Blog

Blog

Festival

Knorr Mandolinen beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim

Die Meisterwerkstatt Klaus Knorr für Mandolen, Solisten- und Konzertmandolinen, vertreten durch Steffen Meinel, hat beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim ihre Instrumente ausgestellt. Klaus Knorr hat sich inzwischen vom Bau der Instrumente zurückgezogen und seine Werkstatt an die Firma Wünsche übergeben.

Schülermandolinen

Steffen Meinel hatte vier Schülermandolinen dabei. Jede Mandoline war mit anderen Hölzern gebaut – Padouk, Ovangkol, Elsbeere und Eyong. Ovangkol sieht am dunkelsten aus und erinnert etwas an Palisander. Ovangkol hat eine tolle rötliche Farbe. Elsbeere ist ein einheimisches Holz, hell und fein gemasert. Eyong ist ebenfalls hell, mut unruhiger Maserung. Die Schülermandolinen kosten ca. 1800,- €.

Read more „Knorr Mandolinen beim Landesmusikfest des BDZ BW in Mannheim“
Alte Musik

Alon Sariel – Plucked Bach

Alon Sariel hat sein neues Allbum „Plucked Bach“ gerade bei einem Konzert der Norddeutschen Rundfunks vorgestellt.

Alon hat Sätze aus den Suiten für Violoncello für verschiedene Zupfinstrumente bearbeitet. Unter anderem sind Erzlaute, Barockgitarre, Oud und Mandoline zu hören. Zwischen den Stücken erzählt Alon über seine Ideen, wie er die Instrumente für die einzelne Stücke ausgewählt hat, und was das besondere bei jedem Instrument ist.

Ich finde es spannend die verschiedenen Instrument zu hören (und zu sehen). Alon Sariel ist ein Spezialist für Alte Musik und seine Arrangements sind sehr gelungen.

Neben des Stücken von Johann Sebastian Bach ist auch die „Mandolin Partita No. 1“ von Alon Sariel zu hören – ein interessantes Stück das von Bachs Cellosuiten inspiriert wurde.

Das Konzert ist auf der Website des NDR als Audio-Aufzeichnung und als Video verfügbar.

Einzelne Stücke aus dem Albun sind auch bei youtube zu finden:

Cello Suite n° 2 – Sarabande (Oud)
Cello Suite n° 6 – Gavotte (Baroque Guitar)
Alon Sariel – Prelude (from Mandolin Partita no. 1)

Alon Sariel – Gigue (from Mandolin Partita no. 1)

Beim NDR ist auch noch ein Konzert von Alon Sariel mit der Blockfötenspielerin Elisabeth Champollion zu finden:

In der Konzertreihe „NDR Kultur à la carte EXTRA“ haben wir im ersten Corona-Winter norddeutsche Musikerinnen und Musiker mit Live-Konzerten präsentiert – bei uns im Studio, im Radio und als Videolivestream. So hat NDR Kultur Künstlerinnen und Künstler im Norden unterstützt. Wir wiederholen eine Auswahl dieser bemerkenswerten Konzerte: heute das der Blockflötistin Elisabeth Champollion und des Lautenisten Alon Sariel vom 3. Februar 2021. Auf dem Programm standen vorwiegend Werke der Alten Musik, aber auch ein paar modernere Überraschungen.

NDR A la carte

Das Video dazu findet man auch bei youtube:

Konzerte

40 Jahre Mülheimer Zupforchester – Jubiläumskonzert

Das Mülheimer Zupforchester gehört zu den besten Zupforchestern in Deutschland. Es besteht seit 40 Jahren.

Das verspätete Jubiläumskonzert wurde aufgezeichnet und ist bei youtube zu finden.

Auf dem Programm standen ganz unterschiedliche Werke, darunter auch mehrere Uraufführungen.

Das Programm:

Leopold Mozart (1719-1787) Für Wolfgang – Suite Nr. VIII d-Moll – (03:23) 1. Angloise 2. Menuett I 3. Fantasia 4. Menuett II 5. Mourqui

Owen Hartford (ca. *1950) Urban Sketches – (11:18) 1. Circuits 2. Underground 3. Walk About 4. Fast Lane

Jürgen Klose (*1946) Summertrip für Zupforchester – (19:47) 1. Rondo 2. Ostinato 3. Tatry

Aris Alexander Blettenberg (*1994) HELLAS – Suite alla greca – (34:05) „Für meine Zupferfamilie, das Mülheimer Zupforchester, zum 40-jährigen Bestehen“ I. Hymnos II. Syrtaki III. Zeimbekiko IV. Kalamatianos URAUFFÜHRUNG Dirigent: Karsten Richter

PAUSE

Aris Alexander Blettenberg (*1994) und Dominik Hackner (*1968) Suite aus der Zaubermandoline – (46:36)

Dominik Hackner (*1968) Asrael – (55:31) op. 69 URAUFFÜHRUNG

Stefan Hippe (*1966) SMS zum Jubilee – (1:06:11) „Dem Mülheimer Zupforchester zum 40-jährigen Jubiläum 2020 und Dominik Hackner eine SMS (Short Music Story)“ URAUFFÜHRUNG

Yasuo Kuwahara (*1946) Song of Japanese Autumn (Shoshu-no-Uta) – (1:09:47)

ZUGABEN – (1:23:30)


Einzelne Stücke von diesem Konzert wurden auch als eigene Videos bei youtube eingestellt. Alle Videos finden sie im Kanal des Mülheimer Zupforchesters.

Informationen über das Orchester und seine Veranstaltungen finden sie auf der Website des Orchesters:

CD

Jochen Ross – Neue CD „Tides“

Jochen Ross hat gerade seine neue CD Tides veröffentlicht.

Auf dieser CD hat Jochen Ross Stücke zusammengestellt die ihn in den letzten Jahren begleitet haben, Lieblingsstücke, Eigenkompositionen und Stücke die in Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern entstanden sind.

Auf diesem Album sind also ganz unterschiedliche Stücke zu hören – Solowerke von Johann Sebastian Bach, Stücke die von der Musik Bachs inspiriert wurden, Stücke für Mandoline allein, oder für Mandoline zusammen mit anderen Instrumenten – auch so ausgefallene Instrumente wie Sitar, Duduk oder Hang. Schließlich auch ein Stück das beim Experimentieren mit einem besonderen Synthesizer entstanden sind.

Jochen Ross nimmt uns mit auf eine Klangreise durch Raum und Zeit. Er schreibt auf seiner Website:

Was war bisher alles angespült worden in den inneren Räumen des musikalischen Unterbewusstseins? Rock? Selbstverständlich. Popmusik? Warum nicht! Weltmusik? Klar, aber was ist das eigentlich? Jazz? Besser spät als nie. Schottische Folklore? Geht nicht ohne. Und … Metal? Nun ja, … scheint so. Johann Sebastian Bach sowieso, Arvo Pärt auch und noch viel, viel mehr – akustisch oder verstärkt, handgemacht oder elektronisch: sei’s drum.

https://jochenross.com/music.html

Ich fand es spannend die Mandoline in ganz verschiedenen Klangwelten zu entdecken. Bei den Solostücken von Johann Sebastian Bach zeigt Jochen Ross wie virtuos er sein Instrument beherrscht. Das E-Dur Präludium BWV 1006 und die Gigue BWV 1004 sind tolle Stücke auch für die Mandoline. Und die Sarabande aus der Cellosuite No. 6 BWV 1012 mit der Bassstimme von Oliver Kälberer ist einfach wunderschön.

Andere Juwelen auf dieser CD sind „With the Trust of a Child“ – ein meditatives Stück mit Sitar, Duduk und Mandoline, „Waltz for D“ mit Jens-Uwe Popp an der Gitarre und Matthias Akeo Nowak am Bass, und ganz besonders „My Beautiful Mandolin Friend“ von Nigel Gatherer, komponiert zum Andenken an die 2010 verstorbene Mandolinistin Alison Stephens. Für das letzte Stück der CD „Für Alina“ von Arvo Pärt wechselt Jochen Ross zum Klavier.

Ganz andere Klänge sind in den übrigen Stücken Spring, Lounge, Morning Rain und Rowing zu hören – dichte, elektronisch bearbeitete Klänge, Percussion, Synthesizer, prägnannte Bässe, Trompete oder Cello – und dazwischen immer wieder Jochen Ross mit seiner Mandoline.

Eine abwechslungsreiche und hörenswerte CD die die Mandoline in vielfältigen Besetzungen und Stilrichtungen präsentiert.

Ein Trailer für die CD ist bei youtube zu sehen:

Die CD ist am 1. 7. 2022 erschienen und wird bald auf den verschiedenen Streaming Platformen verfügbar sein. Weitere Informationen über den folgenden Link: