Blog

Blog

CD

Family Life – 20 Jahre Marijke und Michiel Wiesenekker

Seit 20 Jahren spielen Marijke und Michiel zusammen als Duo. Das Duo stammt aus Amsterdam und nennt sich deshalb Amsterdams Gitaar en Mandoline Duo. Schon bevor das Duo gegründet wurde spielten Marijke und Michiel in der Band Survivors mit Juno Jimmink am Schlagzeug.

Wiesenekker-CDs: wouldn’t listen, a patchwork landscape, baumstrasse 14 und Family-Life

Die Musik des Duos hat sich immer an der Rockmusik, der Bluegrass Musik, dem Blues und auch ein bisschen an der typischen Mandolinenmusik orientiert. E-Gitarre, E-Bass, elektrische, verstärkte Mandoline, Effektgeräte bestimmen von Anfang an und bis heute den Sound des Duos.

Marijke und Michiel Wiesenekker * Family-Life

Mir hat die Musik von Marijke und Michiel von Anfang an sehr gefallen weil diese beiden immer sehr kreativ mit den Vorlagen umgehen. Klassische Stücke werden nicht einfach so gespielt wie sie notiert sind, sondern durch eigene Ideen bereichert, mit zusätzlichen Stimmen erweitert, oder auch mit eigenen Stücken kombiniert. Der Klang von Mandoline und Gitarre wird gelegentlich mit Effektgeräten verändert, neben klassischer Mandoline kommen die elektrische Mandoline oder auch mal eine Mandola zum Einsatz. Michiel spielt verschiedene Gitarren, mal eine rockige E-Gitarre, mal ganz klassisch, oder auch zur Abwechslung eine Baritongitarre. Daneben kommen E-Bass oder verschiedene Perkussion-Instrumente zum Einsatz. Das macht die Aufnahmen so interessant – immer wieder sind neue Klänge zu hören, immer wieder gibt es überraschende Momente.

Family-Life ist eine Doppel-CD. Auf der CD 1 (classical pieces) findet man klassische Stücke und Eigenkompositionen von Marijke und Michiel – alles Stücke die auf ihren bisherigen CDs schon mal aufgenommen wurden, Stücke die sie immer wieder bei ihren Konzerten gespielt haben. Sehr gut gefällt mir die Sonata von A. Corelli. Ein weiteres Highlight ist Souvenir de Sicilia von S. Leonardi (auch als erstes Video in der Playliste unten zu finden). Drei Eigenkompositionen der Wiesenekkers dürfen nicht fehlen. Zum Abschluss erklingt ein bekanntes Lied aus den Niederlanden – Aan de Amsterdamse Grachten.

Auf CD 2 (freewheeling music) spielt und singt das Duo Songs aus Blues, Bluegrass, Country, Jazz und Rock & Roll. Auch hier sind die Arrangements sehr gelungen und überzeugend. Mit zwei Zupfinstrumenten und zwei Stimmen ist so einiges möglich. Sehr gut gefällt mir die Interpretation von Good Morning Little Schoolgirl. Auch die Eigenkomposition Canyon wird sehr spannend gespielt. Abwechslung bringt Jolie ma Belle, ein Fiddletune mit Mandoline und akustischer Gitarre das an Oldtime und Ragtime erinnert. Nicht verpassen sollte man den kleinen Gag beim letzten Song Southern Moon – nach etwa 30 Sekunden Stille folgt noch ein kleines instrumentales Nachspiel. Diese CD kann man öfters hören und wird immer wieder etwas neues entdecken.

Marijke und Michiel Wiesenekker * Family-Life * Tracklist
Read more „Family Life — 20 Jahre Marijke und Michiel Wiesenekker“
Andere Zupfinstrumente

Puuluup – Das Duo mit der Streichleier Jouhikko

Durch eine Sendung in Deutschlandfunk Kultur bin ich auf Puuluup aufmerksam geworden. Puuluup ist ein Duo aus Estland das sich überwiegend mit der Jouhikko (engl. Hiiu kannel) , einer gestrichenen Leier, begleitet. Das Instrument ist sehr selten, wer anfängt das Instrument zu spielen kann sich nach kurzer Zeit zu den Top 100 der Jouhikko-Spieler zählen.

Das Duo besteht aus Ramo Teder und Marko Veisson. Ausser ihren Leiern verwenden die beiden Spieler auch Lopp Stations mit denen sie einen Klangteppich erzeugen können.

Sie treten meist im dunklen Anzug auf wie hier (Screenshot von einem youtube Video):

Dabei nutzen sie ihre Instrumente sehr kreativ, man braucht ja nicht unbedingt die Saiten zu streichen, sondern man kann auch die Stimmwirbel mit dem Bogen zum klingen bringen.

Schöne Bilder und Beispiele für die Musik von Puuluup findet man in dem folgenden Video:

Eine der Leiern in Nahaufnahme (Screenshot aus dem obigen Video)

Playliste Puuluup

Review: https://www.global-music.de/review/puuluup-suuta-mu-lumi/

Interview (Engl.): https://www.estonianmusicweek.ca/news/puuluup-interview-

Wikipedia über Jouhikko: https://de.wikipedia.org/wiki/Jouhikko

Jouhikko, auch jouhikannel oder jouhi kantele, ist die seltene Form einer zwei- oder dreisaitigen, mit einem Bogen gestrichenen Leier, die in der Volksmusik in Finnland gespielt wird. Der Namensbestandteil kantele bezieht sich auf die andersgeartete, finnische griffbrettlose Zither kantele und jouhi (finnisch „Rosshaar“) bezeichnet allgemein Streichinstrumente.

Duo

Emanuele Barbella – Duette für 2 Mandolinen

Vor Kurzem habe ich zusammen mit einer Domraspielerin aus der Ukraine einige Duos gespielt. Eines der Duos war ein Satz aus einer Sonate von Emmanuele Barbella. Diese Duette von Barbella sind sehr schöne Duos für zwei Mandolinen, es macht Spass die Stücke zu üben und zusammen zu spielen.

Aus diesem Anlass habe ich eine Playliste mit weiteren Videos der Duos von Emmanuele Barbella zusammengestellt.

Playliste E. Barbella – Duos für zwei Mandolinen

Die Duos von Emmanuele Barbella sind in zwei Heften beim Schott Verlag erschienen. Diese Noten sind im Notenhandel oder auch bei Amazon erhältlich (siehe Partnerlinks unten).

Noten von Barbella sind auch als Scan der originalen Noten in der Petrucci Library zu finden:

Noten von E. Barbella in der Petrucci Library (IMSLP): https://imslp.org/wiki/Category:Barbella%2C_Emanuele

Sechs Duette: https://imslp.org/wiki/6_Violin_Duets_(Barbella%2C_Emanuele)

Barbella Duos bei Amazon (Partnerlink / Werbung)

Japan

Carlo Aonzo – Japan 2019

Carlo Aonzo hat 2019 eine lange Tour durch Japan gemacht. Inzwischen sind einige Videos von dieser Tournee bei youtube zu sehen.

Carlo spielt zusammen mit Takeshi Yoshida Duette für zwei Mandolinen, mit dem Gitarristen Hidenari Haginoya Stücke für Mandoline und Gitarre. Danach folgen verschiedene Stücke für Mandoline und Zupforchester. Zum Abschluss spielt Carlo mit tosendem Applaus von Orchester und Publikum Splitting it Up von Bickford.

Hier die komplette Playliste des Konzertes