Schlagwort: Mandoline

Mandoline

Ugo Orlandi – Serenata Veneziana – Barkarolen, Gondellieder und…

Diese CD wurde ca. 1999 aufgenommen. Sie enthält 17 typische italienische Stücke für Mandoline oder Mandola solo oder mit Begleitung von Gitarre oder Klavier, dazu einige Quartette und Quintette. Dabei sind Kompositionen von Raffaele Calace, Carlo Munier, Valentine Abt, Jules Cottin, Giuseppe Pettine, Eduardo Mezzacapo.

Eine schöne CD mit Barkarolen, Gondelliedern und Serenaden aus der Blütezeit der Mandoline um 1900. Wer auf der Suche nach dieser Art von Musik ist sollte sich die CD anhören.

Playliste – Serenata Veneziana – Ugo Orlandi

Website Ugo Orlandi

Discographie von Ugo Orlandi:
http://www.ugo-orlandi.it/LAY008/L00805.aspx?Arg=1002

Werbung: Amazon Partnerlink

Diese CD ist zur Zeit nur als mp3 Version bei Amazon erhältlich:

Serenata Venziana
Ugo Orlandi – Mandoline
Alessandro Bono, Gitarre
Maura Mazzonetto, Piano
Quintetto a Plettro „Raffaele Calace“
Ensemble „Quadro Raro“

Laute

Branle de Village – Aus dem Lautenbuch von Robert…

Branle (oder Bransle) heisst ein Tanz der im 16. Jahrhundert populär war. In den Lautenbüchern von Robert Ballard und Jean-Baptist Besard findet man Branles.

Von Robert Ballard sind mehrere Branles de Village bekannt die häufig gespielt werden.

Ich habe eine davon als Duo für zwei Mandolinen bearbeitet. Für mich handelt es sich bei dieser Musik um Tanzmusik, deshalb gehe ich davon aus dass die Melodie mehrmals nacheinander gespielt wurde. Denkbar ist aber auch dass man verschiedene Branles de Village als Medley zusammen spielte.

Branle de Village – Duo für zwei Mandolinen

Playliste Branle de Village

Auch in anderen Sammlungen wie dem Lautenbuch von Jean-Baptist findet man Branles. Sicher kann man weitere Stücke finden die sich gut für die Mandoline eignen. Mit dem Folketunefinder kann man die Noten für viele Branles finden.

Weitere Informationen

Wikipedia über Branle

Werke von Robert Ballard (1527-1588) in der Petrucci Library

Werke von Jean-Baptist Besard in der Petrucci Library

Kostenlose Noten – Viele Branles findet man mit dem Folketunefinder

Werbung / Partnerlinks

Unterstützen sie mein Blog! Infos und Partnerlinks hier!

Kostenlose Noten

Anne Delong – Fiddle Tunes zum Mitspielen für Violine,…

Vor längerer Zeit habe ich den youtube Kanal von Anne Delong entdeckt. Anne Delong ist eine Mandolinenspielerion aus Ontario, Kanada. Sie komponiert auch Fiddle Tunes und andere Melodien. In ihrem youtube Kanal kann man einige ihrer Stücke finden und anhören. Damit man mitspielen kann werden die Noten dazu angezeigt. Zum Ausdrucken der Noten kann man sich einfach ein Bildschirmfoto machen. Anne Delong hat auch zwei Notenbücher veröffentlicht – Informationen dazu gibt es auf ihrer Website.

Anne Delong war früher Lehrerin und Bibliothekarin. Sie hat unter anderem Computerunterricht gegeben. So wundert es nicht dass Anne ihre Kompositionen im Internet mit youtube und Websites bekannt macht. Anne Delong ist auch als Webmaster für mehrere Websites zuständig, unter anderem für die Mandolin Society of Peterborough.

Mike Cole und Anne Delong sind zusammen bei einem kleinen Festival in Whitevale, Ontario im September 2018 aufgetreten. Davon gibt es ein VIdeo.

Mike and Anne at Whitevale PorchFest September 2018

Das neueste Stück im youtube Kanal heisst Carly, Bring the Barley.

Carly, Bring the Barley

Silver Street Stride

Read more „Anne Delong — Fiddle Tunes zum Mitspielen für Violine, Mandoline und Blockflöte“
Mandoline

Florentino Calvo – Mandolinist aus Frankreich – Neue Musik…

Florentino Calvo ist einer der führenden Mandolinisten in Frankreich. Er studierte Mandoline und Gitarre am Konservatorium für Musik und Tanz in Argenteuil bei Mario Monti und in der Meisterklasse von Alberto Ponce.

Florentino Calvo hat sich sehr mit der zeitgenössischen Musik für Mandoline beschäftigt. Insbesondere mit dem Trio Polycordes (Mandoline, Harfe und Gitarre) hat er viele Zeitgenössische Werke aufgeführt und aufgenommen.

Aber auch die klassische und romantische Musik für Mandoline – Beethoven, Leone, Calace – spielt er gerne. Neben Aufnahmen als Duo mit Cembalo, Klavier oder Gitarre gibt es auch mehrere Solo-Mandolinen CDs mit den wichtigsten Werken für Mandoline solo.

Florentino dirigiert auch verschiedene Orchester in Frankreich, unter anderem das Ensemble MG21.

Bei youtube habe ich einige Live-Videos und mehrere komplette CDs von Florentino Calvo gefunden.

Playliste Florentino Calvo

Beethoven Sonatine, Aufnahmen mit dem Trio Polychordes, Florentino Calvo als Dirigent

Komplette CDs bei youtube

Gabriele Leone: Six sonates pour la mandoline et basse, Livre I (2015)

Ensemble Spirituoso

From Prag to Vienna

Florentino Calvo, Mandoline und Aline Zylberajch, Piano

Florentibo Calvo – Mandoline

Werke für Mandoline solo von Bach, Beer-Demander, Calace, Campo, Laurent und Leone

Duo Spirituoso – La Mandoline Baroque (2012)

Florentino Calvo, Mandoline und Maria Lucia Barros, Cembalo

siehe auch Info bei Arion Music

Recital de Mandoline (2002)

Werke für Mandoline Solo von Calace, Konietzny, Nakano, Riggieri, Mandonico, Gladd und Fantauzzi

Portraits en forme de miroir: Mandoline (2006)

Werke für Mandoline solo von Calace, Gal, Konietzny, Lacamp, Marucelli und Munier

 

Weitere Informationen

Website Trio Polycordes

Biografie Florentino Calvo (Trio Polycordes)

Website Ensemble MG21

Bio Florentino Calvo (engl.) – Highresaudio

Florentino CALVO
studied music at the National Music and Ballet School of Argenteuil, a very renowned place of mandolin teaching in France. He was awarded a first prize in the mandolin class of his teacher Mario Monti. In the same school, he studied the guitar in master Alberto Ponce’s class as well as analysis and harmony in Gérard Gastanié’s class.

He gives regular performances with the “Orchestre du Théâtre National de l’Opéra de Paris” and with other prestigious orchestras such as the “Ensemble Inter-Contemporain”, the “Orchestre National de France”, the “Orchestre de Paris”, the “Orchestre Philarmonique de Radio-France”. He has also appeared with other groups or ensembles such as “Ars Nova”, “l’Itinéraire”, “Diabolicus”, Collegium Novum. Co-founder member of the “TrioPolycordes” with the harpist Isabelle Daups and the guitarist Jean-Marc Zvellenreuther, he has been devoting himself to the contemporary repertoire – he has been offered works by Klaus Huber, Alexandros Markéas, Alain Louvier, Philippe Schoeller, Régis Campo, Ivan Bellocq, François Rossé, Zad Moultaka, Stéphane Leach, Gilles Carré, Luis Naòn…

His interest in plucked stringed instruments and his encounters with different musicians or composers led him to play other instruments such as the mandola, the mandolocello, the bouzouki and the oud. Since 1991, he has been directing the plectrum orchestra of the “Estudiantina d’Argenteuil”. Since 1995, beside Master Alberto Ponce, he has been supervising an international training course of mandolin within the Krüger foundation (Mas de la Coume) at Mosset near Prades.

Website lafollia.com – Trio polychordes, Florentino Calvo, Estudiantina d’Argenteuil, RÜKA, Mareike Schellenberger, Frederique Cambreling, Jean-Marc Zvellenreuther, etc.

CD Katalog lafollia.com