Schlagwort: Kanada

Americana

Andrew Collins Trio – Ein Mix aus klassischem Bluegrass…

Andrew Collins ist mir zum ersten Mal auf der coolmandolin Website (gibt es leider nicht mehr) aufgefallen wo er seine Musik zur Verfügung gestellt hatte. Er gehört zu den besten und interessantesten Mandolinenspielern die ich kenne.

Vor einigen Jahren hat er das Andrew Collins Trio mit Mike Mezzatesta und James McEleney gegründet.

Jeder der drei Musiker beherrscht mehrere Instrumente, Andrew Collins spielt Mandoline, Mandola, Mandocello, dazu Gitarre oder auch mal Geige,  Mike Mezzatesta übernimmt Mandoline, Mandola oder Gitarre und auch der Bassist kann zur Abwechslung auf dem Mandocello mithalten. Wenn sie auf Tour sind nehmen sie bis zu 13 Instrumente mit. Stilistisch bewegt sich das Ganze dann zwischen progressivem Bluegrass und klassischem Zupfensemble. Andrew Collins sagt in einem Interview dass er das Trio mag, da es in dieser Besetzung viel Platz gibt kreativ zu sein, viele Möglichkeiten gibt die Klangfarben zu gestalten.

Gerade hat das Trio eine Doppel-CD veröffentlicht – tounge groove. Die CD Tounge enthält 11 Songs, die CD Groove 8 instrumentals.

Für die vorherige CD And It Was Good hat Andrew Collins Stücke über die 7 Tage der biblischen Schöpfungsgeschichte komponiert – dabei wurde das Trio auch durch ein Streichquartett unterstützt.

Promotional Video über das Andrew Collins Trio

Es gibt viele tolle Videos mit dem Andrew Collins Trio bei youtube, ich habe eine schöne Playliste zusammengestellt – viel Spass!

Playliste The Andrew Collins Trio

Ein komplettes Konzert von 2017 ist ebenso verfügbar – empfehlenswert! Read more „Andrew Collins Trio — Ein Mix aus klassischem Bluegrass und Folk mit Jazz, Swing und Keltischer Musik“

Rock und Pop

Sgt. Pepper’s Lonly Hearts Club Band – Art of…

Vor einigen Jahren habe ich auf der Website des CBC Aufnahmen des Art of Time Ensembles aus Toronto entdeckt, ein Konzert bei dem das komplette Album Abbey Road der Beatles aufgeführt wurde, vierzig Jahre nach der Veröffentlichung des Album.

Dieses Jahr nun wird ein anderes Album der Beatles 50 Jahre alt – Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band.

Das Art of Time Ensemble hat vor 5 Jahren beim 45. Jahrestag des Albums eine Aufführung des kompletten Albums live gespielt. Das ganze Konzert ist im youtube Kanal des Art of Time Ensembles zu finden (nur Audio). Eine tolle Aufführung eines der besten Alben der Musikgeschichte. Es ist vor allem toll wie die vielen speziellen Soundeffekte der Beatles live umgesetzt werden.

Art of Time Ensemble – „Lovely Rita“ by Lennon/McCartney

Recorded live in concert on June 1st, 2012 – the 45th anniversary of Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band
Arranged by Jim McGrath, Carolyn – Blackwell – viola, Andrew Burashko – piano, Alastair Eng – cello, John Johnson – tenor sax, Larry Larson – trumpet, Andy Maize – vocal, John Mann – vocal, Veronique Matthieu – violin, Rachel Mercer – cello, Craig Northey – vocal, Steven Page – lead vocal, Douglas Perry – viola, Joseph Phillips – double bass, Rob Piltch – guitar, Rick Sacks – percussion, Stephen Sitarski – violin,

Read more „Sgt. Pepper’s Lonly Hearts Club Band — Art of Time Ensemble, Harbourfront Centre Theatre, Toronto“

Gitarre

Erik Mongrain – Der Meister der Air Tap Technik…

Erik Mongrain hat mit seiner Gitarre eine Technik bis zur Perfektion weiterentwickelt die als Air Tap bezeichnet wird. Dazu legt er seine Gitarre flach vor sich hin und spielt gleichzeitig mit der linken und rechten Hand. Die linke Hand erzeugt die Töne nur durch Aufschlagen der Finger auf die Saiten und das Griffbrett, eine Technik die auch schon die Klassiker der Gitarre kannten, die aber heute durch die Möglichkeit der elektrischen Verstärkung viel wirkungsvoller eingesetzt werden kann. Dazu wird die rechte Hand als zweite Stimme eingesetzt mit den bekannten Zupf- und Schlagtechniken, mit Flageolett-Tönen und Perkussionseffekten. So entsteht ein vollklingendes und vielseitiges Klangbild, man glaubt nicht nur eine Gitarre zu hören sondern fast ein ganzes Gitarrenensemble. Schon 2004 ist Erik Mongrain mit dieser Technik bei eine Talentshow aufgetreten:

Erik Mongrain – Airtap 2004 – Party de Noël

Prestation d’Érik Mongrain au Party de Noël des Pourris de Talent.Décembre 2004

2012 hat er das folgende Stück von seinem Album „Forward“ beim Canadian Guitar Festival aufgeführt:

CGF 2012: Erik Mongrain – „Rewind“

Erik Mongrain – „Rewind“ (original). Live, at the Canadian Guitar Festival 2012 August 4, 2012, Loughborough Lake, Kingston, Ontario Erik performs an original tune from his 2012 album „Forward“.

Erik Mongrain hat diese Technik zunächst bei der Strassenmusik ausprobiert. Bei Konzerten nutzt er diese Technik gerne um seine Nervosität zu bekämpfen. Im Moment arbeitet er an neuen Kompositionen – ich bin gespannt auf die nächste CD!

Playliste Erik Mongrain

Weitere Informationen


Amazon Partnerlink für die CDs Fates (2007) und Equlibrium (2008) von Erik Mongrain:

Gitarre

Maxim Cormier – Ein junger Gitarrenspieler von Cape Breton,…

Maxim Cormier, ein junger Gitarrenspieler aus Cape Breton, Nova Scotia in Kanada hat vor einiger Zeit ein Kampagne bei indiegogo durchgeführt um eine CD-Aufnahme zu finanzieren. Die Aufnahme möchte er zusammen mit seinem Vater Gervais Cormier machen. Ich habe das Projekt unterstützt und bin jetzt gespannt auf die Aufnahmen.

So hat er sich vorgestellt:

Hi, My name is Maxim Cormier. In the links below, you’ll find some more information on me. I have extremely lucky to receive the „Big Sampie Award“ given by the Celtic Colours‘ Drive’ers‘ Association and Lakewind Sound. This award allowed me to record my debut album.

A big part of my live performances are done with my father and best friend, Gervais Cormier. As much as I love my debut album, it only represents half of our live performance. With your help, we’re looking to put together an album that will represent the other half of our performances. This includes classical guitar repertoire played with a flatpick, some jazz, celtic medleys not featured on my first album, new fingerstyle compositions of mine, django reinhardt, my dad’s own compositions, etc.

Übersetzung: Hi, meine Name ist Maxim Cormier. In den Links unten werden sie weitere Informationen über mich finden. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich den „Big Sampie Award“ gewonnen habe der von der Celtic Colours‘ Drive’ers‘ Association und Lakewind Sound vergeben wird. Mit diesem Preis konnte ich mein Debut-Album aufnehmen.

Einen großen Teil meiner Live-Auftritte mache ich mit meinem Vater und besten Freund, Gervais Cormier. So sehr ich auch mein Debut-Album liebe, es repräsentiert nur die Hälfte unserer Live-Auftritte. Mit eurer Hilfe wollen wir versuchen die andere Hälfte unseres Programmes aufzunehmen. Das beinhaltet klassisches Gitarrenrepertoir gespielt mit Plektrum, etwas Jazz, Celtic Medleys die nicht auf dem ersten Album enthalten sind, neue Fingerstyle Kompositionen von mir, Djago Reinhardt, Kompositionen von meinem Dad, usw.

Maxim hat dafür einige neue Videos bei youtube eingestellt:

Maxim Cormier – Danielle (Official Video HD 2013)

Maxim Cormier – Home (Solo Guitar) Official Video HD 2013

Playliste Maxim Cormier

Die Cape Breton Post hat einen Bericht über Maxim Cormier veröffentlicht:

indiegogo Project von Maxim Cormier

Details zum indiegogo Projekt von Maxim Cormier mit den oben angesprochenen Links:

youtube Channel:

Maxim Cormier bei twitter:

Ähnliche Artikel in meinem Blog: