Kategorie: Mandola

Mandola

Studio Ghibli – Filmmusik aus Japan

Vor langer Zeit habe ich mir diesses Video gemerkt – ein Medley mit Musik aus den Filmen des Studio Ghibli. Studio Ghibli ist ein japanisches Filmstudio in dem bekannte Trickfilme wie Mein Nachbar TotoroPrinzessin MononokeChihiros Reise ins Zauberland und Das wandelnde Schloss produziert wurden.

スタジオジブリメドレー 2(STUDIO GHIBLI Medley 2)

Viele der Melodien aus diesen erfolgreichen Filmen sind sehr bekannt in Japan. Deshalb ist es nicht verwunderlich dass diese Musik  auch für Mandolinenorchester oder auch für Gitarre bearbeitet wurde und in Konzerten aufgeführt wird.

Ich habe einige Aufnahmen von Mandolinenorchestern gefunden und in meiner Playliste gesammelt. Dazu habe ich ein paar Videos mit Bearbeitungen für Gitarre ergänzt.

Die Playliste beginnt mit einem Duo für Mandoline und Mandola.

Playlist Studi Ghibli Melodies

Viel Spass mit der Musik von Studio Ghibli.

Weitere Informationen

Wikipedia über Studio Ghibli

K.K. Studio Ghibli (jap. 株式会社スタジオジブリ, Kabushiki-gaisha Sutajio Jiburi) ist ein japanisches Zeichentrickfilmstudio. Bekannte Anime-Produktionen des Studios sind zum Beispiel Mein Nachbar Totoro, Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland und Das wandelnde Schloss.

Komponisten

Vincent Beer-Demander – Virtuose an der Mandoline und Mandola,…

Vincent Beer-Demander ist ein aussergewöhnlicher Mandolinen- und Mandolaspieler und Komponist aus Frankreich. Ich habe ihn beim Eurofestival Zupfmusik zum ersten Mal als Solisten gehört und war sehr beeindruckt von seinem Auftritt.

Vincent Beer-Demander hat viele Werke für Solo-Mandoline oder Solomandola, Kammermusikwerke und auch mehrere Konzerte für Mandoline und Zupforchester komponiert. Viele seiner Werke sind als youtube-Videos zu finden.

Vincent Beer-Demander versteht es viel Klang aus seiner Mandoline oder Mandola herauszuholen. Dazu setzt er ausgiebig das Tremolo über mehrere Saiten ein. Bei ihm steht sind eher selten die zarten Mandolinentöne zu hören, häufig aber volle Akkorde und lautes Tremolo.

Neben eigenen Kompositionen spielt er auch gerne Bearbeitungen bekannter Stücke wie die Filmmusik von Morricone. Und oft improvisiert und lässt seiner Kreativität freien Lauf.

Ich habe eine Playliste mit interessanten Videos von Vincent Beer-Demander zusammengestellt – Viel Spass!

Playliste – Vincent Beer-Demander

Weitere Informationen

Website Vincet Beer-Demander (franz.)

(Übersetzung durch google): Der 1982 geborene Vincent Beer-Ask begann seine musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren an der Mandolin School und am CNR Toulouse. Im Jahr 2000 trat er der E.N.M d’Argenteuil bei, wo er den ersten Preis für Kammermusik und musikalische Ausbildung gewann, sowie einen ersten Mandolin-Preis in der Klasse von Florentino Calvo. Anschließend perfektionierte er sich am Konservatorium von Padua (Italien) bei Ugo Orlandi und an der Ecole Normale de Musique in Paris bei dem Meister Alberto Ponce, wo er einstimmig den renommierten Bachelor of Chamber Music Concert erhielt mit Glückwünschen von der Jury. Zur gleichen Zeit studierte er Orchestrierung und Komposition am C.N.R.R. in Marseille bei Régis Campo, wo er auch einstimmig den Ersten Kompositionspreis mit Glückwünschen von der Jury gewann.

Website der Estudiantina d’Argenteuil

Blues

Harrison Kennedy – Mandola-Blues

Beim CBC habe ich ein Konzert mit Harrison Kennedy entdeckt. Harrison Kennedy spielt dabei Mandoline, Banjo, Gitarre und Mundharmonika und singt dazu.

Harrison war in den 60er Jahren Mitglied der Band The Chairman of the Board mit der er sehr erfolgreich war:

In 1968 the Detroit POP GROUP “The Chairmen of the Board.” played all the top venues including JOHNNY CARSON’S TONIGHT SHOW, SOUL TRAIN and AMERICAN BANDSTAND and ENGLAND’S „TOP-OF-THE-POPS‘, doing our hit, “Gimme Me Just A Little More Time.” C.O.T.B. had performances with B.B. KING, JAMES BROWN, SMOKEY ROBINSON, STEVIE WONDER, FUNKADELICS and more. C.O.T.B. also performed many times at NewYorks Famous HARLEM’S APOLLO THEATRE.

In den letzten Jahren hat sich Harrison Kennedy als Bluesmusiker etabliert und drei CDs aufgenommen. Nachdem er sich zunächst mit Gitarre oder Slide-Gitarre begleitet hat verwendet er in der letzten Zeit auch Mandoline, Banjo oder Mandola (octave mandolin).

Harrison Kennedy – Tell the truth and shame the devil

Harrison Kennedy – Real Deal

Harrison Kennedy – Noonday Train

Playliste Harrison Kennedy

Weitere Informationen

Wikipedia über Chairman of the Board: http://en.wikipedia.org/wiki/Chairmen_of_the_Board

Homepage Electro-Fi records: http://www.electrofi.com/

Review „Voice Story“ 2005: http://www.bluesbox.de/html/reviews/reviews_k/reviews_kennedy.htm

Review „High Country Blues“: http://indangerousrhythm.blogspot.com/2008/03/harrison-kennedy-high-country-blues.html

Review „Shame the Devil“ (2012): http://blueshamilton.blogspot.com/2012/01/new-harrison-kennedy-cd.html

Mandola

Pettersson & Fredriksson – Nyckelharpa & Mandola – Toller…

Pettersson & Fredriksson – Nyckelharpa und Nordic Mandola  – ein tolles Duo aus Schweden mit einem grossartigen nordischen Sound.

Daniel Fredriksson war 2009 in beim TFF Rudolstadt am Magic Lute Project beteiligt (siehe meinen Blogbeitrag vor einigen Tagen).

Daniel Fredriksson spielt eine Nordic Mandola, ein Instrument das in den 1980er Jahren von Ale Möller zusammen mit zwei Instrumentenbauern konzipiert wurde.

The history of the nordic mandola is rather short – it was developed by swedish multi-musician Ale Möller and luthiers Christer Ådin and Anders Ekvall in the 80s.

Die Nordic Mandola ist ein Instrument mit 10 Saiten in 5 Chören, dabei sind die beiden tiefen Saiten verlängert. Normalerweise wäre die Stimmung eines solchen Instrumente:

C – G – D – A- E

Durch das Verlängern der Saiten ist die tiefste (5.) Saite nun auf A gestimmt, die zweittiefste (4.) auf F. Durch spezielle Mini-Kapos (Pin Point Capos) kann jede Saite aber um ein oder mehrere Halbtöne nach oben gestimmt werden, je nachdem welche Basstöne man für ein Stück braucht. Es ist also auch die Stimmung C G D A E wie bei einem Liuto möglich.

Most nordic mandolas have 5 choruses, with octaves on the C and G string.

But here’s the little peculiarity with this instrument. As Ale and Ådin/Ekvall developed the instrument, they found a need to be able to have different drones in the base. This led to the invention of something called “pin point capos”. The pin point capo is a little screw with a rubber packing on it which goes into holes drilled in the fretboard. This allows for shortening of single strings, and thus being able to change the base notes – without changing the tuning. The base strings are usually elongated/theorbed so the lowest string goes down to A, and the second goes to F.

Mit der Nordic Mandola kann man sehr tiefe Töne spielen – es klingt richtig nach Bass – das kann man bei einigen Stücken aus der neuen CD sehr gut hören. Auf den hohen Saiten kann man gut Melodien oder Akkorde spielen. Die Nordic Mandola ist also ein sehr vielseitiges Instrument, ideal für die Duo-Besetzung wie bei Pettersson &Fredriksson

Daniel Pettersson spielt die Nyckelharpa, ein anderes tolles Instrument aus dem Norden, mit einem fantastischen Klang

In dem folgenden Video von 2008 kann man Daniel Pettersson und Daniel Fredriksson und beide Instrumente sehr gut sehen und hören:

Pettersson and Frederiksson

Es gibt auch noch ein zweites Video von demselben Konzert: http://www.youtube.com/watch?v=U5pGvHMvocQ

Aktuelles Album Sotali

In diesem Sommer haben Pettersson & Fredriksson ihre dritte CD Sotali veröffentlicht – ein tolles Album das man online als Download oder als spezielles „unique custom pack“ kaufen kann: http://petfred.bandcamp.com/

Aber man kann sich auf dieser Seite auch das komplette Album anhören.

Hier ein Stück aus dem Album Sotali:

Pettersson & Fredriksson: Brand

Read more „Pettersson & Fredriksson — Nyckelharpa & Mandola — Toller Sound aus Schweden“