch ein weiteres Video mit dem bekannten Lied Moskauer Nächte, zusammen mit einem Chor, mit Bass-Balalaika und mit der Zigeunermandoline ganz links – leider ist keine Nahaufnahme davon zu sehen.

Playliste Larissa Strogoff


CD – Das Beste von Larissa Strogoff (Amazon Partnerlink):