Schlagwort: Italien

Lieblingsstücke

Der Valzer per un Amore – Tolles Lied von…

Valzer per un Amore – dieses Lied habe ich schon vor vielen Jahren entdeckt. Trotzdem musste ich immer wieder nachdenken und suchen bis ich es wieder gefunden hatte. Damit das nicht wieder passiert gibt es jetzt also einen Beitrag über dieses Lied.

Getextet und gesungen wurde das Lied von Fabrizio de André der als einer der wichtigsten Sänger und Komponisten Italiens gilt. Die wichtigsten Informationen über Fabrizio de André findet man in der Wikipedia.

Die Melodie des Liedes basiert aber auf dem Valzer Campestre des italienischen Dirigenten und Komponisten Gino Marinuzzi. Hier eine Aufnahme dieses Walzers mit der Banda dell’Arma dei Carabinieri

Valzer Campestre, dalla Suite Siciliana di Gino Marinuzzi.
Qui è eseguito dalla Banda dell’Arma dei Carabinieri.
Una celebre versione è quella di Fabrizio De Andre nel disco Nuvole Barocche.

Il paesaggio che si vede è quello delle campagne fra Aidone (Enna) e Raddusa (Catania)

Das Lied wurde von Fabrizio de André auf der LP nuvole barocche im Jahr 1969 veröffentlicht, von dieser Aufnahme gibt es eine Reihe von Videos bei youtube.

Read more „Der Valzer per un Amore — Tolles Lied von Fabrizio de André / Valzer Campestre von Gino Marinuzzi“

Gitarre

Paolo Angeli – One Man Band – Was man…

Durch ein Tiny Desk Konzert bei npr habe ich vor Kurzem Paolo Angeli entdeckt.

Paolo Angeli hat seine sizilianische Gitarre (die etwas größer ist als eine normale Gitarre) im Laufe vieler Jahre so umgebaut dass er damit als One Man Band des 21. Jahrhunderts durch die Welt reisen kann.

Vielleicht die gravierendste Änderung sind die pedalgesteuerten Hämmer mit denen er die harmonische Grundlage seiner Musik gestaltet. Er nutzt das ähnlich wie das Pedal einer Kirchenorgel um eine eigene, unabhängige Bassstimme zu spielen.

Quer über die Decke der Gitarre sind weitere Saiten gespannt. Gelegentlich präpariert er seine Gitarre mit allen möglichen Objekten die er zwischen die Saiten spannt um diese abzudämpfen oder Nebengeräusche zu erzeugen. Er vergleicht dies mit dem präparierten Klavier von John Cage. Auch zwei große Spiralfedern sind an der Gitarre befestigt (das hat auch schon Maurizio Kagel gemacht…).

Weitere Effekte erreicht er durch kleine Propeller womit ein permanentes Tremolo erzeugen kann. Gelegentlich nutzt er das Instrument dann wie ein Violoncello und spielt mit dem Bogen auf Saiten die mit zusätzlich angebauten Holzwirbeln und einem Cellosteg über Korpus der Gitarre gespannt sind.

Mit einem angebauten Smartphone kann er schliesslich ebenfalls Klänge erzeugen – und damit manchmal auch die Konzertbesucher dazu bewegen, dass diese ihr Handy ausschalten.

Das Instrument wird zusätzlich verstärkt, die Saiten werden einzeln abgenommen, sodass auch leise Klänge gut zu den Zuhörern gelangen können. Dabei können auch noch elektronische Effekte zum Verzerren verwendet werden.

Schliesslich singt Paolo Angeli auch noch bei einigen Stücken.

Ich finde es faszinierend wie Paolo Angeli sein Instrument für eigene Kompositionen und geniale Bearbeitungen bekannter Stücke nutzt. Seine Aufführungen sind wirklich überzeugend und vermitteln den Eindruck, dass da ein komplettes Ensemble musiziert.

Die Playliste beginnt mit dem Video des NPR Tiny Desk Konzertes, es folgen viele andere Videos bei denen man die Klangkunst von Paolo Angeli entdecken kann.

Viel Spass mit der One Man Band von Paolo Angeli!

Playliste Paolo Angeli

Auch bei vimeo findet man einige Videos, hier ein Beispiel (weitere Videos findet man über den Begleittext dieses Videos):

Read more „Paolo Angeli — One Man Band — Was man mit einer Gitarre so alles machen kann“

Lieblingsstücke

Vieni sul Mar – Ein populäres Volkslied aus Italien

Vor einiger Zeit habeich eine Playliste mit Aufnahmen des populären italienischen Volksliedes Vieni sul Mar zusammen gestellt. Dieses Lied ist seit langem populär. Es gibt historische Aufnahmen aus dem frühen 20. Jahrhundert. Oscar Aleman machte eine schöne jazzige Aufnahme von diesem Lied. Und André Rieu spielte Vieni sul Mar vor tausenden von Zuschauern bei einer Livesendung im Fernsehen.

Vieni sul mar kann man auch sehr gut mit Zupfinstrumenten spielen, entweder solo auf der Mandoline oder zusammen mit anderen Zupfinstrumenten.

Das Lied war auch in den Niederlanden populär, dort kennt man es als Twee ogen zo blauw. Auch in Japan kennt man das Lied.

Den selben Refrain wie Vieni sul Mar verwendet das Lied Two lovely black eyes, die Strophen der beiden Lieder unterscheiden sich aber.

Playlist Vieni sul Mar / Twee ogen zo blauw / Two lovely black eyes

Noten zu Vieni sul Mar

Free sheet music : Traditional – napolitan folk song – Vieni sul mar (Lead sheet)

Noten für „Two lovely black eyes!“:

Diskussion über Vieni sul Mar

Eine Diskussion über den Ursprung des Liedes findet man im Mandolin Cafe, dort gibt es auch kostenlose Noten für das Lied:

Eine weitere Diskussion befasst sich mit dem Lied „Two lovely black eyes“ das denselben Refrain hat wie Vieni sul Mar:

Discussion at mudcat.org about Vieni sul Mar and the related song Two lovely black eyes

Weitere Informationen


Amazon Tipp (Partnerlink)

Northern Italian & Ticino Region Folk Songs for Mandolin

Mandolinenorchester

Salvatore Falbo Giangreco – Kompositionen für Mandolinenorchester

Die Kompositionen von Salvatore Falbo Giangreco sind besonders in Japan beliebt. In einer Auswertung über die meistgespielten Komponisten bei japanischen Mandolinenorchestern belegte Falbo den 6. Platz. Ich habe viele Videos von japanischen Mandolinenorchestern mit Werken Falbos gefunden, aber bisher keine Videos eines deutschen oder europäischen Orchesters.

Aus diesem Grund möchte ich die Werke von Salvatore Falbo Giangreco hier einmal vorstellen. Für jedes Werk gibt es eine Playliste mit den Aufnahmen die ich gefunden habe.

Salvatore Falbo Giangreco – Ouverture in Re min

Das erste Video dieser Playliste ist eine Aufführung mit dem Orchester Arte Tokyo unter der Leitung yon Yasunobe Inoue. Dieses Orchester spielt eine längere Fassung der Ouverture in D-Moll die nach der Originalpartitur erstellt wurde. Die folgenden Videos zeigen dann Aufführungen der offiziellen Fassung die auch im Nakano Archiv verfügbar war.

Salvatore Falbo Giangreco – Suite Campestre

Danza a vespro – Serenatella – Alba di Festa

Der dritte Satz „Alba die Festa“ wurde beim All Japan Mandolin Competition von vielen verschiedenen Zupforchestern gespielt – das dritte Video in der Playliste ist eine Zusammenstellung dieser Aufführungen.

Read more „Salvatore Falbo Giangreco — Kompositionen für Mandolinenorchester“