Schlagwort: Mandoline

Lieblingsstücke

David Grisman – Op. 38

Kürzlich habe ich zwei kleine Büchlein mit Noten von David Grisman wieder entdeckt und ein Stück daraus für youtube aufgenommen. Das eine heist Heft heisst „ten tunes in nine keys“, das andere „Bluegrass Mandolin Solos“. Beide wurden herausgegeben von der Zeitschrift „Mandolin World News“ und editiert von Dix Bruce.

Op. 38 ist eine einfaches Stücke das viel Spass macht – man möchte gar nicht mehr aufhören mit dem Spielen. Wie bei allen Videos der letzten Zeit habe ich die Akkorde zuerst mit dem Looper aufgenommen und dann dazu gespielt. ZumÜben habe ich es erst ein bisschen langsamer gespielt, für das Video habe ich dann ein schnelleres Tempo gewählt.

David Grisman schreibt bei Mandozine – wo man TABS dieses Stückes finden kann – dass das Stück zuerst für Mandoline geschrieben wurde, dass er aber bald merkte dass es noch besser auf Mandola oder Mandocello klingt.

Op. 38 – Video mit Mandola und Mandocello

David Grisman spielt eine (amerikanische) Mandola, Mike Marshall spielt Mandocello, ausserdem sind mit dabei Darol Anger (Violine) und Mark O’Connor (Gitarre).

Op. 38 – Mein Video

Playliste – Op. 38 – David Grisman

Weitere Hinweise

Tabs für Op. 38 (TablEdit Format) findet man bei Mandozine

ten tunes in nine keys by David Grisman
Vorwort im Heft ten tunes in nine keys von Dix Bruce – Editor Mandolin World News
Mandoline

Ashley Broder – Mandolinistin aus Kalifornien

Im Mandolin Cafe werden immer wieder Mandolinisten vorgestellt. Im Januar 2019 war hier ein Interview mit der jungen Mandolinistin und Komponistin Ashley Broder zu lesen.

Ashley war im vergangenen Jahr in der Video-Reihe „Mandolin Mondays“ von David Benedict mit ihrem Stück „The Race“ zu sehen:

In den letzten Jahren hat sie in verschiedenen Gruppen gespielt.

Als Duo Sam ’n Ash spielt Ashley mit der Akkordeonistin Samantha Harvey.

Auf ihrer CD Two Trees ist sie mit Ben Schreiber (Violine) und Aria dieSalvio (Violoncello) zu hören.

Mit der Gruppe Syncopaths spielt Ashley seit vielen Jahren bei Contra Dance Veranstaltungen, die Gruppe spielt aber auch reine Konzerte. Die Band hat 2005 und 2010 CDs veröffentlicht. Auf der Website findet man folgenden Text über die Band:
„From dance floors to concert halls, the Syncopaths bring a fresh, contemporary spin to music and songs rooted in the Scottish, Irish, and American folk traditions. Evolving beyond their contra dance origins, they are creating a „chamber folk“ sound characterized by the compelling, rhythmic interplay of fiddle and mandolin, rich vocals, and unexpected colors and rhythms from the piano and bodhrán. The exuberant joy they derive from the music and each other is palpable and contagious.

Die Spieler der Band haben wohl öfters gewechselt, Ashley spielt aber schon seit längerer Zeit die Mandoline. Daneben sind Fiddle, Bodhran und Piano zu hören.
Ich habe eine Playlist mit Videos der Syncopaths zusammengestellt.

Gelegentlich greift Ashley Broder auch zur elektrischen Mandoline.

Website Ashley Broder

Youtube Kanal Ashhley Broder

Mandoline

Ugo Orlandi – Serenata Veneziana – Barkarolen, Gondellieder und…

Diese CD wurde ca. 1999 aufgenommen. Sie enthält 17 typische italienische Stücke für Mandoline oder Mandola solo oder mit Begleitung von Gitarre oder Klavier, dazu einige Quartette und Quintette. Dabei sind Kompositionen von Raffaele Calace, Carlo Munier, Valentine Abt, Jules Cottin, Giuseppe Pettine, Eduardo Mezzacapo.

Eine schöne CD mit Barkarolen, Gondelliedern und Serenaden aus der Blütezeit der Mandoline um 1900. Wer auf der Suche nach dieser Art von Musik ist sollte sich die CD anhören.

Playliste – Serenata Veneziana – Ugo Orlandi

Website Ugo Orlandi

Discographie von Ugo Orlandi:
http://www.ugo-orlandi.it/LAY008/L00805.aspx?Arg=1002

Werbung: Amazon Partnerlink

Diese CD ist zur Zeit nur als mp3 Version bei Amazon erhältlich:

Serenata Venziana
Ugo Orlandi – Mandoline
Alessandro Bono, Gitarre
Maura Mazzonetto, Piano
Quintetto a Plettro „Raffaele Calace“
Ensemble „Quadro Raro“

Laute

Branle de Village – Aus dem Lautenbuch von Robert…

Branle (oder Bransle) heisst ein Tanz der im 16. Jahrhundert populär war. In den Lautenbüchern von Robert Ballard und Jean-Baptist Besard findet man Branles.

Von Robert Ballard sind mehrere Branles de Village bekannt die häufig gespielt werden.

Ich habe eine davon als Duo für zwei Mandolinen bearbeitet. Für mich handelt es sich bei dieser Musik um Tanzmusik, deshalb gehe ich davon aus dass die Melodie mehrmals nacheinander gespielt wurde. Denkbar ist aber auch dass man verschiedene Branles de Village als Medley zusammen spielte.

Branle de Village – Duo für zwei Mandolinen

Playliste Branle de Village

Auch in anderen Sammlungen wie dem Lautenbuch von Jean-Baptist findet man Branles. Sicher kann man weitere Stücke finden die sich gut für die Mandoline eignen. Mit dem Folketunefinder kann man die Noten für viele Branles finden.

Weitere Informationen

Wikipedia über Branle

Werke von Robert Ballard (1527-1588) in der Petrucci Library

Werke von Jean-Baptist Besard in der Petrucci Library

Kostenlose Noten – Viele Branles findet man mit dem Folketunefinder

Werbung / Partnerlinks

Unterstützen sie mein Blog! Infos und Partnerlinks hier!